2. ORGELfest in der Region Hall-Wattens

25. bis 27. Juli 2014

Hall, Thaur, Absam, Mils

Michael Schöch, Michael König, Hannes Chr. Hadwiger

Oswald Sallaberger, La Maison Illuminée, Susan Hamilton

Orgelspiele2014_MichaelSchöch_Credit_DanielDelangDas vor zwei Jahren gemeinsam mit den Bürgermeistern der vier Orte initiierte ORGELfest wird diesmal – aufgrund der Restaurierung der Haller Pfarrkirche – ohne die große Pirchner-Orgel (1999) auskommen. Das Programm, das die hier lebenden Organisten von europäischem Rang (Michael Schöch, Michael König, Hannes Chr. Hadwiger) gemeinsam mit dem aus Mils stammenden Geiger und Dirigenten Oswald Sallaberger und seinen Freunden (La Maison Illuminée, Rouen/Normandie) anbieten, reicht von Mendelssohn, Mozart, C.P.E. Bach und Anton Heiller (Thaur, 25.7., 20.15 Uhr) bis zu einem großen Abend mit feinster, stiller – aber auch ziemlich verrückter – Musik für Harmonium, Klavier und Celesta (Hall, 26.7., 19.30 bis 23 Uhr).

Ein Spaziergang mit Musik führt am Vormittag bereits vom OrgelSPIEL in der Herz-Jesu-Basilika zum OrgelSTUDIO in der Heiliggeistkirche am Unteren Stadtplatz, anschließend Musik von Ravel und Texte von Helmut Schiestl im Bereich des Psychiatrischen Krankenhauses Hall (Kapelle und Pavillon).

Am Sonntag (27.7.) findet um 10 Uhr eine Messe in der Wallfahrtskirche Absam mit einem anschließenden OrgelSTUDIO statt. Der Jazz-Brunch mit H3 bietet Harmonie und Freude.

Zum Schluss des 2. ORGELfests 2014 erklingt die Pirchner-Orgel der Pfarrkirche Mils (27.7., 20.15 Uhr) mit Musik von u.a. J.S. Bach, an dessen Todestag am 28.7.1750 sich die Musikwelt erinnert.

Alle Informationen unter www.orgelfest.at

Alle Veranstaltungen in der Region unter www.hall-wattens.at/events

SWEELINCK, FROBERGER, WALTHER, BUXTEHUDE u.a. Michael Schöch – Orgel

Sa 14.06.2014, 11 Uhr – Hall i. T., Herz-Jesu-Basilika (ehem. Stiftskirche)

Orgelspiele2014_MichaelSchöch_Credit_DanielDelangDie Reihe von 30-minütigen Orgelkonzerten soll auf das ORGELfest 2014 hinweisen und hinführen. An sieben Samstagen spielen die Organisten Hannes Christian Hadwiger, Michael König und Michael Schöch, Peter Waldner, Dominik Bernhard sowie junge, aufstrebende Musiker wie Elias Praxmarer in der Herz-Jesu-Basilika Hall bei freiem Eintritt. Zu hören ist Musik vom 17. Jahrhundert bis in unsere Zeit. Der bereits über die Grenzen Tirols bekannte Organist Michael Schöch wird am 14.6. die diesjährigen Orgelspiele beginnen.

Mit Johann Jakob Walther (* vor 1660 vermutlich in Niederösterreich † 9.1.1706 in Konstanz) und seiner Musik aus dem Haller Damenstift gibt es eine ganz besondere Entdeckung – aus seinen (noch nicht veröffentlichten Werken für Tasteninstrumente) werden bei jedem OrgelSPIEL einige zu hören sein.

Sa. 14.06.2014, 11 Uhr – Michael Schöch

Er spielt Werke von u.a. Jan Pieterszoon Sweelinck, Johann Jakob Froberger, Johann Jakob Walther und Dietrich Buxtehude.

Kommende Termine:

Sa. 21.06.2014, 11 Uhr – Peter Waldner

Sa. 28.06.2014, 11 Uhr – Hannes Christian Hadwiger

Sa. 05.07.2014, 11 Uhr – Michael König

Sa. 12.07.2014, 11 Uhr – Elias Praxmarer

Sa, 19.07.2014, 11 Uhr – Dominik Bernhard

Sa, 26.07.2014, 11 Uhr – Michael Schöch
Mehr Infos zu Kulturveranstaltungen in der Region hier

Vorschau Osterfestival: Ein Starpianist mit musikalischen Wurzeln in Hall

Das diesjährige 24. Osterfestival verspricht ein kultureller Leckerbissen zu werden: Angekündigt haben sich hochkarätige Künstler aus dem In- und Ausland. Einer von ihnen hat seine musikalischen Wurzeln in Hall:

Der Tiroler Michael Schöch erhielt seinen ersten Klavierunterricht an der Städtischen Musikschule Hall. Er studiert in der Meisterklasse von Prof. Gerhard Oppitz. Seit 2005 studiert er Orgel bei Prof. Edgar Krapp ebenfalls an der Hochschule für Musik und Theater in München.

Schöch erhielt zahlreiche Auszeichnungen, wie z. B. 1. Preise beim Bundeswettbewerb Prima La Musica, Bösendorfer-Klavierstipendium, Preis der Richard-Wagner-Gesellschaft München. Im November 2007 gewann er den 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb „Franz Schubert“ in Russe/Bulgarien und den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert.

2011 gewann er den 1. Preis des ARD-Musikwettbewerbs im Fach Orgel, diese Auszeichnung wurde vor 40 Jahren das letzte Mal vergeben.

Beim Osterfestival wird er mit dem Tiroler Landesjugendorchester, den Tiroler Landesjugendchören Nord-und Südtirol und dem Universitätschor Innsbruck Musik von Arvo Pärt und Werner Pircher aufführen und beim Werk „Ein Hauch von Unzeit“ von Klaus Huber und Younghi Pagh – Paan mitwirken. Man darf gespannt sein!

Tickets sind erhältlich unter www.osterfestival.at, im TVB Region Hall-Wattens, in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen sowie bei allen ÖTicket – Verkaufsstellen.            Weitere Infos zum Osterfestival: http://www.hall-wattens.at/de/osterfestival-tirol-2012.html