Die lange Nacht der Museen in der Region Hall-Wattens

Am Samstag, den 4. Oktober 2014, findet die nächste „ORF-Lange Nacht der Museen“ in ganz Österreich statt. Bereits zum 15. Mal initiiert der ORF die Kulturveranstaltung. Museen und Galerien öffnen ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 01.00 Uhr Früh.

Neben abwechslungsreichen Ausstellungen werden viele spannende Events und Sonderveranstaltungen geboten. Besucher können aus dem reichen Angebot ihre persönlichen Highlights wählen und alle teilnehmenden Häuser und Veranstaltungen mit nur einem Ticket besuchen.

Neben kleinen, kuriosen und großen, renommierten Kulturinstitutionen nehmen heuer wieder viele neue Locations teil, die darauf warten, von den „Lange Nacht“-Besuchern entdeckt zu werden.

Alleine in der Region Hall-Wattens gibt es sieben verschiedene Museen zu besuchen:

Bergbaumuseum Hall in Tirol

Bergbaumuseum_Tür_1Das Bergbaumuseum Hall in Tirol bietet einen Einblick in die Geschichte der Salzgewinnung und stellt eine Nachbildung eines Stollens des 1967 stillgelegten Bergwerkes im Halltal dar. Schächte, Werkzeuge, Mineralien, eine Rutschbahn und vieles mehr vermitteln einem das Gefühl, selbst „unter Tag“ zu sein. Das Bergbaumuseum befindet sich direkt im Zentrum der Haller Altstadt.

Gemeindemuseum Absam

620_kling_holz_01Die frühe Industrialisierung von Absam zeigen zahlreiche Objekte im ehemaligen Gasthaus Kirchenwirt. Salzbergbau, die Beinknopffabrik, die Kinderarbeit, die Schuhfabrik, Schmieden und Mühlen, Energiegewinnung aus den Bächen … das hat viele Spuren hinterlassen.

Absamer Matschgerermuseum

MatschgerermuseumDer Absamer Matschgerer-Verein hat sich in den 1980er Jahren dazu entschlossen, das „Matschgerer“-Brauchtum auch außerhalb des Faschings einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. So wurde in vollkommener Eigenregie und durch viele ehrenamtliche Helfer das „Absamer Matschgerer Museum“ im ehemaligen Spritzenhaus der Feuerwehr in der Stainerstraße 1 geschaffen.

Stadtmuseum Hall in Tirol

770_museumEin Projekt des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum und Stadtarchiv Hall i.T. sowie dem Franziskanergymnasium, der BHAK/BHAS Hall i.T. und der Neuen Mittelschule Rum, gefördert im Rahmen des „Sparkling Science“-Programms vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Stadt ist Migration. Ohne Migration ist Stadt nicht denkbar. Anlässlich des 50. Jahrestages des Abschlusses des österreichisch-türkischen Anwerbeabkommens haben sich Schüler/innen und Historiker/innen auf Spurensuche begeben. Damit wird ein anderer, neuer Blick auf die Haller Stadtgeschichte geworfen.

Burg Hasegg/ Museum Münze Hall

Hall MuenzerturmImposante Maschinen und wertvolle Münzen erwarten die gesamte Familie im Museum der Münze Hall. Der Münzerturm, das berühmte Wahrzeichen der Stadt Hall, fasziniert mit Licht- und Geräuscheffekten und erzählt die Geschichte der Stadt. Der Aufstieg wird mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Ein Computerterminal liefert Hintergründe zu Stadt und Architektur und lässt Besucher mittels eines eigenen Programms wie ein Vogel die Türme hinauffliegen. Der Falkenbereich dagegen zeigt in der Burg aufgezogene Turmfalken. Auch im integrierten Museum der Stadtarchäologie kann man mit Glück den Archäologen direkt bei der Arbeit zusehen. Die dreiläufige Wendeltreppe – eine außergewöhnliche, architektonische Besonderheit – führt dann zum Europataler, dem größten Silbertaler der Welt. Mithilfe von Münzmeister Franz, dem Audioguide, können die Besucher/innen 500 Jahre Münzgeschichte erforschen und dabei den Geheimnissen von Münzfälschern und technischen Sensationen auf die Spur kommen.

