SommerWinter
Menü

Halltal - Eingang / Gemeinde Absam in der Region Hall-Wattens

Herzlich willkommen am Eingang zum Halltal !

Das Halltal als Tiroler Tor zum Naturpark Alpenpark Karwendel

Die unberührte Natur ist nur noch wenige Schritte entfernt: Schroffe senkrechte Kalkwände, eine faszinierende Vegetation, smaragdgrüne Bäche und das alles abseits der Zivilisation. Das Karwendel zieht seine Besucher unmittelbar in seinen Bann. Als Jagdrevier Kaiser Maximilians blieb es vor der Erschließung verschont und bis heute als Naturjuwel erhalten.
Der Naturpark Alpenpark Karwendel ist das größte zusammenhängende Schutzgebiet der Nördlichen Kalkalpen, das sich mit über insgesamt 920 Quadratkilometern bis hinein nach Bayern ausdehnt.

Das Karwendel reicht bis zu einer Meereshöhe von 2.749 Meter. Die ersten Bestimmungen zum Schutz dieser in Europa einzigartigen alpinen Urlandschaft wurden bereits 1928 erlassen. 1995 wurde der Alpenpark Karwendel als Natura 2000 Gebiet der Europäischen Kommission gemeldet.

Aufgrund seiner klimatischen und topografischen Gegebenheiten verfügt das Karwendel über einen überdurchschnittlich hohen Anteil an natürlichen Lebensräumen wie Urwäldern und Wildflüssen und beherbergt eine außergewöhnlich hohe Artenvielfalt.

Unterkunftssuche für Fernwanderer am Traumpfad "München - Venedig"

Gerne helfen wir Ihnen auch telefonisch bei der Unterkunftssuche unter Tel. +43 (0) 5223 455440 (Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr)

In der Region Hall-Wattens im Herzen Tirols erwarten Sie besondere Ziele: Die beeindruckende Altstadt von Hall in Tirol, die weltberühmten Swarovski Kristallwelten, die Münze Hall, die größte Holzkugelbahn der Welt am Glungezer bis hin zur Wallfahrtskirche in Absam.

Das malerisch am Fuße des Karwendel liegende Dorf Absam wird geprägt von Volkskultur, Geigenbau und gelebter Glaubenstradition. Das Erscheinungshaus – hier sah die 18jährige Rosina Bucher 1797 als erste ein Frauenbild in einer Fensterscheibe, das sich nicht mehr entfernen ließ – und die Wallfahrtskirche, die 2000 zur Basilika erhoben wurde, bilden das spirituelle Zentrum des bekannten Wallfahrtsortes. Auch wer in Tirol auf dem Jakobsweg unterwegs ist, durchwandert die sehenswerte Gemeinde.

Aber nicht nur Pilger aus Nah und fern kommen gerne in den sonnenverwöhnten Ort: Der berühmte Geigenbauer Jakob Stainer (1617 bis 1683) lebte und arbeitete im schmucken Dorf. Seinem Leben und seiner großen Handwerkskunst widmet sich ausführlich das Museum Absam – avancierte somit auch eine wahre „Pilgerstätte“ für alle Geigenkenner. Ganz besonders ausgelassen geht es in der Faschingszeit zu, wenn die Absamer „Matschgerer“ unterwegs sind. Alle 4 Jahre laden sie zum großen Umzug. Aber auch in den Jahren dazwischen kann man ihre Aufführungen im Ort bzw. in den Gasthöfen miterleben. Wer mehr über die Geschichte der Absamer Fasnacht bzw. ihre interessanten Figuren wie Spiegeltuxer und Zottler erfahren möchte, ist im Matschgerermuseum an der richtigen Adresse.
Und Sport liegt den Einwohnern im Blut: Nicht weniger als sieben Olympiasieger kommen aus der nicht einmal 7.000 Einwohner zählenden Gemeinde. Die Doppelolympiasieger im Rodeln Wolfgang und Adreas Linger zählen ebenso dazu, wie Skisprung-Legenden Ernst Vettori und Andreas Felder, der nordische Kombinierer Christoph Bieler oder die Olympiasieger Olga Pahl und Josef Feistmantl.

Da die bisherige Mautstrasse ins Halltal aus Sicherheitsgründen für den öffentlichen KFZ-Verkehr gesperrt ist, besteht die Möglichkeit, entweder samstags oder sonntags per Pendelbus oder zu jeder anderen Zeit per Taxiservice in und aus dem Halltal zu fahren.

Pendelbus Halltal - St. Magdalena
HALLTALEINGANG -ABSAMER KLETTERSTEIG- ST.MAGDALENA
gültig an Samstagen und Sonntagen von 05. Juli 2014 bis 07. September 2014

Abfahrtszeiten Parkplatz Halltaleingang Richtung St. Magdalena
08:00 10:00 12:00 14:00 16:00

Abfahrtszeiten St. Magdalena Richtung Parkplatz Halltaleingang
09:00 11:00 13:00 15:00 17:00

Tarife (pro Strecke)
Erwachsene € 5,00
Kinder € 2,50

ACHTUNG! Bei Schlechtwetter (Entscheidung obliegt dem Busfahrer) oder bei einer Talsperre erfolgen keine Fahrten!

Shuttle-Taxi Halltal:
Bei Interesse bitte einfach eines der beiden Taxiunternehmen kontaktieren.

Rufnummern:
Taxi Peter Tel. 0676-9205620
Taxi Kili Karlheinz Tel. 05223-45500
Taxi Rohregger Tel. 05223-56111

Abfahrtsmöglichkeiten:
Hall/Absam/Halltaleingang

Preise:

Ab/bis zur 2. Ladhütte: Taxi bis 5 Personen € 18.-
Taxibus bis 8 Personen € 25.-

Ab/bis St. Magdalena: Taxi bis 5 Personen € 23.-
Taxibus bis 8 Personen € 30.-

Bei Regen findet wegen Murengefahr kein Transport statt!