Planen Sie Ihren Aufenthalt

Deutsch

Deutsch

Tiroler Heilkräuter

Gesundheit mit der Kraft der Natur

Bereits vor vielen Jahrhunderten bildeten Heilkräuter die Grundlage der Naturheilkunde und Gesundheit in Klöstern und werden auch in der heutigen Zeit von der wissenschaftlichen Medizin längst nicht mehr unterschätzt. Wusste man damals noch zuwenig über den Wirkungseffekt, so ist die Kräuterheilkunde heutzutage genauestens erforscht. Mittlerweile werden aus rund 500 Heilkräutern und -pflanzen natürliche Arzneimittel hergestellt, welche sich vermehrt in unseren Hausapotheken finden.

Es ist nicht immer notwendig, die Kräuter im Reformhaus oder der Apotheke zu kaufen. Ist man in der Natur unterwegs und hält die Augen offen, erkennt man mit ein bisschen Wissen sehr bald die unterschiedlichsten Tiroler Heilkräuter. Wir unterscheiden dabei Heilpflanzen, Wildkräuter, essbare Blüten oder Blattsalate.

Jedes Jahr präsentieren wir euch die Heilpflanze des Jahres, welche stets vom Naturheilverein Theophrastus bestimmt wird.

In Tulfes, gleich hinter der Gemeinde haben wir einen wunderbaren Kräuterweg angelegt. Dort kann man selbständig unzählige Pflanzen, Kräuter und Bäume bewundern und erfährt dank der Beschriftung gleich worum es sich handelt. Er ist übrigens auch Teil unseres Kräuterspaziergangs, welchen wir wöchentlich im Rahmen unseres Wochenprogramms oder auch für Gruppen anbieten, damit unsere Gäste einen perfekten und informativen Sommerurlaub in der Region Hall-Wattens erleben können. Auf der Suche nach heimischen Blumen und Kräutern lernen wir viel Wissenswertes über die Beziehung zwischen Mensch, Natur und der Biene. Die Kräuterpädagogin und Imkerin bringt uns in die interessante Welt der Bienen und Kräuter näher. Die Wichtigkeit der Biene manifestiert sich übrigens darin, dass dieses einzigartige und besondere Insekt bereits mehrmals als Tier des Jahres auserkoren wurde. Auf dieser leichten Wanderung finden wir Kräuter für die Küche und erfahren, warum es nur eine Königin im Bienenstock gibt, die Männchen im Herbst aus dem Stock geschmissen werden und wieso es überhaupt Bienenschwärme gibt.

Wer statt einem leichten Kräuterspaziergang lieber etwas anspruchsvolleres geboten bekommen möchte, nimmt an der Kräuterwanderung teil. Diese führt über einen Steig durch den Wald zur Hinterhornalm. Mit einer Kräuterpädagogin lernen wir essbare Kräuter und Pflanzen am Wegesrand kennen und bestimmen, die auf der Alm zu einem köstlichen Aufstrich verarbeitet und mit frischem Bauernbrot verkostet werden. Rezepte für den eigenen Kochtopf gibt´s zum Mitnehmen!

Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft behilflich. Bitte kontaktieren Sie uns gerne!

Die Biene und der Honig

Honigbienen sind wohl die bekanntesten und ältesten Nutzinsekten. Ohne ihre Bestäubungshilfe könnten sich viele Früchte nicht entwickeln, auch Honig und Wachs, die für uns eine wichtige Bedeutung erlangt haben, ständen uns nicht zur Verfügung. Schon vor rund 7 000 Jahren beschäftigte sich der Steinzeitmensch mit der Honiggewinnung, wie Felsenzeichnungen belegen. Die Wilden Honigbienen haben ihre Nester in hohlen Bäumen oder anderen Aushöhlungen angelegt. Bereits im Altertum wurden die Bienen als Haustiere durch Imker genutzt (domestiziert) und in Holzkisten oder Körben gehalten.

Gerade in den vergangenen Jahren war die Biene immer wieder in dem Medien vertreten: als Tier des Jahres, aber auch wegen ihrer Wichtigkeit für das Ökosystem. Durch die Einwirkung des Menschen wird das Nahrungsangebot für Bienen immer knapper. Sie zählen daher zu einer bedrohten Tierart, die unbedingt unseren Schutz benötigt. Jeder von uns kann hier tätig werden, indem wir entsprechende Blumen pflanzen. Gärten und öffentliche Grünflächen bieten viele Möglichkeiten, Lebensräume für Bienen zu schaffen. Vor dem Tourismusbüro in Hall befindet sich eine wunderschöne Blumenwiese, welche ein Magnet für Insekten ist.