Schreibmaschinenmuseum der Marktgemeinde Wattens

BlickensderferDas 2002 gegründete, einzige öffentlich zugängliche Schreibmaschinenmuseum Österreichs bietet Einblicke in die 150-jährige Entwicklungsgeschichte der Schreibmaschine. Die Sammlung umfasst über 550 voll funktionsfähige Maschinen und reicht von 1884 bis in die Gegenwart. Neben Reise- und Büromodellen sind auch verschiedene Spezialmaschinen zu besichtigen. Ein betriebsbereiter Fernschreiber mit Lochstreifen ermöglicht den Einblick in die Datenfernübertragung. Blindenschrift, Spielzeug-, Chiffrier- sowie Spezialmaschinen ergänzen die Sammlung. Für Auskünfte und Altersbestimmungen von Schreib- und Rechenmaschinen stehen Fachleute zur Verfügung.

Swarovski Kristallwelten

riese_d+ñmmerung_by Anatol Jasiutyn_04-002-41Als eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Österreichs haben die Swarovski Kristallwelten seit ihrer Eröffnung 1995 schon über zwölf Millionen Besuchern unzählige Momente des Staunens beschert. Künstler/innen aus aller Welt finden in den 14 unterirdischen Wunderkammern eine Bühne, um Kristall auf ihre ganz eigene Art zu interpretieren. Machen Sie sich auf die nächtliche Reise durch das funkelnde Innere des Riesen und lassen Sie sich entführen in eine Welt, in der die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen! Achtung: Letzte Besuchsgelegenheit vor der großen Umbauphase!

Silberschatz unter den Kristallwelten: Spektakulärer Fund in Wattens

Eine überraschende Entdeckung hat es im Zuge der laufenden Erweiterungsarbeiten der Swarovski Kristallwelten gegeben:

Man stieß auf Relikte aus der Römerzeit, darunter rund 460 Silbermünzen. Die Fundstelle wird in die Swarovski Kristallwelten, die im Mai 2015 wiedereröffnet werden, integriert und somit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

(c)Ardis

(c)Ardis

Leitungsgrabungen brachten Reste römischer Baustrukturen zu Tage – ein gut erhaltenes Mörtelmauerwerk von ca. einem Meter Höhe, das teilweise sogar noch Verputz trägt, sowie einen Estrichboden. Erste archäologische Untersuchungen lieferten weitere Zeugnisse der Vergangenheit: Die bis dato gefundenen Relikte umfassen neben fast 460 Silbermünzen unter anderem Gebrauchskeramik, Terra Sigillata (Luxuskeramik), Glasperlen und Metallfragmente.

(c)Ardis

(c)Ardis

„Möglicherweise gehörten diese Befunde zu einem römischen Gutshof oder einer kleinen Ansiedlung in der Nähe der Römerstraße durch das Unterinntal. Soweit auf den ersten Blick bestimmbar, handelt es sich um einen zeitlich eher eng gefassten Komplex aus dem zweiten Viertel des 3. Jh. n. Chr., einer schweren Krisenzeit des römischen Reiches, in der häufig Wertgegenstände vor eindringenden Germanen versteckt wurden. Die bloße Menge der Münzen ist ohne Zweifel von überregionaler Bedeutung“, betonen Experten  Bundesdenkmalamt.

Zusätzliche, natürliche Wunderkammer
Swarovski traf nach eingehendeRiese im SommerCSwarovski Kristallweltenr Absprache mit dem Bundesdenkmalamt und dem Expertenteam von Ardis Archäologie um Mag. Karsten Wink die Entscheidung, die rund 1.800 Jahre alte archäologische Fundstelle künftig teilweise in die Swarovski Kristallwelten zu integrieren. Diese wird schrittweise freigelegt und eingefasst, das Mauerwerk nach Bewertung der Mauerqualität konserviert.

Trotz der notwendigen archäologischen Untersuchungen ist der Zeitplan für die Erweiterung und Wiedereröffnung der Swarovski Kristallwelten im Mai 2015 nicht gefährdet.

