Tiroler Speckknödel: Das Rezept zum Nachkochen (mit Fotoreportage)

Kugelig und köstlich liegen sie vor uns: Original Tiroler Speckknödel. Bei unserem wöchentlich stattfindenden Tiroler Schmankerl-Kochkurs zeigte dieses Mal unsere Kollegin Claudia, ihres Zeichens passionierte und vielfach erprobte Knödeldreherin, wie man echte Tiroler Speckknödel zubereitet.

DSC08604

Claudia weiß, wie man Knödel rollt. (c)hall-wattens.at

An erster Stelle stehen die Zutaten. Am besten Bio und regional – wenn nicht vom Bauern, dann bieten inzwischen auch viele Supermärkte solche Produkte an.

DSC08602

Frische Bioeier vom Bauern (c)hall-wattens.at

Für Tiroler Speckknödel für vier Personen benötigt man folgende Zutaten:

280 g Semmelbrot (oder 6 alte Semmeln)
1/4 l Milch
2 Eier
100 g sehr fein gewürfelter Speck
1 fein gehackte Zwiebel
1 EL gehackte Petersilie
40 g Butter
Etwas Salz
Etwas Mehl

Und so gehts:

1.    Die Semmeln kleinwürfelig schneiden und salzen. Milch und Eier verrühren und über die Semmelbrot geben. Eine halbe Stunde stehen lassen.

DSC08607

Semmelwürfen und Eier werden zusammengemischt. (c)hall-wattens.at

2.   Zwiebel in Butter anrösten, Speck ebenfalls anrösten. Gemeinsam mit der gehackten Petersilie zum Semmelbrot geben.

DSC08626

Speck, Wurst und Zwiebel in der Pfanne (c)hall-wattens.at

 

DSC08633

Frische Petersilie gehört in jede Speckknödel-Masse. (c)hall-wattens.at

3. Salzen und alles gut durchmischen. Bei Bedarf etwas Mehl hinzugeben, um dem Teig mehr Festigkeit zu geben.

DSC08637

Alle Zutaten werden verrührt. (c)hall-wattens.at

DSC08670

Gut andrücken, damit der Knödel die Form behält (c)hall-wattens.at

4.    Mit nassen Händen 8-12 gleich große Knödel formen und gut drehen.

Jetzt die Knödel in leicht kochendes Salzwasser geben und ca. 12 Minuten ziehen lassen.

DSC08685Tipp von Claudia:

„Ich mache die Knödel in einem Dampfeinsatz über kochendem Wasser. So zerfallen sie nicht.“

Gute Knödel steigen in der Suppe sofort auf. Die Knödel schmecken am besten, wenn sie gegessen werden, sobald sie gekocht sind.

Tiroler Speckknödel mit Suppe

Eine Köstlichkeit: Tiroler Speckknödel mit Suppe (c)hall-wattens.at

Nach altem Brauch isst man den ersten Knödel in der Suppe, den zweiten zu Sauerkraut oder Rübenkraut, den dritten zu Eingemachtem oder Schweinernem, den vierten mit Salat. Wer dann noch kann, beginnt wieder von vorne. Sehr gerne isst man zu Knödeln auch Kresse- oder Vogerlsalat.

Hier gibt es noch ein paar Tipps der Tiroler Knödelmeisterin Maria Drewes (aus ihrem Kochbuchklassiker „Tiroler Küche“):

  •   Getrocknetes Knödelbrot benötigt etwas mehr Flüssigkeit und braucht länger zum Durchziehen.
  •    Eine Semmel entspricht etwa 4 dag trockenem Knödelbrot.
  •   Die meisten Knödelteige formt man mit angefeuchteten Händen oder mit einem Löffel und einer nassen Hand.
  •   Manche Knödel kann man auch in etwas glattem Mehl drehen, damit sie beim Kochen nicht zerfallen.
  •     Die Knödel in weiten Gefäßen kochen und nicht zu dicht einlegen, damit sie gut aufquellen können und die Form halten.

Das gesamte Rezept zum Nachlesen

Jetzt auch lesen: Tiroler Schlutzkrapfen zum Nachkochen

 

Das Tiroler Fest mit dem besonderen Flair- Dorffest Absam 2016

Freunde von Dorffesten haben sich diesen Termin schon rot im Kalender angestrichen: Am 19. und 20. August 2016 findet das beliebte Absamer DoAbsamer Dorffest(c)Wirtenbergerrffest statt.