Das flüssige Gold - der Honig, den uns die Bienen schenken ist nicht nur ein beliebtes Süßungsmittel sondern nebenbei auch noch gesund! Er ist bekannt als Hausmittel bei Erkältung und Husten, doch auch bei anderen Leiden entfaltet Honig seine Heilkräfte. In Honig stecken viele wichtige Antioxidantien, er kann sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken sowie die Blutfettwerte verbessern.
Äußerlich hilft frischer Bienenhonig von einem guten Imker bei Wunden manchmal besser als moderne Antibiotika.

Honig gegen Husten

Claudia ist Imkerin und Kräuterexpertin aus Leidenschaft. Ihr kleiner, wilder Garten ist die perfekte Nahrungsgrundlage für ihre Bienenvölker. Neben Honig stellt Claudia auch allerlei Hausmittel aus Kräutern her, u.a. Salben, Tees, ....
In diesem Video erklärt sie uns, wie gesund die Verbindung zwischen Honig und Spitzwegerich für den Husten ist - ein wahres Wundermittel:

Kräuterspaziergang mit Claudia: Spitzwegerich-Honig

Honig ist ein wahres Wundermittel! In Verbindung mit Spitzwegerich um so mehr. Unsere Kräuterexpertin Claudia erklärt dir, wie einfach die Herstellung ist.

Heilkräuter - Gesundheit mit der Kraft der Natur

Der Meerrettich - Heilpflanze 2021

Der Meerrettich - Heilpflanze 2021
Der Meerrettich - Heilpflanze 2021

In Österreich auch als Kren bekannt, ist der Meerrettich die Heilpflanze des Jahres 2021. Die Pflanze war schon in der Antike bekannt und enthält besonders viel Vitamin C und stärkt daher die Abwehrkräfte bei Erkältungskrankheiten.

Das Gänseblümchen - Heilpflanze 2017

Das Gänseblümchen - Heilpflanze 2017
Das Gänseblümchen - Heilpflanze 2017

Das kleine Gänseblümchen ist unglaublich vielseitig: als Nahrungs- und Heilpflanze, als Pflegecreme oder einfach als liebevolles Sträußchen zum Muttertag.

Der Spitzwegerich - Heilpflanze 2014

Der Spitzwegerich - Heilpflanze 2014
Der Spitzwegerich - Heilpflanze 2014

Der Spitzwegerich zählt zu den beliebtesten Hausmitteln bei Husten. Aber durch seine besonderen Eigenschaften kann diese Heilpflanze ganz unterschiedlich verwendet bzw. verarbeitet werden.

Die Schafgarbe - Heilpflanze 2004

Die Schafgarbe - Heilpflanze 2004
Die Schafgarbe - Heilpflanze 2004

Die Schafgarbe ist ein absoluter Gesundmacher und wurde 2004 zur Heilpflanze des Jahres auserkören. Tiere und besonders Schafe lieben die Pflanze und fressen sie vor allem wenn sie Bauchschmerzen haben.

Die Brennessel - Heilpflanze 1996

Die Brennessel - Heilpflanze 1996
Die Brennessel - Heilpflanze 1996

Die Brennnessel ist ein wahres Wunderkraut und gilt als DIE Königin der Pflanzen, da sie unglaublich vielseitig einsetzbar ist.

Die Schlüsselblume

Die Schlüsselblume
Die Schlüsselblume

Die Schlüsselblume zählt zu den klassischen Heilpflanzen bei Atemwegserkrankungen. Nur wenigen ist bekannt, dass es zwei Arten von Schlüsselblumen gibt: die echte und die hohe. Letztere steht unter Schutz!

Der Löwenzahn

Der Löwenzahn
Der Löwenzahn

Der Löwenzahn mit seiner leuchtend gelben Blüte, der wunderschönen Pusteblume und seinen markant zahnigen Blättern ist eine der einprägsamsten Pflanzen in Mitteleuropa. Er ist eine tolle Ergänzung für den Speiseplan. Von der Wurzel bis zur Blüte sind alle Pflanzenteile verwertbar.

Themen

Sommerwochenprogramm

Entdecken Sie unser abwechslungsreiches Programm für Ihren perfekten Urlaub bzw. Freizeitgestaltung. Von Aktivstunden über kulturelle Führungen bis hin zu Wanderungen wird einiges geboten!

Mehr Informationen zum Programm

Bitte Warten