Planen Sie Ihren Aufenthalt

Deutsch

Deutsch

Museum Münze Hall

in der Burg Hasegg

Zum Schutze der Stadt, der Saline (Salzbergbau), der Inn-Schifffahrt und zur Überwachung der alten Salzstraße wurde nach der Stadterhebung die Burg Hasegg errichtet. Unter Herzog Siegmund und Kaiser Maximilian I. wurde sie zu einer Repräsentationsburg ausgebaut.

Das heutige Museum der Münze Hall befindet sich in der Burg Hasegg. Münzgeschichte in historischem Ambiente. Der Aufstieg auf den Münzerturm belohnt mit einer atemberaubenden Aussicht.

Das Münzmuseum der Münze Hall ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Alte Prägemaschinen, von denen es einige nur in Hall in Tirol gab, können hier besichtigt werden. Persönliche Führungen oder Rundgänge mit Audio Guides sind in verschiedenen Sprachen möglich.

Erleben Sie die weltweit einzigartige Walzenprägemaschine, den wertvollen ersten Taler der Welt, den Erlebnisturm mit Licht und Geräuschen, die unvergessliche Aussicht von der Turmlaterne, den rührenden Beitrag über die Wiederansiedlung der Turmfalken, die Einführung in das mittelalterliche Leben in der Stadtarchäologie, die rätselhafte dreiläufige Wendeltreppe und den weltweit größten Silbertaler der Welt, der mit über 20 Kilogramm Silber alles in den Schatten stellt.

Öffnungszeiten Museum Münze HallDetails

Dienstag bis Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr
Montag: geschlossen
Letzter Einlass: 16.00 Uhr

Eintrittspreise Museum Münze HallDetails

Eintritte Mueseum Münze Hall Münzerturm Kombiticket
Einzelpreise
Erwachsene € 8,00 € 5,50 € 11,50
Kinder (von 6 bis 16 Jahre) € 5,50 € 4,50 € 8,00
Ermäßigte ** € 6,50 € 5,00 € 9,50
Familienpreise
Familie *** € 18,00 € 13,00 € 25,00
Familie light **** € 10,50 € 8,50 € 15,00
Gruppenpreise (ab 15 Personen)
Erwachsene € 6,00 € 4,50 € 8,00
Kinder (von 6 bis 16 Jahre) € 5,00 € 4,00 € 7,00

** Menschen mit Behinderung, Schüler ab 16, Studenten bis 27, Senioren ab 65
*** 2 Erwachsene mit max. 4 Kindern
**** 1 Erwachsener mit max. 4 Kindern

Audioguides Museum Münze HallDetails

Im Eintrittspreis ist die Verwendung von Audioguides inkludiert. Alternativ können Sie auch mit dem eigenen Smartphone durch den Rundgang navigieren.

Die Audioguides werden in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Holländisch, Spanisch und Japanisch angeboten. Auch eine Kinderversion in Deutsch ist verfügbar.

Persönliche Museumsführungen werden auf Voranmeldung angeboten. Die Maximalgröße einer Gruppe pro Führer beträgt 30 Personen.

Glanzstück der Münze Hall ist der originalgetreue Nachbau der ersten Münzprägemaschine Tirols (1571). Der Koloss galt im Mittelalter als technische Sensation und steht heute als weltweites Unikat wieder an derselben Stelle, an der sein Vorgänger aus dem 16. Jahrhundert rund 4.000 Münzen täglich verarbeitete.

Beeindruckender Höhepunkt des Besuches ist der Aufstieg über 186 Stufen zur Spitze des Münzerturms. Von hier aus bietet sich dem Besucher ein unvergesslicher Ausblick auf die mittelalterliche Altstadt Halls und die mächtige Kulisse des Karwendels.

Zum krönenden Abschluss können Sie selbst die Spindel schwingen, und sich Ihre persönliche Münze als kleine Erinnerung an die Wiege des Talers und des Dollars prägen.

Von der Münzstätte zum Museum Münze Hall

1477 verlegte Sigismund die landesfürstliche Münzstätte von Meran nach Hall.
1486 erfolgte die Prägung der ersten Silbermünze - des ersten Talers.
1567 erlebte die Burg ihren bedeutendsten Aufschwung: Erzherzog Ferdinand II. ließ die Haller Münzstätte vom Zentrum Halls, dem so genannten Sparberegg, in die Burg Hasegg übersiedeln. Gleichzeitig wurde das erste Mal eine maschinelle Münzprägung durch Walzenprägung vorgenommen.
1748 - 1768 wurde der weltweit bekannte Maria-Theresien-Taler über 17 Millionen Mal geprägt und auf der ganzen Welt als Zahlungsmittel verwendet.
1809 zur Zeit der Tiroler Befreiungskämpfe gegen Frankreich wurde die Produktion in der Münze eingestellt.
1975 wurde die Münze Hall als Museum "Alte Münze" wieder eröffnet und produzierte zum Anlass der Olympischen Winterspiele 1976 in Innsbruck eine 100-Schilling-Gedenkmünze.
2003 wurde das Museum vollständig renoviert und in "Münze Hall" umbenannt.
Seitdem präsentiert sich die Münze Hall mit doppelter Ausstellungsfläche und neuen Attraktionen. Auch heute noch werden Sonder- und Auftragsprägungen für Firmen, Veranstaltungen und private Feiern vorgenommen.

Bitte Warten