Die Festmeile erstreckt sich auf der Dörferstraße von der Basilika Absam bis zum Gemeindeamt. Hier die Stände im Überblick:Festmeile Dorffest Absam

Hier den gesamten Veranstaltungsflyer herunterladen (pdf)

Die Höhepunkte des Dorffest sind die Meisterschaft im Watschelen am Samstag um 15 Uhr, der Big Airbag Jump, Bogenschießen, eine Bierrutsche, ein Glücksrad, ein Money-Maker, ein Traktor-Zieh-Wettbewerb sowie das große Kinderprogramm mit Malecke, einem Märchenzelt und Spielstationen.

Außerdem gibt es eine Disco und Livemusik von den Bands „Z3“, „DreiRad“ und „Chevy57“.

Dorff2012_0091_JPG

Gute Kiachl gehören zum Absamer Dorffest dazu!

Die Veranstaltung auf einen Blick:

Freitag, 19. August 2016 18 bis 02 Uhr

18 Uhr Einzug der Ehrengäste und Bieranstich

Samstag, 20. August 2016 14 bis 02 Uhr

15 Uhr Meisterschaft im Watschelen

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei!

Dorff2012_0087_JPG

Für Kinder gibt es ein tolles Rahmenprogramm.

 

 

Einzigartige Kunstaktion in Hall in Tirol – Heinz Weiler, Halls Farbenschwarm

Halls Farbenschwarm – einfach toll, einfach farbenprächtig! Seit Herbst 2015 zieren genau siebzehn Druckwerke die Haller Altstadt. Heinz Weiler, akademischer Maler, Bildhauer und Restaurator in Hall, hat mit dieser Privatinitiative gezeigt, wie schnell und unbürokratisch Dinge geschehen und möglich gemacht werden, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen: Der Künstler mit seiner Idee, die Sponsoren, die für Druck und Montage der Werke aufkommen, die Stadt Hall und sein Bauamt, das Bundesdenkmalamt, der Tourismusverband der Region Hall-Wattens.9_Freya

17_Das 64. Frühjahr

Die Folder liegen seit kurzem im Tourismusbüro und den Geschäften der Haller Kaufleute bzw. Sponsoren auf. Interessierte können so selbständig von Gasse zu Gasse spazieren, sich die Bilder anschauen und ihre Entstehungsgeschichte erfahren. Schon Goethe hat gemeint, man sieht nur, was man weiß: So bekommt das ein oder andere Bild eine ganz andere Bedeutung, wird ganz anders verstanden, wenn man nachlesen kann, was sich der Künstler dabei gedacht hat. Teilweise sind die Geschichten echt witzig und regen zum Schmunzeln an.

Cool! In der Krippgasse stoßen wir beim Betrachten der „Blinden Kuh“ auf der NMS Europahauptschule (Nr. 3 im Folder) auf ein neues Frühstückscafé! Das verbinden wir doch gleich mit einem gemütlichen Kaffeehausbesuch und frischen Waffeln! Mmh, schmeckt das lecker! Die Rede ist vom „Morgenbrot“ in der Krippgasse 10.

Auch im Süden der Altstadt, wo wir über die Schergentorgasse und das „64. Frühjahr“ (Nr. 17 im Folder) auf die Tuxer Voralpen blicken und tatsächlich sehen, wie nah Winter, Frühjahr und Sommer in unserer Region beieinander liegen, entdecken wir eine Haller Oase, das Café Post: In gediegener, ruhiger Atmosphäre lässt es sich leben, in Ruhe Zeitung lesen, guten Kaffee trinken, einfach entschleunigen.1_Frieda

Hall hat einiges an Geschäften und Lokalen zu bieten, die im Rahmen eines „geführten Rundgangs“ entdeckt werden wollen: Der neue Folder hilft dabei und lenkt den Blick gleichzeitig und immer wieder in die Höhe, die Fassaden der alten Mauern entlang zu Heinz Weilers bunten Werken, die Farbe und Leben in den oft regnerischen Alltag bringen.

Im Rahmen des diesjährigen Haller Nightseeings wird Heinz Weiler sein Oeuvre mit einem Festakt abschließen. Näheres dazu später… alles wollen wir noch nicht verraten!

