Planen Sie Ihren Aufenthalt

Deutsch

Deutsch

Schreibmaschinenmuseum in Wattens

Courier Modell 3 Baujahr 1916

Die Erfindung der Schreibmaschine stand am Beginn einer großen Umwälzung im Büroalltag. Ihr wahrer Wert wurde jedoch viel später erkannt und erst das 19. Jahrhundert brachte die weite Verbreitung und Anerkennung. Beginnend mit dem hölzernen Schreibapparat vom Südtiroler Peter Mitterhofer aus dem Jahr 1864 spannt sich ein weiter Bogen bis zu den elektronischen Geräten der Gegenwart. Über 500 liebevoll restaurierte und funktionsfähige Modelle geben anlässlich einer Führung den Einblick in die unterschiedlichen Ideen der Erfinder aus den vergangenen Jahrhunderten. Viele unbekannte Geschichten über Konstrukteure, Produzenten und Firmeninhaber sowie sonstige Begebenheiten rund um die maschinelle Textbearbeitung gestalten eine Führung für Jung und Alt sehr spannend und lehrreich.

Seit der Gründung im Jahr 2002 beweisen stetig steigende Besucherzahlen das Interesse am einzigen öffentlich zugänglichen Museum dieser Art in Österreich.
Neben Besonderheiten wie Blinden-, Stenographie- und Spielzeugschreibmaschinen sind auch Vorführungen von Fernschreibern möglich. Schnittmodelle gewähren den Einblick ins Innenleben und verraten interessante Details.

Öffnungszeiten und Eintritt

Modern präsentiert werden über 450 voll funktionsfähige Schreibmaschinen aus der Sammlung Jörg Thien. Sie umfassen den Zeitraum von 1884 bis in die Gegenwart und bieten interessante Einblicke in die Schreibkunst.

Der Eintritt ist kostenlos!

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 14:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch auch von 9:00 bis 12:00 Uhr.
An Sonn- und Feiertagen geschlossen!

Ganzjährig geöffnet!

Gruppenführungen können jederzeit auch für außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.
Die Einrichtung ist rollstuhlgerecht angelegt.

Kontakt:
Schreibmaschinenmuseum Wattens
Andrä-Angerer-Gasse 1
6112 Wattens
Tel.: +43 5224 54687
www.smm-wattens.tsn.at

Themen

Weitere interessante Museen in der Region

Erfahren Sie mehr

Bitte Warten