Pressemitteilung: Den Tiroler Bergsommer in vollen Zügen genießen (07/2013)

Familienwandern (7)
Strahlender Sonnenschein, den Duft von würzigen Almkräutern in der Nase, den Gipfel vor sich und die Vorfreude auf die Marend, die nach dem gelungenen Gipfelsieg auf der Hütte wartet: Das ist der Bergsommer in Tirol.

In der Region Hall-Wattens, circa 10 Kilometer östlich der Landeshauptstadt Innsbruck, lässt sich dieser besonders intensiv erleben. Umgeben vom imposanten Karwendel – Bergmassiv, das mit einer außergewöhnlichen Vielfalt von seltenen Pflanzen und Wildtieren aufwarten kann, und den sanfteren Tuxer Voralpen, die sich perfekt für genussvolle Tageswanderungen eignen, liegen die elf Orte der Region in einer bevorzugten Lage im Inntal.

Der Bergnatur auf der Spur

„Da, ein Murmeltier“, Stefan flüstert, damit der scheue Alpenbewohner sich nicht gleich wieder in seiner Höhle verkriecht. Seine Freundin Lisa staunt: Noch nie hat sie ein Wildtier so nahe erlebt. Die beiden wollten ursprünglich nur den Zirbenweg entlang wandern, einem Rundwanderweg auf 2000 m Seehöhe, der vom Patscherkofel zum Glungezer führt. Angeschrieben ist der Weg mit zwei Stunden Gehzeit, doch nun sind sie schon wesentlich länger unterwegs. Kein Wunder, hinter jeder Wegbiegung wartet ein faszinierender Ausblick, ein neuer Berggipfel, der sich harmonisch im Alpenpanorama einfügt, ein neuer Sehnsuchtsort, für den leider erst im nächsten Tirol – Urlaub Zeit ist. Und nun die Murmeltiere! Lisa strahlt: Besondere Erlebnisse wie diese sind es, die für sie den Bergsommer in Tirol ausmachen.

Für Naturliebhaber gibt es in der Region Hall-Wattens viel zu sehen: Der Alpenpark Karwendel zum Beispiel hat es sich zum Ziel gesetzt, die imposante Bergnatur für Besucher erlebbar zu machen. Ein Beispiel dafür sind die regelmäßig durchgeführten Nature – Watch – Touren.

Ausgerüstet mit eigens für die Wanderungen entwickelten Ferngläsern von Swarovski Optik und von ausgebildeten Nature Watch - Bergwanderführern begleitet, geht es auf Entdeckungsreise: Seltene Wildtiere wie Steinadler, Gämsen, Steinböcke, aber auch Edelweiß und Enzian findet man zwischen zerklüfteten Berglandschaften und saftigen Almwiesen.

Kugelspaß im Zirbenwald

„Schau, Mama, wie schnell meine Kugel rollt!“, Max läuft aufgeregt der Schanzenbahn im Kugelwald am Glungezer entlang. Die Zirbenholzkugel saust die Bahn, die mit Klangelementen versehen ist, entlang und macht dabei lustige Geräusche. Am Ende der Bahn wartet Max und nimmt sein Spielgerät freudestrahlend in Empfang. Die Mutter lächelt. Ihr hat es eigentlich recht gut gefallen in den bequemen, handgefertigten Zirbenliegen, die sich im Ruhebereich des Kugelwalds befinden und einen herrlichen Panoramablick auf das Karwendel bieten. Aber bei der Begeisterung, die ihr Sohn an den Tag legt, will sie die Kugelbahn auch einmal selbst ausprobieren.

Der Kugelwald am Glungezer ist eine komplett aus Holz gefertigte und ohne Fremdenergie betriebene Bergerlebniswelt auf 1560 m Seehöhe. Inmitten eines naturbelassenen Waldstücks laufen überdimensionale Kugelbahnen mit 500 m Gesamtlänge durch den Hochwald; Spiel- und Sportstationen sowie ein Ruhebereich mit Zirben – Relaxliegen und einem Panoramafernglas ergänzen das Angebot. Außerdem gibt es einen Selberbaubereich, in dem Kinder eigene Bahnen aus vorgefertigten Zirbenholz – Elementen zusammenbauen können, sowie ein Waldklassenzimmer für pädagogische Gruppeneinheiten.

Pauschalangebote für kurze Auszeiten vom Alltag, aber auch für längere Bergsommer – Aufenthalte in Tirol findet man unter http://www.bergsommer.eu. Viele Inklusivleistungen wie geführte Wandertouren oder Eintritte für Sehenswürdigkeiten wie die Swarovski Kristallwelten und das Museum Münze Hall sind bereits enthalten.

In der Region Hall-Wattens warten zehn malerische Dörfer (Absam, Baumkirchen, Fritzens, Gnadenwald, Mils, Thaur, Tulfes, Volders, Wattenberg, Wattens) und mit Hall in Tirol eine der schönsten Städte Österreichs auf ihre Besucher.

Natur und Kultur, Tradition und Moderne, städtisches Flair und imposante Bergerlebnisse bieten spannende Gegensätze und unerwartete Symbiosen – an 365 Tagen im Jahr. Herausragende Ziele angefangen von der historischen Altstadt in Hall, über die Swarovski Kristallwelten und den Münzerturm Hall bis hin zur Wallfahrtskirche in Absam sind reich gesät.

Bitte Warten