Yoga im Freien für unsere Gäste

Diesen Sommer haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen: Die Sommer-Urlaubsaktivitäten für unsere Gäste. Jeden Tag bieten wir verschiedene Aktivitäten an – fast immer kostenlos und immer interessant, lustig, abwechslungsreich und bereichernd. Für einen unvergesslichen Urlaub in Tirol.

Heute mache ich bei der Yogastunde mit Claudia, die ab sofort bis 31. Oktober 2016 jeden Dienstag um 8 Uhr in Hall in Tirol stattfindet, dabei.

YOGA im Freien – Morgenstund´ hat Gold im Mund

Wir starten um 8 Uhr im Hofratsgarten bei der Burg Hasegg, wo sich wie so oft in Hall historische Gemäuer mit herrlicher Natur zu einem Stelldichein treffen.DSC08130

Yogatrainerin Claudia begrüßt uns und erklärt kurz, wie die Stunde ablaufen wird. Heute legen das Hauptaugenmerk auf eine breite Brust-Dehnung und den Schultergürtel – ideal für verspannte Menschen wie mich, die viel vor dem PC sitzen.

Das Wichtigste: Jeder führt die Übungen so aus, wie es für ihn heute am besten passt. Nicht jeden Tag ist jeder gleich beweglich – und Ehrgeiz ist völlig fehl am Platz. Man muss auch nicht beweglich sein, es reicht, wenn man bereit ist, sich auf seinen Körper einzulassen.

Nach einigen lockernden und aufwärmenden Sequenzen starten wir mit verschiedenen Positionen.

Rmx4b9Während mir bei einigen, wie bei der „Plank Pose“ ziemlich warm wird, sind andere entspannend und tun Geist und Seele wohl.

Schon nach einer Viertelstunde merke ich, wie die anfängliche Anspannung in meinen Muskeln allmählich verschwindet und einem lockeren, relaxten Gefühl Platz macht.

Claudia macht uns darauf aufmerksam, immer auf unseren Atem zu hören. Das ist gar nicht so leicht, sollte man sich doch gleichzeitig auch auf die jeweilige Sequenz konzentrieren. Doch sie hat Recht: Nichts beruhigt und erdet mehr, als den eigenen Atem ruhig den Körper durchströmen zu hören.

Nach einer Dreiviertelstunde kommt noch der entspannende Schlussteil – einige Minuten in der „Savasana“-Position (bedeutet übersetzt „Totenstille“) und einer Übung nach Jacobson, dann ist die Yogastunde beendet. Ich fühle mich leicht, beschwingt und ausgeruht. Ein idealer Start in den Tag!

Yogamatte - Yogastunde für Gäste Region Hall-Wattens

Die Yogastunde findet jeden Dienstag im Rahmen der Urlaubsaktivitäten 2016 statt und ist für Gäste mit Gästekarte kostenlos, sonst € 5.- pro Person. Anmelden kann man sich hier.

Treffpunkt: Tourismusbüro Hall, Unterer Stadtplatz 19

Alle weiteren Infos über die Region: www.hall-wattens.at

 

Eine Kräuterwanderung in Tirol mit Susi

Susi Vianello ist ausgebildete Kräuterpädagogin und gibt ihr Wissen regelmäßig an die Gäste unserer Region weiter.

IMG_0005

In diesem Blogbeitrag schildert sie uns, wie eine Kräuterwanderung mit ihr aussieht:

Der Ausgangspunkt für unseren Kräuterspaziergang war das Tourismusbüro in Tulfes. Nach einer kurzen Vorstellung meinerseits sowie der Teilnehmenden wurden Allgemeines und Wissenswertes über Kräuter erklärt, z. Bsp.: Wo sammelt man Kräuter? Wieviel einer Pflanze darf man abpflücken? Worin transportiere ich das Gesammelte nach Hause?

13043668_10154989167948306_9005624015452998058_n

Wir marschierten los zur Ortskirche und von dort Richtung Süden zu einem Bauernhof, der direkt am Beginn des Speckbacherweges liegt. Links und rechts dieses Weges gibt es wunderschöne, ungedüngte Wiesen wo wir mit den Erklärungen und auch mit dem Sammeln der verschiedensten Kräutlein beginnen konnten. Ich erläuterte Inhaltsstoffe, Wirkung und Verwendung von Holunder (natürlich aufgrund der Jahreszeit noch ohne Blüten), Spitzwegerich, Breitwegerich, Schafgarbe, Wiesenbärenklau, Gänsefingerkraut, Giersch, Gundermann, Sauerampfer, Hirtentäschel, Johanneskraut (auch noch ohne Blüte), Bärlauch.

