Faszination Fasnacht – Tiroler Brauchtum im Spätwinter

Jedes Jahr im Spätwinter zieht die Fasnacht tausende Menschen in Tirol in ihren Bann. Das eindrucksvolle Schauspiel mit prächtigen Kostümen zeigt jahrhundertealtes Brauchtum, das die bösen Geister des Winters austreiben und den fruchtbaren Frühling erwecken soll.

Fasnachtsumzug Region Hall-Wattens (3)

Im Mittelpunkt steht dabei der Spiegeltuxer, dessen erhabener Kopfschmuck über einen Meter hoch ist. Besetzt mit Spiegeln, Federn, Blumen, Kugeln und Seidenbändern ist ein solcher Kopfschmuck imposant anzusehen. Das Tragen des 12 bis 14 Kilogramm schweren Stücks verlangt dem Spiegeltuxer einiges an Kraft ab.

Fasnachtsumzug Region Hall-Wattens (49)

Wenn man über die Tiroler Fasnacht spricht, fällt früher oder später der Begriff der „MARTHA -Dörfer“:

Von der Landeshauptstadt Innsbruck aus führen am Fuße des Karwendels die fünf Ortschaften Mühlau, Arzl, Rum, Thaur und Absam nach Hall in Tirol. Aus den Anfangsbuchstaben der Dörfer setzt sich der Begriff der MARTHA – Dörfer zusammen. Der Buchstabe „H“ der MARTHA Dörfer bezieht sich übrigens auf den Haller Ortsteil Heiligkreuz, welcher zwischen Thaur und Absam liegt, und nicht, wie viele vermuten, auf Hall in Tirol.

Der Brauch der MARTHA-Dörfer ist kulturell so bedeutend, dass er im Jahr 2011 zum  UNESCO Weltkulturerbe ( Immaterielles Kulturerbe) erhoben wurde.

Thaurer Muller beim Matschgererumzug in Absam 2017:

Nicht nur in den MARTHA-Dörfern, sondern auch in den Orten Mils, Volders, Fritzens, Baumkirchen und Wattens belebt die Fasnacht das Dorfgeschehen. Neben Fasnachtsbällen, Gasthaus- und Dorfrunden stellen Brauchtumsgruppen bei Regionsumzügen die wertvollen Kostüme und eindrucksvollen Choreografien zur Schau.

Fasnachtsumzug Region Hall-Wattens (51)

Am vergangenen Wochenende stand Wattens im Fokus der Fasnacht. An drei Tagen begeisterten Brauchtumsgruppen aus der Umgebung beim „Mullerschaugn“ sowie beim „Nachtumzug“  und beim „Jungmatschgererschaugn“.

Thaurer Mullerlaufen 18

Am Sonntag, den 04. Februar findet das Mullerlaufen in Thaur statt. Ab 13:30 begeistern Musikkapellen, Spiegeltuxer, Hexen, Bären, Zottler, Klötzler, Zaggeler, Fleckler, Melcher und viele weitere Figuren ein schaulustiges Publikum. Der Umzug findet bei jeder Witterung statt.

Fasnachtsumzug in Absam

Am Sonntag beim großen Fasnachtsumzug in Absam war ich als bekennender Faschingsfan natürlich dabei -und habe ein paar Bilder mitgebracht:

Danach haben wir Hunger und Durst ….. auf zum Patschenball ! Juchuhui !! 🙂

Fasnachtsumzug Marta-Dörfer 2014

Sonntag, 23.02.2014, Rum (nahe Thaur), ab 13:30 Uhr

Eintritt: 6 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei

GruppenbildAm kommenden Sonntag ist es soweit: Der traditionelle Fasnachtsumzug der „Marta“ – Dörfer geht über die Bühne – dieses Mal in Rum. Hier findet einer der einer der traditionellsten und schönsten Fasnachtsumzüge Tirols statt. Es werden über 800 Mitwirkende beim Umzug erwartet.

Die Tradition des Matschgerer- bzw. Mullerlaufens mit all den geheimen Riten und Gebräuchen wird von einer zur nächsten Generation weitergegeben. Dass für reichlich Nachwuchs gesorgt ist, mag durchaus mit dem „Abmullen“ zu tun haben: Mit einem Schlag auf das Schulterblatt, der mehr oder weniger kräftig ausfallen kann, geben die Fasnachtsfiguren Fruchtbarkeit weiter. Ein waldgeist ISchluck aus der Schnapsflasche, die jeder Muller bei sich hat, wärmt und stärkt für weitere Fruchtbarkeitsschläge.

Das Fasnachtstreiben hat in Tirol eine jahrhundertealte Tradition. Ob die Umzüge wirklich entstanden sind, um den Winter auszutreiben und auf heidnischen Traditionen beruhen? Oder waren sie lediglich eine Möglichkeit, der Obrigkeit ein Schnippchen zu schlagen? Die Meinungen gehen hier auseinander.

Besonders eindrucksvoll sind bei diesen Umzügen die – meist in Eigenarbeit -mühevoll gestalteten Masken und Kostüme.

Mehr Informationen rund ums Matschgern und Mullern gibts hier: http://www.hall-wattens.at/de/fasnachtsumzug-marta-doerfer-2014.html

Fasnacht in den MARTA-Dörfern

 

Fasnachtsumzug der MARTA-Dörfer

Bei Kaiserwetter ging der diesjährige Fasnachtsumzug der MARTA-Dörfer in Absam über die Bühne. Die Absamer Matschgerer legten sich mächtig ins Zeug und rund 9000 begeisterte Schaulustige säumten dichtgedrängt die Strassen.
Zoggeler, Spiegeltuxer, Bären, Hexen und viele andere Fasnachtsgestalten waren mit vollem Einsatz mit von der Partie.
Im kommenden Jahr ist die Nachbargemeinde Thaur wieder als Fasnachtshochburg an der Reihe: Am Sonntag, 3. Februar 2013 steigt der große Regionsumzug der Thaurer Muller.

Zu den Fasnachtsbräuchen in der Region Hall-Wattens: http://www.hall-wattens.at/de/fasnachtsbraeuche.html
Weitere Veranstaltungshöhepunkte im Jahreskreis: http://www.hall-wattens.at/de/veranstaltungshoehepunkte.html