Pferdeherbst Mils – im Herbst ist tierisch was los in der Region Hall-Wattens!

Der Pferdeherbst Mils ist die größte traditionelle Pferdeveranstaltung in Österreich.

Nach einer erfolgreichen Ernte und einem guten Almsommer wird in Tirol bei traditionellen Erntedankfesten gefeiert! Die Bauern empfangen im Herbst bei Almabtrieben und Hoffesten feierlich das geschmückte Almvieh.

Brigitte Kaltenböck - Region Hall-Wattens (20)

Geschmückt werden in der Region Hall-Wattens hingegen nicht nur Kühe, sondern auch Pferde. Herausgeputzt mit Schleifen und Blumen und Zaumzeugen ist den Pferden in der Region ein eigenes Fest gewidmet. So findet heuer bereits zum zweiten Mal der „Pferdeherbst Mils“ statt.

Brigitte Kaltenböck - Region Hall-Wattens (10)

Vier Tage lang dreht sich in Mils bei Hall in Tirol alles um das Thema Pferd. Dann gibt es ein geselliges Zusammenkommen. Es werden Musik-Auftritte, kulinarische Köstlichkeiten sowie tierische Vorführungen geboten. Außerdem gibt es am Sonntag den Höhepunkt der Veranstaltung: Den großen Festumzug.

Brigitte Kaltenböck - Region Hall-Wattens (16)

Das Programm des Pferdeherbst Mils im Überblick: 

Donnerstag 26.10.2017

  • 11:00 Uhr Frühschoppen mit Franzl Posch und seinen Innbrüggler
  • 15:00 Uhr Schauvorführungen von Pferdebetrieben aus der Region

Freitag 27.10.2017

  • 19:00 Uhr Pferdeherbst Gala und Verlosung der Teams für den

Samstag 28.10.2017

  • 10:00 Uhr Freier Pferdemarkt mit verschiedenen Pferderassen
  • 10:00 Uhr Vorführungen alter landwirtschaftlicher Geräte
  • 11:00 Uhr Schauprogramm mit dem Tiroler Noriker
  • 13:00 Uhr Teambewerb der Gespannfahrer und Geländereiter im Raiffeisenring

Sonntag 29.10.2017

  • 11:00 Uhr Großer Festumzug durch das Dorf

Detaillierte Informationen zum Programm findet ihr unter www.hall-wattens.at/pferdeherbst oder unter www.pferdehof-tiefenthaler.at

Weiter kann man historische Wägen wie zum Beispiel den Salzwagen, traditionelle Kutschen und einen Mix aus  Pferderassen und Reitern erleben.

Brigitte Kaltenböck - Region Hall-Wattens (19)

Ein Treffpunkt für Familien, Kinder, Pferdefans und alle Interessierten!

Skinachwuchs-Hoffnung Dominik Raschner: Saisonvorbereitung für den kommenden Rennwinter

Während andere in Schwimmbädern faulenzen, Eis schlecken und in der Sonne liegen, ist  unser Skinachwuchsstar Dominik Raschner schon längst mittendrin: in der Vorbereitung für die Ski – Weltcupsaison 2017/18.

Auf unserem Blog erzählt er uns exklusiv, wie er seine Heimatregion für eine abwechslungsreiche Vorbereitung nutzt.

Obwohl es erst August ist, hat für mich das Schneetraining für den kommenden Rennwinter bereits begonnen. Aktuell ziehe ich zusammen mit dem ÖSV Technik-Team 2 die ersten Schwünge in den Schnee.

Umso wichtiger waren meine vergangenen drei Monate zuhause in der Tourismusregion Hall – Wattens. Hier habe ich ich trainiert, mich regeneriert und bestmöglich auf die neue Skisaison vorbereitet.

Nach einer kurzen Verschnaufpause am Ende der Wettkampfsaison begann die körperliche Vorbereitung für den kommenden Winter. Zwei Trainingseinheiten pro Tag von Montag bis Freitag standen am Plan. Der klare Fokus lag auf der Steigerung der Kraft, daneben zählten Einheiten wie Schnelligkeit, Koordination und Ausdauereinheiten zum wöchentlichen Training. So schwitzte ich viele Stunden in der Kraftkammer des Olympiazentrums sowie im Milser Wald bei ausgiebigen Läufen, Koordinationseinheiten und Intervalltrainings.