Um sich die einzelnen Kräuter leichter merken zu können, gibt es nette Sprichworte wie: „Ist der Stängel kantig und rau, ist es Wiesenbärenklau!“ Oder zum Beispiel den Giersch nennt man auch im Volksmund „die göttlichen Drei“ –der Stängel ist dreikantig mit immer drei Blättern.

Die Teilnehmer bekamen während des Wanderns als Aufgabe von mir, jedes besprochene Kraut zu finden und ein wenig davon zu sammeln. Im Anschluss daran besprachen wir die einfache Herstellung von Kräutersalz.

TIPP– Selbstgemachtes Kräutersalz: Die gesammelten Kräuter trocknen und unter das Salz mischen, besonders gut eignet sich dafür grobes Meersalz.

Nach einer guten Stunde Marsch machten wir kehrt und spazierten zurück zum bekannten Kräuterplatzl im Ort.

13015422_10154989167738306_2525284772691126790_n

Der liebevoll hergerichtete Rastplatz mit kleinen Bänken und Tischen lädt Alt und Jung  zum gemütlichen Verweilen ein, oder auch zum Zubereiten und Verkosten der gefundenen und gesammelten Pflänzchen. Meine mitgebrachten Zutaten – Topfen, Sauerrahm, Kräutersalz und Pfeffer – wurden in einer kleinen Schüssen verrührt, mit den gesammelten, beim Brunnen gewaschenen, klein geschnittenen Kräutern vermischt und auf selbstgebackenem Bärlauchbrot verkostet. Alle waren begeistert, wie gut Einfaches schmecken kann!

12998510_10154989167998306_94328931607073268_n

Zum Schluss gab ich den Teilnehmern noch zwei nette Sprichworte mit auf den Weg.

„Kräuter wachsen wann, wo und weil wir sie brauchen!“

„Für den Traurigen ist jede Blume ein Unkraut, für den Glücklichen ist jedes Unkraut eine Blume!“

Wer Lust hat, mit Susi oder ihrer Kollegin Claudia auf Entdeckungsreise ins Reich der Kräuter zu gehen, kann das jeden Dienstag im Rahmen unserer Urlaubsaktivitäten 2016 machen!

Rot, rund, knackig: Eine Radieschenprinzessin und das längste Radieschenbrot der Welt

Ein Fest – nur zu Ehren des Radieschens? Ganz schön übertrieben, findet ihr? Kein bisschen, wenn man das größte Radieschen-Anbaugebiet Österreichs vor der Nase hat und wie wir ganz schön verliebt ist in das kleine, rote, rundliche Gemüse.

Ein bisschen verliebt sind viele Radieschengenießer auch in die diesjährige Radieschenprinzessin Laura Giner:

Radieschen_Prinzessin-kompr

Sie wurde schon im Januar mit einem aus Silber gefertigten Radieschen-Diadem gekrönt:  Das Schmuckstück ist mit 100 Cubic-Zirkonia-Steinen von Swarovski bestückt.

Die Radieschenprinzessin ist die Botschafterin des Thaurer Radieschens und eröffnet traditionell das große Radieschenfest in Hall in Tirol mit dem Anstich des Radieschen- äh: Freibier-Fasses 🙂

Radieschenfest in Hall in Tirol

Samstag, 30. April 2016, 10 bis 16 Uhr, Bachlechnerstraße in der Altstadt von Hall in Tirol

Das Radieschenfest markiert den  Fest-Saisonsauftakt in der Haller Altstadt: Dabei geht es rund um die roten Knollen – den ersten Frühlingsboten des heimischen Gemüseanbaus. Ein Höhepunkt des diesjährigen Radieschenfest ist ein schmackhafter Weltrekordversuch:

Das längste Radieschenbrot der Welt –  ein köstlicher Rekordversuch

Das längste Radieschenbrot der Welt soll es werden…  Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren: Die Bäcker der Tiroler Bäckerei Therese Mölk haben aus diesem Grund eine spezielle XXL-Backform angefertigt, in der das Riesen-Brot gebacken wird.