Zu den Swarovski Kristallwelten

Instagram VIP-Trip zu den Swarovski Kristallwelten und in die Region Hall-Wattens gewinnen

10290020_668932429830204_3770146234633950614_nAlle Instagrammer aufgepasst: Jetzt gibts es die Teilnahme am ersten europäischen „Instaweekend“ vom 23. – 25. Mai 2014 in die Region Hall-Wattens/ Tirol bzw. zu den Swarovski Kristallwelten zu gewinnen.

So funktionierts: Ladet eure schönsten Bilder zum Thema #momentsofwonder hier hoch. Eine Jury aus drei prominenten Instagrammern wählt dann die 15 besten Pics aus – und jeder der 15 Instagrammer dürfen dann am Instaweekend teilnehmen. Enthalten sind zwei Übernachtungen, alle Mahlzeiten sowie ein tolles Programm mit vielen In- und Outdooraktivitäten, die zum Teil exklusiv für diese Reise konzipiert sind. Freut euch auf überraschende, beeindruckende und überwältigende Eindrücke, kurz gesagt: Moments of wonder… 😉

 Mehr Infos zur Region hier

Baustart für die Erweiterung der Swarovski Kristallwelten erfolgt im Oktober

Die Swarovski Kristallwelten, eine der erfolgreichsten Sehenswürdigkeiten Österreichs und beheimatet in der Region Hall-Wattens, werden ab Oktober mit einer Gesamtinvestitionssumme von 34 Millionen Euro deutlich erweitert. Mit dem aktuellen Baustart wird die Fläche von bisher 3,5 Hektar in den kommenden rund eineinhalb Jahren um mehr als das Doppelte auf 7,5 Hektar ausgedehnt. Die Eröffnung ist für den Frühsommer 2015 geplant. Im Mittelpunkt der Erweiterung stehen eine großzügige kristalline Parklandschaft, der Ausbau des Familien- und Kinderangebots, neue Kulinarik-Erlebnisse, die Neugestaltung des Ankunftsgebäudes und des Shoppingbereichs. Aber auch der Riese, die Ikone der Swarovski Kristallwelten, wird sich verwandeln und ab 2015 mit einigen neuen Wunderkammern verzaubern.

Mehr Informationen zu den Kristallwelten unter www.kristallwelten.swarovski.com

 

Ostern in den Swarovski Kristallwelten für die ganze Familie

Der Wetterbericht schaut ja für das kommende Osterwochenende nicht gerade rosig aus,

In den Swarovski Kristallwelten werden die Feiertage auf jeden Fall bunt! Zu Ostern, öffnet sich wie in jedem Jahr das Kinderatelier als buchstäblich bunte Spielwiese für junge Gestaltungstalente.

Von 13-18 Uhr können die jungen Riesenbesucher ein kleines Stück funkelnd märchenhaften Frühling kreieren und mit nach Hause nehmen:

Am Ostersonntag, den 31. März 2013, wird im Offenen Atelier gemeinsam funkelnder Osterschmuck gebastelt . Der Eintritt in das Atelier ist gratis!

Weitere Informationen unter http://www.kristallwelten.swarovski.com/Content.Node/Familienangebote.de.html

Weitere Veranstaltungen in der Region unter www.hall-wattens.at/events

Querverweiler im Kristall-Riesen

Heinz Weiler in den Swarovski Kristallwelten: „Fliegen Sie mit Ihren Gedanken“

Bis 3. November 2013 ist das CAFÉ-terra in den Swarovski Kristallwelten Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst. Der Tiroler Maler Heinz Weiler präsentiert mit seiner Werkschau „Querverweiler“ ein farbenprächtiges Potpourri hintersinniger Formenlandschaften. Sie laden dazu ein, für einen Moment inne zu halten und die in den Bildern versteckten Symboliken zu entschlüsseln. Die Ausstellung ist frei zugänglich im CAFÉ-terra in den Swarovski Kristallwelten zu sehen.