Außerdem brachten Touren auf die imposanten heimischen Berge der Tourismusregion Hall – Wattens Erholung und Motivation. Speziell das Halltal mit seinen vielfältigen Routen ist für mich ein ideales Mountainbike – Gebiet.

 

G0031840Dominik Raschner: Wanderung auf den Hundskopf mit super Aussicht

IMG_1293Eine der vielen Biketouren ins Halltal

IMG_9916Morgenlauf im Milser Wald

IMG_3629Skispezifisches Training einmal anders!

IMG_3385Ein Lauf im Bachbett am Fuße des Bettelwurfs

Konditionell fit und voller Kräfte freue ich mich auf die folgenden Skitrainings und Rennen.

www.dominik-raschner.com

Schlagerfestival Mils mit Gastgeber Semino Rossi

Vom 10.-11. Juli 2015 findet erstmalig das Schlagerfestival Mils statt und am 12. Juli begrüßen die Milser im Festzelt das Bezirksmusikfest der Region. Es ist ein Heimspiel für Semino Rossi in seiner Gemeinde Mils, und ein prominentes Gastspiel von Schlagerstars wie Marc Pircher, Rosanna Rocci, Nik P., dem Nockalm Quintett, Gilbert, Francine Jordi sowie den Paldauern. Zwei Nächte lang sorgen diese Schlagerstars zusammen mit einem tollen Vorprogramm für ausgelassene Stimmung in Mils bei Hall in Tirol.

Ein echter Milser

„Musik verbindet. Ich möchte etwas von den positiven Gefühlen, die ich auf meinen Konzerten von meinen Fans erfahre, meiner Heimat zurückgeben.“ beschreibt Semino Rossi seine Motivation für das Schlagerfestival Mils.

Dieses Musikereignis entstand durch die gute und herzliche Beziehung zwischen  Semino Rossi und seiner Heimatgemeinde Mils. Er ist das „Zugpferd“ der Veranstaltung und auch das Hauptprogramm kuratiert.

Auch Schlagersänger Gilbert ist dabei: „Semino Rossi ist ein Freund und Kollege, der mit seinem Können und seinem Herzen spricht. Daher habe ich mich über die Einladung gefreut und komme gerne zum Schlagerfestival Mils“.

Ein Mils – ein Festival

In Mils entsteht ein hochkarätiges, großes und dennoch sehr familiäres Festival, das es auf diese Weise noch nie gegeben hat und nur durch die ungewöhnlich gute Zusammenarbeit aller Milser Vereine möglich wird. Dass die Veranstaltung von der Dorfgemeinschaft getragen wird, sieht man auch an der Idee der Milser Musikkapelle, das Festivalwochenende am Sonntag mit dem Bezirksmusikfest der Region abzurunden. Bei freiem Eintritt erleben die Besucher fünfzehn Musikkapellen mit hochwertiger Musik und einem Marsch zum Festzelt.

Revivals und Newcomer in Mils

Am Freitag tritt mit der aufstrebenden Gina aus Thaur eine Künstlerin auf, bei der man spürt, dass ihr „Herz Schlager pumpt“. Besonders stolz ist das Komitee aber auf die besondere Mischung im Vorprogramm am Samstag: die Milser Buam, die in den 70er Jahren im deutschsprachigen Raum gefeierter Mittelpunkt bei vielen volkstümlichen Veranstaltungen waren, geben sich mit den Ledernen, jungen Milser Musikanten im Teenager-Alter, ein Stelldichein.