BILD zu TP/OTS - Romed Giner - Obmann des Thaurer Sozialvereins (l.) und Romed Giner ÐOrtsbauernobmann Thaur (r.), prŠsentieren zusammen mit den BŠckern der Tiroler BŠckerei Therese Mšlk die Backform fŸr den Weltrekordversuch zum lŠngsten Radieschenbrot.

Mit Bio-von-Berg-Butter bestrichen und mit frischen Radieschen und Kresse aus Thaur belegt, wird es dann am Radieschenfest offiziell vermessen. Danach darf es natürlich verkostet werden – mit dem Erlös aus dem Verkauf unterstützt der Thaurer Sozialverein bedürftige Personen und Familien.

Radieschenfest Einzug 2-komprRadieschen Radieschen!

Für Kinder gibt es ein eigenes Spielprogramm um das junge rote Gemüse: Unter den großen Bäumen des Bachlechner-Parks können die kleinen Fest-Besucher selbst Radieschen aussäen, Radieschen schnitzen oder sich als Radieschen schminken lassen. Wer bei der Sinne-Station mit Riechen, Schmecken und Tasten alle Gemüsesorten erkennen kann, darf auch einen frischen Bund Radieschen mit Nachhause nehmen. Austoben kann man sich auch noch auf einer der beiden Hüpfburgen.

Musikprogramm

Am Vormittag unterhalten abwechselnd die Speckbacher Stadtmusik mit schwungvollen Stücken und die Jungschuhplattler-Gruppe aus Thaur mit verschiedensten Tänzen und Auftritten das Publikum.

Strudlmusig-kompr

Traditionell und fein sind die Klänge der Strudlmusig: Zusammen als Trio musizieren die beiden Schwestern Anja (Harfe) und Julia Hell (steirische Ziehharmonika) aus Mühlau mit der ehemaligen Radieschenprinzessin Julia Anzengruber (Geige) von der Arzler Alm am Fest.

Auf der Bühne übernimmt am Nachmittag das Bio Tiro Tirol die musikalische Unterhaltung mit Swing, Fox, Schlager und Oldies.

Hungrig nach weiteren Veranstaltungshighlights? Die gibts hier

Frühlingskonzert von US-Jungstar-Musikern

Frühlingskonzert des UNC Greensboro Wind Ensemble 

Samstag. 14. Mai um 19.30 Uhr im Kurhaus Hall in Tirol

Den besten JungmusikerInnen der USA lauschen, einen gemütlichen Abend mit seinen Lieben verbringen und dabei auch noch allerhand Gutes stiften: Das könnt ihr beim Frühlingskonzert des Uni-Brassorchesters aus Greensboro/ North Carolina.UNCG Wind Ensemble

ZuhörerInnen werden ein mitreißendes Konzert von außergewöhnlicher Qualität zu hören bekommen: Unter der Leitung von Dr. John R. Locke, einem über die Grenzen der USA hinaus renommierten Konzert- und Musikwissenschaftler, bieten 70 Musikerinnen und Musiker des Greensboro Wind Ensembles ein Programm, das einen weiten musikalischen Bogen von George Gershwin und F. Smetana über G. Holst bis zur Volksmusik spannt.

Ein Zuhause auf Zeit- das Haus der Ronald McDonald  Kinderhilfe

Der Erlös aus den Konzerteinnahmen geht zu 100% an die „Ronald McDonald Kinderhilfe“. Die Innsbrucker Univ. Klinik für Kinder – und Jugendheilkunde ist das einzige Krankenhaus in der Region Vorarlberg, Nord,- Ost- und Südtirol, das eine sog. Maximalversorgung bietet. Für die Angehörigen schwerkranker Kinder aus entfernten Täler ist es oft nur sehr aufwendig oder gar nicht möglich, ihre Kinder in dieser schweren Zeit zu begleiten. Die  Ronald McDonald Kinderhilfe plant ein Haus in Innsbruck, in dem Familienangehörige kostengünstig in der Nähe ihrer Kinder wohnen können.  Weitere Informationen unter www.naehehilftheilen.at

Das UNCG Greensborow Brassorchester  – ein Ensemble der Extraklasse

Um an der UNCG Universität für Musik, Theater und Tanz aufgenommen zu werden und Mitglied des Orchesters zu werden, müssen Musikerinnen und Musiker hohe Anforderungen erfüllen, z.B.  die erfolgreiche Teilnahme and Wettbewerben, Erfahrung im Spiel mit professionellen Orchestern und eine solistische Ausbildung am jeweiligen Instrument. Fulminante Erfolge feierte das Orchester bereits mit „A Tribut to John Philip Souza“ für 2700 Besucher im Konzertsaal des Kennedy Centers in Washington oder auch im Music Center in Strathmore mit einem Gemeinschaftskonzert mit der United States Army Band „Pershing´s Own“ in Zusammenarbeit mit Pulitzer-Preisträger und Komponist Karel Husa.

