Außergewöhnlich in den Alpen übernachten: Im Biwag auf 2.610 Meter Meereshöhe

Wanderer und Bergfreunde erwartet bei der Glungezerhütte in den Tuxer Alpen eine neue, ungewöhnliche Schlafmöglichkeit: Das Biwak-Schlaflager „Roman“ erweitert die Übernachtungsmöglichkeiten auf der beliebten Glungezerhütte.

Glungezerhütte Biwag

Das neue Biwag bei der Glungezerhütte, Tuxer Alpen, Tirol/Österreich (2.610 m Seehöhe)

Die bekannte Hütte des Alpenvereins Hall in Tirol liegt an einem international bedeutsamen alpintouristischen Kreuzungspunkt: Es passieren hier Wanderer des sehr beliebten Inntaler Höhenwegs, Fernwanderer der Routen Triest & Monaco (Via Alpina), München  & Venedig (Traumpfad), Garmisch & Cortina (Olympiaweg), Innsbruck & Brixen (Europaweg), Wilder Kaiser & Arlberg (Adlerweg) sowie Pilger auf der Wallfahrtsroute Absam nach Maria Trens bei Sterzing.

Glungezerhütte Biwag 2

„Das Interesse der Tagesgäste am Biwak ist enorm“, berichten Gerald Aichner vom Österreichischen Alpenverein und Hüttenwirt Gottfried Wieser, der auch die Biwag-Gäste mit seiner ausgezeichneten Küche begeistert.
Vom Glungezergipfel bietet sich Wanderern eine fantastische Panorama-Aussicht auf rund 500 Alpengipfel vom Großglockner bis Zugspitze, vom Karwendel bis zu den Dolomiten und der Wildspitze.

Im Winter gehört die Glungezerhütte neben der Lizumerhütte in der nahen Wattener Lizum zu den Fixpunkten für Skitouren-Geher. Mit eigener LVS-Trainingsanlage ausgestattet, bilden die Lawinenausbildung, Vorbeugung und das Training mit LVS-Geräten ein wichtiges Angebot.