—————————————————————————————————————————–

Das Programm für das Schlagerfestival in Mils:

Freitag, 10.7.2015 >>Einlass ab 18 Uhr mit Vorprogramm und Konzertbeginn um 20 Uhr

  • Marc Pircher
  • Rosanna Rocci
  • Nik P.
  • Nockalm Quintett
  • Gilbert
  • Gina (Vorgruppe ab 18.30 Uhr)

Samstag, 11.7.2015 >>Einlass ab 18 Uhr mit Vorprogramm und Konzertbeginn um 20 Uhr

  • Semino Rossi
  • Francine Jordi
  • Die Paldauer
  • Milser Buam (Vorgruppe ab 18.30 Uhr)
  • Die Ledernen (Vorgruppe ab 18.30 Uhr)

Sonntag, 12.7.2015

  • Bezirksmusikfest ab Vormittag (Eintritt frei)

—————————————————————————————————————————–

Alle Infos, Tickets online kaufen, Unterkünfte buchen sowie die Semino Rossi Kristallreise gibts hier

 

Milser Matschgererwoche 2015

Ein besonderes Veranstaltungs- „Schmankerl“ in der Fasnacht 2015 ist die Milser Matschgererwoche. Hier im Überblick das wirklich sehr umfangreiche Programm:image

Dienstag 3.2.2015: Großes Matschgerer- und Muller-Schaug’n

Bereits zum 4. Mal findet im beheizten Festzelt das Matschgerer- und Muller-Schaug’n statt. Super Stimmung ist garantiert mit der Musik „Alpenvagabunden“, den Milser Hexen mit der Wex-Hex-Musik, den Milser Matschgerer, den Absamer Matschgerer, den Rumer Muller und den Thaurer Muller.

Zelteinlass: ab 18:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 7€

 

Freitag 6.2.2015:Stückl- und Kabarettabend

Verschiedene Milser Vereine zeigen lustige Aufführungen und Sketche zu diesen Themen. Das musikalische Rahmenprogramm bestreiten die „Tiroler Mander“.

Auftritt der Pichler Voigasplattler

Mitternacht Internationaler Stargast

Zelteinlass: ab 18:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 7€

 

Sonntag 8.2.2015:Großer Matschgerer-Umzug

Den Höhepunkt der Woche bildet der große Matschgerer-Umzug mit ca. 800 Mitwirkenden. Die Matschgerer- und Muller-Gruppen der umliegenden Dörfer werden echtes Tiroler Brauchtum vorführen.

Zahlreiche Musikkapellen, Festwägen usw. werden für musikalische und heitere Einlagen sorgen.

Umzugsbeginn: 13:30 Uhr

Eintritt: 5€ (bis 14 Jahre frei)

Der Umzug findet bei jeder Witterung statt.

Anschließend an den Umzug findet der Patschenball im beheizten Festzelt mit den Alpenvagabunden statt (Eintritt frei).

Von 10 Uhr bis 13:30 Uhr, ist wieder der U 1 Frühschoppen im Zelt.

Mit dabei sind:  Zillertalpower

Die Trenkwalder

Die Pfundskerle

Tirolsound

Laura Wilde

 

Zur Vereinswebsite der Milser Matschgerer

Faschingsdienstag in Mils

Der Fasching startet in den Endspurt und der letzte Höhepunkt des Bunten Treibens steht in Mils bevor: Dort geht am Dienstag, den 04. März 2014 ab 10:30 das große Feiern los mit Livemusik, bevor es mit dem traditionellen Umzug und dem legendären „Patschenball“ weitergeht!

Faschingsdienstag Mils

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Faschingsveranstaltungen in der Region unter www.hall-wattens.at/events

1. ORGEL.FEST in Hall in Tirol und Umgebung

Das 1. ORGEL.FEST in Hall und Umgebung würdigt vom 27.-29. Juli die Königin der Instrumente.

Die neue Initiative soll jährlich drei bis fünf Tage rund um den Todestag von Johann Sebastian Bach (gestorben 22.07.1750) und das Fest des Heiligen Ignatius v. Loyola (gestorben 31.7.1556) stattfinden. Im Zentrum steht daher auch Bachs Musik und ihre Wirkung bis in die Gegenwart.