Zur Ausstellungseröffnung der Werkschau „Querverweiler“ ins CAFÉ-terra: Zahlreiche Gäste folgten der Einladung, unter ihnen Monika und Carina Schiestl-Swarovski, Daniela Rochelt, IKB-Vorstandsvorsitzender Harald Schneider und Designer Markus Spatzier.   Für Stefan Isser, Geschäftsführer der d. swarovski tourism services gmbh, ist die Ausstellung eine Ergänzung zum bestehenden kulturellen Angebot in den Swarovski Kristallwelten: „Heinz Weiler passt ausgesprochen gut zu den Swarovski Kristallwelten, weil man sich in seinen Bildern verlieren kann. So wie auch wir mit unseren facettenreichen Angeboten in den Swarovski Kristallwelten in der Region Hall-Wattens Raum für Selbstinterpretation geben, schafft Heinz Weiler dies mit seinen Bildern. Er baut die Welt um ihn herum auf sehr eigensinnige und tiefgründige Art und Weise wieder zusammen und schafft damit einen Gegenpol zu unserer oft so normierten, digitalisierten Welt.“   Heinz Weiler wiederum bedankte sich bei Swarovski für die „große Zuneigung und Offenheit“ gegenüber seinen Werken und zeigte sich von der Location begeistert: „Hier im Zentrum des Riesen, wo sich die Sinnlichkeit entwickelt, können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen, getreu dem Motto ‚Fliegen Sie mit Ihren Gedanken!‘“   Ein Versteckspiel hinter Farben und Formen   Seine Kunst ist komplex, aber nicht kompliziert. Der Tiroler Maler Heinz Weiler ist kein Freund von einfacher Gegenständlichkeit. Ein Bild mag zwar „Wildnis mit Fuchs“ heißen – das bedeutet bei Weiler jedoch noch lange nicht, dass es auch einen Fuchs darstellt. So trägt seine neue Ausstellung „Querverweiler“, die ab 21. Februar 2013 im CAFÉ-terra in den Swarovski Kristallwelten zu sehen ist, ihren Titel zu Recht: Die Bilder von Heinz Weiler fordern den Betrachter zum Verweilen auf, damit er den Inhalt begreift, der sich hinter einem rhythmischen Mosaik aus Farben, Formen und verschiedenen Pinseltechniken verbirgt. Auch das Bild „Querverweiler“, das der Ausstellung ihren Namen gab, ist solch ein typisches Werk: ein munteres Versteckspiel verschiedenster Dinge, ein Auge, eine Blume und vieles mehr. In Weilers Malerei muss jeder Betrachter selbst auf Entdeckungsreise gehen, für einen Moment innehalten und sich so „sein eigenes Bild“ machen.   Spur eines Grenzgängers   Das ist das künstlerische Prinzip von Heinz Weiler: Er wirft einen ironischen Blick auf die Welt und setzt sie auf seine eigene Weise neu zusammen. Diesen Blick zu verstehen verlangt Kunstinteressierten eine gewisse Denk- und Interpretationsleistung ab. Aus Weilers Bildern spricht eine augenzwinkernde Grundfröhlichkeit. „So wie jeder die Welt um uns herum anders sieht, wird auch jeder meine Bilder anders sehen“, sagt Weiler. „Für den einen sind Spinnen erschreckend, für den anderen sind sie Glücksboten. Der eine sieht in meinen Bildern bunte Farben, der andere sieht in ihnen bunte Welten.“ Der Künstler, der in Hall in Tirol lebt und arbeitet, ist übrigens ein bekannter Gast in den Swarovski Kristallwelten: Bereits 2008 war er hier mit der Ausstellung „Indivisuelle Vielfalt“ vertreten. Nun ist er zurück mit einem neuen Œuvre wider den Ernst der Welt. Insgesamt 16 Werke zeichnen die farbintensive Spur eines humoristischen Grenzgängers.   HEINZ WEILER   Heinz Weiler wurde am 9. April 1951 in Innsbruck geboren. Er diplomierte 1972 an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Schon unmittelbar nach seinem Studienabschluss stellte Heinz Weiler in Innsbruck aus, knüpfte Kontakte nach Italien und präsentierte seine Werke im österreichischen Kulturinstitut in Rom sowie in der Galerie „Il Mercante“ in Mailand. 1989 lud man Weiler ein, als künstlerischer Vertreter des Landes Tirol den Kunstkalender von Landis+Gyr zu gestalten. Es folgten Ausstellungen in Wien, Innsbruck und Hall, darunter der vielbeachtete Zyklus „Neues auf 70×100 cm“ von 1995, die Werkschau anlässlich des Europäischen Forums Alpbach 2004, aus der das „Alpbach-Album“ entstand, und natürlich „Indivisuelle Vielfalt“ 2008 und „Querverweiler“ 2013 in den Swarovski Kristallwelten.