John R. Locke

John R. Locke

Dirigent Dr. John R. Locke – in den USA ein gefeierter Dirigent und hoch dekorierter Musiker sowie Lehrer, Musikwissenschaftler und Gründer des Sommermusikprogramms – leitet mittlerweile das größte Universitäts-Musikcamp in den USA mit über 1 820 Studierenden und 160 Lehrkräften. Unter seiner Führung nahm das  Orchester bereits 16  CDs auf, darunter die CD „Feuerwerk“,  2011  „Klassikalbum des Jahres“ und „Beste Orchesterdarbietung“.

Zweiter Dirigent ist Dr. Kevin M. Geraldi. Er leitet und dirigiert das UNCG Symphonie Orchester und Band sowie die Casella Sinfonietta.  Geraldi koordiniert außerdem verschiedene Festivals und ist einer der Hauptdirektoren des Universitäts – Sommercamps.

Die Organisation des Konzertabends ist ein Gemeinschaftsprojekt der Innsbrucker Serviceclubs Kiwanis Innsbruck Amica und Zonta Club Innsbruck I.

Tickets für das Konzert kosten € 15.- für Erwachsene und € 10.- für SchülerInnen und StudentInnen.

Ticketstellen:

Tourismusverband Region Hall-Wattens, Unterer Stadtplatz 19, Tel. 05223 455440 Mail: office@hall-wattens.at

Kiwanis Club Innsbruck Amica, Tel. 0650 841 9326 Mail: Innsbruckamica@kiwanis.at

Zonta Club Innsbruck, Tel. 0699 11050211,  Mail: innsbruck1zonta@gmail.com

 

Mit dem Pferd von München nach Venedig

Von Juni bis September 2013 waren Dietmar und Midori Obert zusammen mit ihrem Packpferd Gina unterwegs, um die Alpen zu Fuß zu überqueren. In seinem Multimediavortrag „Die Alpen“ erzählt Dietmar von ihrer Fernwanderung von Süddeutschland über die Schweiz bis nach Italien.

 Inspiriert zu dieser ungewöhnlichen Tour, erzählt der gebürtige Ettenheimer, habe ihn eine Gruppe von Wanderern in den Schweizer Alpen. „2012 war das. Sie waren mit Packtieren unterwegs. Ein faszinierender Anblick. Für mich stand sofort fest: Das will ich auch machen.“ Obert hatte von Tieren „ so gar keine Ahnung“. Das Weltenbummeln ist  dem 45 Jährigen zwar nicht fremd- zwischen 1997 und 2007 reiste er knapp vier Jahre durch Asien und Afrika. Doch fast immer auf dem Motorrad, selten zu Fuß und nie mit Tier.

Und dennoch kaufte sich Obert im Januar 2013 zusammen mit seiner Frau Midori ein Pferd, eine Bardiginao Stute. Eine Rasse, die im Gebirge zuhause ist und dafür geeignet ist, mit Lasten umzugehen. Das er und seine Frau als Ahnungslose in das Unterfangen gingen sieht er as Vorteil: „ Wir haben dem Pferd ein Stück weit mehr zugetraut, als es heute vielerorts üblich ist“  Und „ Gina“ zog mit. Auch an Stellen, wo die Wanderwege im Nichts verliefen. Wenn es über Stock und Stein auf engen Pfaden weiterging, „ mussten sie absatteln und das Gepäck selbst tragen.“

obert

Möglich war das, weil sich Obert und seine Frau auf das Nötigste beschränkt hatten: Geschlafen wurde im Zelt oder im Heu auf Bauernhöfen, Essen wurde mit dem Benzinkocher zubereitet. Herbergen und Gasthöfe mieden die beiden, mit Pferd ist das eh schwierig. Netter Nebeneffekt: „ Unsere Kosten für die gesamte Reise waren sehr gering“ sagt der gelernte Maschinenbautechniker.

