SommerWinter
Menü

Swarovski Kristallwelten in Wattens

Entdecken sie die weltberühmten Swarovski Kristallwelten in Wattens

Die unterirdischen Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten werden Sie begeistern

HINWEIS! Aufgrund von Umbauarbeiten werden die Kristallwelten vom 6. Oktober 2014 bis Ende April 2015 geschlossen sein. Neueröffnung ist am 1. Mai 2015!

Die Swarovski Kristallwelten in Wattens Tirol verzaubern jeden Besucher: Ein Wasser speiender Riese, der den Betrachter magisch in sein Inneres zieht, wo Wunderkammern Leuchtfeuer der Fantasie entfachen, hat es vermocht, zu einer weltweit wiedererkannten Ikone mit bislang mehr als 12 Millionen Besuchern zu werden.

Unter der Ägide des Multimediakünstlers André Heller, der das Konzept für diesen magischen Ort entwickelte, wächst der kristallene Schatz im Inneren des legendären Riesen kontinuierlich. Nach zwei Umbauphasen, die jeweils im Jahr 2003 und 2007 stattfanden, bietet die Fantasiewelt nun auf 8.500 Quadratmetern Raum zum Träumen. An die zehn Millionen Euro flossen allein in den letzten Umbau des unterirdischen, geheimnisvollen Labyrinths, dessen glitzernde Installationen ein internationales Publikum anziehen. So wie der Firmengründer Daniel Swarovski I. seine visionären Ideen konsequent verfolgte, so führt Swarovski nun unter dem Motto The Art of Crystal Fiction ein Märchen aus Kristall fort. Daniel Swarovski I. bewies den Mut, auch ungewöhnliche Wege zu beschreiten und steckte voller Kreativität. Als Hommage an den erfindungsreichen Universalisten hat Swarovski gemeinsam mit dem nicht weniger avantgardistischen Multimediakünstler André Heller einen Ort des Staunens geschaffen, an dem Kristall als Kunstobjekt und Inspirationsquelle seine ganze Energie entfaltet.

Ursprünglich Geschenk an Mitarbeiter, Sammler, Kunden und Partner anlässlich des 100. Gründungsjubiläums von Swarovski 1995, sind die von André Heller ersonnenen Swarovski Kristallwelten ein Ort geworden, an dem Menschen unterschiedlicher Herkunft Freude empfinden über ihr Staunen, das so facettenreich, spontan und unverfälscht ist wie Kristall selbst.

Den Auftakt der lebendigen Welt des Riesen bildet die Eingangshalle. Umgeben von tiefem Yves-Klein-Blau heißen Objekte berühmter Künstler und der größte Kristall der Welt den Besucher in einer besonderen Welt willkommen. Die akustische und optische Erlebnisvielfalt von Jim Whiting’s Mechanical Theatre wird im Kristalldom, dem Herzstück der Kristallwelten, fortgesetzt.
Auf seinem Weg in die nächste Wunderkammer begegnet der Besucher dem fragilen Kristallbaum „Silent Light“ von Alexander McQueen und Tord Boontje, von dem eine einzigartige Faszination ausgeht. Angesichts Peter Mandls Kristalloskop geht das stille Staunen in eine intensive Kontemplation über, die erst durch den Zauber der funkelnden Fantasiewesen von Susanne Schmögners Kristalltheater aufgehoben wird.
Begleitet von Paul Seides Kristallkalligraphie, die jegliche Sprachgrenzen überwindet, gelangt der Besucher zur Eisgasse, die in Interaktion mit dem Besucher in hellem Licht erstrahlt. Über die Galerie, die im Wechsel mit Swarovskis Sammlung zeitgenössischer Meister Sonderausstellungen Raum gibt, geht die Entdeckungsreise weiter zur neunten Wunderkammer, welche Gegenstände des Riesen beherbergt.
In dem nun folgenden schlichten, dunklen Raum „La Primadonna Assoluta“ wird der Besucher durch nichts vom glanzvollen Auftritt der bekannten Sopranistin Jessye Norman abgelenkt. Poseidon’s Puzzle entführt in eine Unterwasserwelt, in der glitzernde Meerestiere aus Kristall die Schönheit der Ozeane zitieren. Getragen von leiser Musik verschmelzen unter dem Titel „55 Million Crystals by Brian Eno“ virtuelle Gemälde des britischen Künstlers zu einem Gesamtkunstwerk.
Die Installation Reflexionen, die die Auseinandersetzung des Menschen mit der Materie Kristall inszeniert, leitet in einer spiraligen Bewegung in den Kristallwald, einer Komposition, die das Spannungsfeld zwischen Natur und Technik thematisiert.
Der an den Parcours anschließende Bereich Timeless Swarovski dokumentiert mit Filmen und Exponaten die Unternehmensgeschichte und vermittelt zwischen den geheimnisvollen Wunderkammern und der Crystal Stage, einer Erlebnislandschaft des Staunens und Kaufens. Das Konzept, das einen Swarovski CRYSTALLIZED™ Store integriert, feierte in den Kristallwelten Premiere.

Zudem öffnet sich eine fantastische Bühne für kulturelle Veranstaltungen, der weltweit größte Swarovski Shop in visionärem Design und das CAFÉ-terra, in dem Sie exquisite Speisen und Getränke genießen können. Auch die kreativ gestaltete Parklandschaft lädt zum Verweilen ein – mit Labyrinth, Alpengarten, Kunstobjekten und Panoramablick. Eingebettet sind die Wunderkammern in die Ferienregion Hall-Wattens, welche Urlaubern und Ausflüglern Freizeitvergnügen pur in den Tiroler Bergen bietet.

Öffnungszeiten in Wattens:

Täglich von 09:00 bis 18:30 Uhr
Letzter Einlass um 17:30 Uhr

ACHTUNG! Aufgrund von Umbauarbeiten werden die Kristallwelten vom 6. Oktober 2014 bis Ende April 2015 geschlossen sein. Neueröffnung ist am 1. Mai 2015!

Mehr Informationen zu...