Heinz Weiler: „Querverweiler“  Zu sehen im CAFÉ-terra, Swarovski Kristallwelten, Wattens  Ausstellungsdauer: 21. Februar 2013 bis 3. November 2013 Öffnungszeiten: Täglich 9 bis 18:30 Uhr  Der Eintritt ist frei.

 

Das Event des Jahres naht – Semino Rossi LIVE in Wattens

Der 1. September rückt stetig näher und näher – und damit DAS Konzerhighlight in der Region Hall-Wattens:

Inmitten der herrlichen Tiroler Bergwelt wird Semino Rossi die Lieder seines neuen Albums „Augenblicke“, aber auch viele seiner beliebtesten Songs zum Besten geben. Das Areal bei den Swarovski Kristallwelten in Wattens in ein Freiluft – Gelände der Extraklasse verwandeln, die gewaltige Zuschauertribüne bietet für rund 5.000 Musikbegeisterte Platz.

„Ich brauche den Kontakt zum Publikum und möchte die Wirkung der Musik auf die Menschen spüren. Das ist es doch letztendlich das, worum es einem Musiker geht“, erklärt Semino sein künstlerisches Credo.

Südamerikanisches Temperament in Wattens

Eine erfrischende Mischung aus deutschem Schlager, internationaler Popmusik und lateinamerikanischem Spirit, gesungen auf Deutsch und Spanisch, wartet auf die Besucher. Besonders gefühlvolle Momente verspricht etwa die erste Single „Das Tor zum Himmel ist die Liebe“, eine Musik gewordene Liebeserklärung an seine Frau. Das große Orchester, welches Semino beim Open-Air begleiten wird, sorgt bei allen Liedern für ein unvergleichliches Live – Erlebnis.

Als Gäste hat Semino Rossi den irischen Sänger Johnny Logan und die Innsbrucker Sopranistin Eva Lind eingeladen.

Im November 2011 war Johnny Logan -der dreimalige Sieger des Eurovisions Song Contest- schon Gast bei Seminos großem Konzert in Argentinien bei den Iguazu – Wasserfällen.  Das Publikum war hingerissen, und als Semino dann noch ein Duett mit ihm sang, war den beiden Künstlern klar, dass dies zu wiederholen ein MUSS für das Open Air in Wattens ist.

Eva Lind wurde durch ihr sensationelles Debüt als Königin der Nacht in Mozarts Zauberflöte an der Wiener Staatsoper mit 19 Jahren entdeckt und begann daraufhin eine steile internationale Karriere mit Auftritten auf den Bühnen der großen Opern- und Konzerthäuser der Welt. Gemeinsame Auftritte mit José Carreras, Luciano Pavarotti oder Placido Domingo machten die in Innsbruck geborene Sopranistin international bekannt.

Kristallreise zum großen Open Air

Passend zum Konzertereignis des Jahres bietet die Region Hall-Wattens (http://www.hall-wattens.at) das Kristallreisen – Package zum Semino Rossi – Open Air an. Im Paket enthalten sind 2 ÜF/HP in der gebuchten Kategorie, die Eintrittskarte zum Open Air, eine interessante Führung durch die historische Altstadt von Hall in Tirol, der Eintritt ins Museum und den Turm der Münze Hall und der Eintritt in die Swarovski Kristallwelten. Außerdem gibt es für jeden Besucher ein kleines Überraschungsgeschenk. Die Kristallreisen – Pauschale ist buchbar ab € 145.- unter http://www.hall-wattens.at/de/semino-rossi-openair.html.