Nach vier Monaten kam das Trio kurz vor Venedig an. Haben sich die Erwartungen an die Reise erfüllt? Obert zögert. „ Wir haben uns vorher kaum Gedanken gemacht, sind einfach losgelaufen und haben das meiste unterwegs entschieden. „Es war ein ganz besonderer Lebensabschnitt. Ich würde die Reise auf jeden Fall noch einmal antreten.“

Veranstaltet vom Alpenverein Hall in Tirol im Zuge der Vortragsreihe „transalp-multivision“:

„Die Alpen“: Zu Fuß und mit Packpferd vom Schwarzwald durch die Schweizer und italienischen Alpen nach Venedig“, Multivision von Dietmar Obert

Wann: Freitag, den 8. April 2016um 19:30

Wo:  Kurhaus in Hall in Tirol

Eintritt: €10.-

Weitere Infos hier

Was grünt da so grün?

setzlinge oberer stadtplatz hallEine feine Sache wäre es, hätte man pünktlich zum Frühlingsbeginn eine blühende Pracht in seinem Garten, Beet oder zumindest auf dem Bakon – nur, nicht jeder ist mit einem gründen Daumen und/oder entsprechendem Fachwissen gesegnet 😉

Das Haller Stadtmarketing hat sich etwas einfallen lassen: am 23. April 2016 findet der erste Haller Setzlingsmarkt unter dem Motto „Tauschen, kaufen und genießen“ statt.

Hier werden in der Haller Altstadt Setzlinge, Saatgut, Pflanzen und Kräuter aller Art  von 9:00 bis 13:00 Uhr in gehandelt, getauscht und natürlich auch zum Verkauf angeboten.

Bei der Premiere dieser Veranstaltung  werden an zehn Marktständen von privaten GärtnerInnen sowie vom Sozialen Zentrum St. Josef – Gartengruppe, dem PSP Kräuterfeld, dem Obst- und Gartenbauverein Kolsass/Kolsassberg/Weerberg, vom Kräuterhof Lechenhof und von der Waldorfsschule Innsbruck verschiedenste Pflanzen präsentiert.

Eingeladen dazu sind alle HobbygärtnerInnen und PflanzenliebhaberInnen, die sich untereinander austauschen, verkaufen und den Frühling genießen möchten.

Setzlingsmarkt Hall in Tirol

Wertvolle Tipps und Tricks kann man sich nicht nur bei den HobbygärtnerInnen, sondern auch beim Infostand der Arche Noah holen, oder mit dem richtigen Garten- oder Pflanzenbuch von der Buchhandlung Riepenhausen gleich mit Nachhause nehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Wenn ihr euch auch eure Setzlinge, Pflanzen und Kräuter anbieten oder tauschen wollt, meldet euch bitte bei Petra vom Stadtmarketing: p.poeschl@hall-in-tirol.at oder 05223 / 45544 – 39

Die Bob-Weltmeister aus Tulfes

Yeah! Wir haben endlich einen WM-Bobsieger aus Tulfes! Na ja, nicht ganz 🙂 Aber zumindest hat einer in Tulfes gewohnt, trainiert und ist dann wirklich in Igls Weltmeister geworden.

Oskars Melbārdis heißt er, der 1,90 Meter-Hüne aus Vamiera in Lettland, der sich mit seinem Team und einem Kampfgewicht von knapp 100 Kilo die vereisten Bahnen hinunterstürzt.

Schon seit Jahren wählt das lettische Nationalteam das Ferienhotel Geisler während der Rennen in Igls als sein Teamquartier aus.

125

Hotelchefin Isabella Trasser drückt „ihren“ Bobfahrern und Stammgästen natürlich die Daumen.

Hotelchefin Isabella Trasser drückt „ihren“ Bobfahrern natürlich die Daumen.
 .

Bei der vergangenen WM im Februar war es dann soweit: Nach zwei Wochen harten Trainings, zahlreicher Läufe, aber auch hervorragenden Essens und guter Nachtruhe in gemütlichen Zimmern wurde der lettische 4er – Bob unter der „Leitung“ von Melbārdis Weltmeister. Die frisch gebackenen Siegerfahrer ließen dann auch gleich einen netten Erinnerungsgruß im Hotel:

116
Wir freuen uns schon auf euren nächsten Besuch, Jungs!
 .