Tiroler Tradition im Krippenbau

Krippenverein Thaur feiert 100-jähriges Jubiläum

Die vorweihnachtliche Stimmung in Tirol verstärkt der langersehnte und nun einsetzende Schneefall. Zu Maria Empfängnis und dem dritten Advent erlebt man rund um Hall den Beginn einer besonderen Tiroler Weihnachtstradition. Die berühmten Krippen der Region zeigen die Weihnachtsgeschichte mit liebevollen Details.

Zur Krippe her kommet kann man absolut wörtlich nehmen. Schließlich leben die Dörfer hier alte Tiroler Krippentraditionen ganz aktiv. Der Krippenverein Thaur feiert sein 100-jähriges Jubiläum. Die Krippe und die Weihnachtsbotschaft stehen bei den Thaurern im Mittelpunkt. Die Krippentradition, das Aufstellen der Krippen, die künstlerische Gestaltung und auch das „Krippeleschaugn“ werden im Krippendorf Thaur seit Jahrhunderten gepflegt. Namhafte Künstler und viele „Krippeler“ haben dazu beigetragen, dass das Dorf ein Treffpunkt für Kultur und Brauchtum geworden ist. Auch in den Gemeinden Absam und Fritzens haben das Krippenbauen und auch das Krippenschauen eine jahrhunderte lange Tradition. Wer um die Weihnachtszeit die Region besucht, sollte unbedingt eine der besonderen Ausstellungen zur heimischen Krippenkunst besuchen.

Krippentermine:
Tiroler Landeskrippentag am 8. Dezember 2011 in Thaur
zeitgleich: Große Krippenausstellung im alten Gericht in Thaur, sowie in den
umliegenden Krippenhäusern.
Auch die Krippen in der Pfarrkirche  Thaur und die Barockkrippe in der
Schloßkirche werden gezeigt.
Krippenausstellung: Donnerstag, 8. 12. bis Sonntag, 11. 12.; 13 bis 17.30 Uhr,
Sonntag auch vormittags ab 9.30 Uhr

Der Zeitraum zum Krippeleschaugn in Thaur in der Weihnachtszeit bis zum
15.1.2012 (Fest des hl. Romedius).
Zum Krippenverein Thaur: http://www.krippenverein-thaur.at/
Zum Winterzauber in der Region Hall-Wattens: http//www.hall-wattens.at/winterzauber