Bach & Co: Musik im Riesen 2012

Ab 11. Mai ist es wieder soweit: das alljährliche Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ findet in den Swarovski Kristallwelten in Wattens statt.

Das vom Tiroler Komponisten und Pianisten Thomas Larcher auf höchstem Niveau zusammengestellte Kammermusikprogramm konnte sich in den letzten Jahren als kreativer Freiraum etablieren, in dem der künstlerische Austausch und ein intensives Musikerlebnis im Mittelpunkt stehen.

Alban Gerhardt (Copyright Sim Canetty-Clarke)

Musik für kleine Besetzungen von Johann Sebastian Bach, Kompositionen für Violoncello vom Barock bis zur Jetztzeit und das Miteinander von klassischer, Jazz- und internationaler Volksmusik stehen 2012 im Fokus des Festivals Musik im Riesen.
lal

Emerson String Quartet (Copyright Lisa-Marie Mazzucco)

Vom 11. bis 16. Mai 2012 laden die Swarovski Kristallwelten zu einer Uraufführung der estnischen Komponistin Helena Tulve, zu Auftritten von Matthew Barley, Alban Gerhardt, Louis Lortie, Paul Meyer, Viktoria Mullova, des Emerson und des Tokyo String Quartet ein. Erstmals wird das Konzertprogramm auch durch Einführungsgespräche mit den Künstlern des Festivals ergänzt.
lala
Den Solo- und Kammermusikwerken des Künstlers gilt ein besonderer Festivalschwerpunkt. Zu hören sein werden die Sonate g-Moll für Viola da gamba und Cembalo BWV 1029 – in einer Fassung für Violoncello und Akkordeon – sowie Teile aus zwei seiner berühmtesten Werkzyklen: Zur Festivaleröffnung spielt die Geigerin Viktoria Mullova im Swarovski Werk I die Partiten Nr. 2 und 3 aus den Sonaten und Partiten für Violine solo BWV 1001–1006, am 14. Mai 2012 tritt der deutsche Cellist Alban Gerhardt mit der sechsten der Suiten für Violoncello solo BWV 1007–1012 in den Swarovski Kristallwelten auf.
lalalalal
lalall

Semino Rossi Open Air Kristallreise

©Semino Rossi

 

Semino Rossi Fans aufgepasst: Der Ausnahmekünstler gastiert am 01. September 2012 bei den Kristallwelten in Wattens und bietet seinem Publikum eine spektakuläre Open Air – Show. Speziell dazu bieten wir ein ganz besonderes Fanpackage an:

 

 

 

Unser Kristallreisen – Package für Semino Rossi – Fans

  • 2 Übernachtungen in der Region Hall- Wattens in der gewünschten Kategorie
  • Eintrittskarte zum um großen Semino Rossi Open Air der Kategorie A (Aufpreis Kategorie B: € 7.- )
  • Interessante Führung durch die historische Altstadt von Hall in Tirol
  • Eintritt ins Münzmuseum & Münzerturm der berühmten Münze Hall
  • Eintritt in die faszinierenden Swarovski Kristallwelten
  • Überraschungsgeschenk

 

Preise pro Package & Person im Doppelzimmer:

Kategorie

ÜF

HP

Privatzimmer

€ 145.-

Pension

€ 156.-

€ 174.-

Gasthof

€ 169.-

€ 187.-

3* Hotel

€ 179.-

€ 197.-

4* Hotel

€ 231.-

€ 255.-

Der Einzelzimmerzuschlag variiert je nach Zimmerkategorie; Pauschale ist nur für Erwachsene buchbar; solange der Vorrat reicht. Eine Verlängerung des Aufenthalts ist auf  Anfrage möglich.

Falls Sie nur das Konzert besuchen wollen, sind Tickets seit 01. März 2012 via  Ö – Ticket erhältlich (bei jeder Ö-Ticket – Annahmestelle sowie über www.oeticket.com ; hier kann man auch ins Ausland bestellen).

 http://www.hall-wattens.at/de/semino-rossi-open-air-kristall.html