SommerWinter
Menü

Großer Bettelwurf unter den schönsten Gipfeln der Welt

Die Bettelwurfhütte bietet sich für Touren zum Großen Bettelwurf an

Aus Anlass seines 150. Geburtstages kürte der Sportausstatter Mammut weltweit die 150 schönsten Gipfel. Zusätzlich ließ sich die Bergsportfirma ein wahres Mammut-Projekt einfallen: Im 150. Geburtstagsjahr 2012 erklimmen rund 1400 Alpinisten in 40 Ländern die 150 schönsten Berge der Welt, darunter auch spektakuläre 8000er-Majestäten wie den Mount Everest.

Auch ein markanter Gipfel in der Region Hall-Wattens ist in diesem Aufgebot der schönsten Berge vertreten: Der Große Bettelwurf im Karwendel (2.726 Meter) zählt zu den weltweit schönsten Bergen. Die Siegergipfel werden im Rahmen der weltweiten Geburtstagsfeiern von ausgewählten Teams bestiegen: Die Besteigung des Großen Bettelwurf im Karwendelgebirge steht dabei ebenso auf dem Programm wie die der Wildspitze in den Ötztaler Alpen, das Kellerjoch in den Tuxer Alpen, der Wilde Kaiser in den Nördlichen Kalkalpen zwischen Kufstein und St. Johann in Tirol, die Serles in den Stubaier Alpen, der Similaun am Schnalskamm an der Grenze zu Südtirol, die Große Ochsenwand in den Kalkkögeln der Schlick, die vergletscherte Weißkugel in den Ötztaler Alpen, die Zugspitze im Wettersteingebirge sowie Hochvogel und Mädelegabel, die an der Grenze zu Bayern liegen. Auch Österreichs höchster Berg, der Großglockner mit seinen 3798 m an der Grenze zwischen Osttirol und Kärnten, ist dabei.

Nach welchen Richtlinien entschied sich die Fachjury für die 150 schönsten Gipfel der Welt?
Kommt es bei einem Schönheitswettbewerb der Berge auch auf die Maße an? Ja, denn eine Mindesthöhe braucht ein gestandener Berg, sonst wäre er bloß ein Hügel. Entscheidend aber ist das Gesamterlebnis, das er bietet. Vom Tal aus erkennt man Form und Beschaffenheit, beim mehr oder weniger fordernden Aufstieg beweist sich sein Charakter, beim Einkehren in den Hütten seine Gastfreundschaft, oben am Gipfel genießt man die Aussicht.

Viele Wanderer und Bergsteiger im Karwendel schwören schon seit langen auf das unverwechselbare Gesamterlebnis bei Touren auf den Kleinen und Großen Bettelwurf und haben die markanten Gipfel schon lange in ihr Herz geschlossen.