ORGEL.FEST mit Größen der Musikszene

Im Mittelpunkt des Orgelzyklus stehen drei international anerkannte Organisten: Michael Schöch, ARD-Preisträger 2011, Hannes Christian Hadwiger, Kirchenmusiker an der Pfarrkirche St. Nikolaus in Hall und Michel König, der auch in den USA und Afrika konzertiert. An den drei Tagen werden die verschiedensten Instrumente in und um Hall zum Klingen gebracht. Die große Orgel der Haller Pfarrkirche St. Nikolaus am 28. und 29. Juli, die Milser zu Beginn des Schwerpunkts am 27. Juli. In zwei Orgelwanderungen (Michel König) am 28. und 29. Juli kann man auch die Instrumente von Absam und Thaur kennenlernen, aber auch kleinere Orgeln in Hall, Heiligkreuz und das neueste Instrument bei den Haller Kreuzschwestern.

Fotocredit: Orgelfest

Ein Ereignis ist die Beteiligung von Künstlern aus Deutschland, Spanien und Frankreich: das Stuttgarter Kammerorchester unter der Leitung des in Frankreich wirkenden Tiroler Dirigenten Oswald Sallaberger, der spanische Organetta-Spieler Guillermo Pérez und Barbara Dennerlein, eine der bekanntesten Jazzorganistinnen. Zu hören sind unter anderem frühe Musik (13./14.Jh Organetta) und Werke von Werner Pirchner, J.S. Bach, Franz Liszt, Max Reger, Jean Langlais, Dimitri Schostakowitsch, György Ligeti, Francis Poulenc und Jazzimprovisationen von Barbara Dennerlein. Dreimal wird es ein ORGEL.Studio (Schöch, Hadwiger, König) zum besseren Kennenlernen des Instrumentes fürs Publikum geben.

Klangerlebnisse in der Region Hall-Wattens

Das ORGEL.FEST 2012 umfasst die Ortschaften Hall, Absam, Mils und Thaur. Eine Erweiterung um anliegende Gemeinden in den Folgejahren ist geplant. Christoph Crepaz: „Die angebotene Mischung aus Konzerten, Orgelwanderung mit musikalischen Erlebnissen und Gesprächen rund um die Orgel stellt neben einheimischen Musikinteressierten auch für Feriengäste ein ansprechendes Angebot dar.“ Auch volkstümliche Orgeln wie Mundorgel, Ziehharmonika und Drehorgel werden den öffentlichen Raum beleben.

Fotocredit: Orgelfest

Die passende Einstimmung – ORGEL.Spiel

Bereits ab 9.Juni werden an insgesamt sieben Samstagen (11.00-11.30 Uhr) neben Michael Schöch und Michel König auch vier junge, noch in Ausbildung stehende MusikerInnen auf der Orgel der Haller Pfarrkirche St. Nikolaus dem Publikum einen Vorgeschmack auf das ORGEL.FEST geben. Eintritt frei, anschließend kann man die OrganisteInnen in der Josefskapelle treffen.

Preis- und Ticketinformationen: www.orgelfest.at

Weitere Veranstaltungshöhepunkte auf http://www.hall-wattens.at/de/veranstaltungshoehepunkte.html

Fasnacht in den MARTA-Dörfern

 

Fasnachtsumzug der MARTA-Dörfer

Bei Kaiserwetter ging der diesjährige Fasnachtsumzug der MARTA-Dörfer in Absam über die Bühne. Die Absamer Matschgerer legten sich mächtig ins Zeug und rund 9000 begeisterte Schaulustige säumten dichtgedrängt die Strassen.
Zoggeler, Spiegeltuxer, Bären, Hexen und viele andere Fasnachtsgestalten waren mit vollem Einsatz mit von der Partie.
Im kommenden Jahr ist die Nachbargemeinde Thaur wieder als Fasnachtshochburg an der Reihe: Am Sonntag, 3. Februar 2013 steigt der große Regionsumzug der Thaurer Muller.

Zu den Fasnachtsbräuchen in der Region Hall-Wattens: http://www.hall-wattens.at/de/fasnachtsbraeuche.html
Weitere Veranstaltungshöhepunkte im Jahreskreis: http://www.hall-wattens.at/de/veranstaltungshoehepunkte.html