Planen Sie Ihren Aufenthalt

English

English

Zirbenregion Hall-Wattens

Die Zirbe ist eine prägende und markante Baumart in den hochgelegenen Gebieten unserer alpinen Naturlandschaft. Einer der größten Zirbenbestände Europas befindet sich in der Ferienregion Hall-Wattens, nämlich am Glungezer. Die allgegenwärtige Zirbe wird zurecht Königin der Alpen genannt und wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt. Vereinzelte Funde und Schätzungen gehen jedoch davon aus, dass alleinstehende Zirben auch bis zu 1.000 Jahre und älter werden können. Dies belegt ein besonderes Exemplar in unserer Region. Unweit des bekannten Zirbenweges steht der älteste Baum Tirols. Vor knapp 90 Jahren wurde diese Zirbe 1926 als Naturdenkmal ausgezeichnet.

Schon längst weiß man, dass Zirbenholz über ganz besondere Eigenschaften verfügt: Vielleicht sind es die im Holz gespeicherten aromatischen Öle und Balsame, die in Zirbenholzbetten zu deutlich besserem Schlaf verhelfen und dem Herz so 3.500 Schläge pro Tag ersparen. Gegen Bakterien und Pilze ist es resistent wie kaum ein zweites Holz, und auch der gefürchtete Holzwurm macht um das besonders in alpinen Lagen gedeihende Gewächs einen weiten Bogen.

Zirbenholz duftet angenehm, ist zäh und sehr dauerhaft. Genau aus diesen Gründen war und ist es für die Menschen im Alpenraum ein unverzichtbarer Bestandteil ihres Alltags. Schon seit jeher verarbeiteten Menschen das Zirbenholz für ihr Heim, und so lassen sich in vielen Tiroler Häusern noch heute wunderbare Zirbenstuben sowie Zirbenmöbel bewundern. Der derzeitige Trend an kleineren Zirbenprodukten ist vielfältig und ungebrochen. Er reicht vom Zirbenwürfel bis hin zu Zirbenkugelkaraffen und Zirbenkissen, welche man im Tourismusbüro Hall als Souvenir oder Erinnerung erwerben kann. Natürlich darf an dieser Stelle der traditionelle Zirbenschnaps nicht unerwähnt bleiben. Er wird aus den saftigen Zirbenzapfen gewonnen. Sein harzig-holziger Duft wirkt anregend sowie beruhigend. Im Mittelalter galten die Zapfen als Symbol der Fruchtbarkeit und Unsterblichkeit.

Um der Bedeutung der Zirbe Ausdruck zu verleihen, wurde sie 2011 im internationalen Jahr des Waldes zum „Baum des Jahres“ ernannt.

Ganz im Zeichen der Zirbe stehen in der Urlaubsregion Hall-Wattens die unterschiedlichsten Angebote: Die Bergerlebniswelt Kugelwald am Glungezer kann seit 2019 mit der neuen Panoramagondel von allen Besuchern problemlos besucht werden. Dort können Klien und Groß mit Zirbenkugeln nach Herzenslust spielen.
Vom 20.-23. Juni 2019 finden die 1. Zirbentage am Glungezer statt. An vier abwechslungsreiche Thementage dreht sich alles rund um die Zirbe. Den Besucher erwarten naturkundliche Führungen, Workshops, Vorträge im Wald, Vorführungen von Zirbenholz-Schnitzern und Musik.

Wanderer und Naturliebhaber fühlen sich magisch von den Bäumen angezogen: So ist der Zirbenweg international bekannt und wird besonders im Frühjahr zur Zeit der Almrosenblüte gerne begangen. Weitere Angebote für eine Reise in das Reich der Zirbe bietet der Tourismusverband Region Hall-Wattens mit der "Natur-Genießerreise" mit 2 Übernachtungen, der "Kristallwanderwoche" mit 7 Übernachtungen sowie der Pauschale "Wandern ohne Gepäck" an.

Rund um die Zirbe in der Region Hall-Wattens

Video von wetter.com - Alles rund um die Zirbe, ihre positiven Eigenschaften, die Produkte aus Zirbenholz und - zapfen kann man in diesem informativen und ...

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Angebote in unserer Zirbenübersicht:

Bitte Warten