BurgSommerHall 2015 – Ausblick auf das Programm

Am 12. Juni 2015 startet die dritte Auflage des BurgSommerHall  – ein tolles Programm ist wieder zusammengestellt, das wir euch hier schon kurz vorstellen möchten:

Konzert -Martin Wesely und seine Caballeros

Martin Wesely y sus Caballeros2_Foto_Privat
„Carlos Martin y sus Caballeros“ ziehen ihr Publikum mit einer sensibel ausgeloteten Mischung aus spannenden Arrangements und Improvisationen in ihren…Mehr lesen

WANN? Freitag, 12. Juni 2015 / 20.15 Uhr:
WO? Burg Hasegg / Innenhof
Abendkassa € 12 / Vorverkauf € 8* / Bei Schlechtwetter im Kurhaus Hall

Konzert – Conjunto de Tango

concert 2012 absam
Die Musik aus den Zentren Buenos Aires, Argentinien, … Mehr lesen

WANN? Samstag, 13. Juni 2015 / 20.15 Uhr:
WO? Burg Hasegg / Innenhof
Abendkassa € 12 / Vorverkauf € 8* / Bei Schlechtwetter im Kurhaus Hall

Theater – Feinripp-Ensemble
„Die Bibel on tour. Leicht gekürzt auf eine göttliche Komödie“

Foto Feinripp Bibel_Foto Privat
Wer bei dieser göttlichen Komödie nicht lacht, ist ein… Mehr lesen

WANN? Mittwoch, 17. Juni 2015 / 20.15 Uhr:
WO? HALL BURG HASEGG / Innenhof
Abendkassa € 22 / Vorverkauf € 18* / Bei Schlechtwetter im Salzlager Hall

Konzert – Brassband Fröschl Hall

Brassband_Fröschl_Hall_Foto BrassbandFröschlHall
Das Programm für den Haller Burgsommer besteht zum Großteil aus Werken, die original für eine Brassband-Besetzung komponiert… Mehr lesen

WANN? Freitag, 19. Juni 2015 / 20.15 Uhr:
WO? Burg Hasegg / Innenhof
Abendkassa € 22 / Vorverkauf € 18* / Bei Schlechtwetter im Kurhaus Hall

Volkstanz – Bindertanzgesellschaft

Bindertanzgesellschaft_Foto Stadtmarketing

Das Fassbindern ist seit Mitte des 15. Jahrhunderts eine alte Haller Tradition. Zu dieser Zunft gehört der „Bindertanz“ – ein Volkskulturgut, das… Mehr lesen

WANN? Samstag, 20. Juni 2015 / 20.15 Uhr:
WO? Burg Hasegg / Innenhof
Eintritt: Freiwillige Spenden / Bei Schlechtwetter im Kurhaus Hall

Ausstellung – SOS-Edition und Ubuntu-Sommerfest

Nobuntu (c) Tswarelo Mothobe 10th District Music

Kunst kaufen – Kindern helfen: Künstler stiften ein Bild zugunsten… Mehr lesen

WANN? Donnerstag, 25. Juni 2015 / 19 Uhr:
WO? Museum Münze Hall & kleiner Innenhof
Eintritt: Freiwillige Spenden

Theater – Haller Theaterhaufen
„Der Stadtphysikus von Hall“

Theaterhaufen_Hall_Der Stadtphysikus von Hall_Foto Privat (2)
Zum 25. Jubiläum widmet der Haller Theaterhaufen dem Haller Stadtarzt Guarinoni ein… Mehr lesen

WANN? Freitag, 26. Juni 2015 / 20.15 Uhr -Premiere:
WO? HALL BURG HASEGG / Innenhof
Abendkassa € 15 / Vorverkauf € 12
Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt.

Kindertheater – Kulturlabor Stromboli
„Die Eine im Park“

Die-eine-im-Park_Stromboli_(c)Wildernest&Partner_(2)

Stell dir vor, im Park um die Ecke wohnt jetzt jemand: Da ist eine Frau mit ihrem… Mehr lesen

WANN? Freitag, 26. Juni, 10 und 15 Uhr / Samstag, 27. Juni, 11 Uhr:
WO? Hofratsgarten Hall / Durchgang Burg Hasegg
Eintritt: € 7 / € 6 für Schulklassen

Open-Air-Konzert – JAN JOSEF LIEFERS & RADIO DORIA

Radio Doria Dach (C) Michael Zargarinejad

Das Highlight des Burgsommers!

Er gehört zweifellos zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schauspielern Deutschlands, doch neben dieser Leidenschaft gibt es eine weitere, in die Jan Josef Liefers… Mehr lesen

WANN: Sonntag, 28. Juni 2015

WO: Hall in Tirol, Hofratsgarten/Durchgang Burg Hasegg

€ 42 Abendkassa / € 39* Vorverkauf
Das Konzert findet bei jedem Wetter statt.
Kartenvorverkauf auch bei allen Ö-Ticket-Stellen

Masterclass – Programm „Impuls“ für begabte Jungmusiker

Das Musikprojekt „Impuls“ findet heuer ausgehend vom Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ (26. bis 31. Mai 2015 in den Swarovski Kristallwelten) zum dritten Mal statt. Im März und Mai bringen öffentliche Masterclasses die international renommierten Konzertsolisten Viktoria Mullova, Matthew Barley und Lars Vogt mit jungen Nachwuchstalenten und interessierten Zuhörern im Tiroler Landeskonservatorium sowie in der Musikschule Wattens zusammen.2014-02-28_skw_MIR_Impuls_Masterclass_Tamara_Stefanovich_03

Seit 2013 besteht das Masterclass-Programm „Impuls“: Das vom Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ ausgehende Nachwuchsförderungsprojekt ermöglicht Musikstudenten und -schülern die Begegnung mit international tätigen Solisten aus dem Bereich der klassischen Musik und bietet ihnen die Chance, von den großen Künstlern zu lernen und gemeinsam Werke zu erarbeiten. Begabte Instrumentalisten sollen dadurch gefördert werden und erhalten entscheidende Anstöße für Interpretationen und Auftritte. „Die tiefgreifenden Begegnungen renommierter Solisten mit den jungen Musikern sind eine bedeutende Weichenstellung für deren musikalische Entwicklung“, betont Thomas Larcher, künstlerischer Leiter von „Musik im Riesen“.

2015-03-11_skw_mir_impuls_matthew_barleyAm Samstag, den 21. März 2015 findet bereits der erste „Impuls“-Termin statt. Studenten  des Tiroler Landeskonservatoriums treffen dabei auf die russische Geigenvirtuosin Viktoria Mullova und den erfolgreichen britischen Cellisten Matthew Barley. Die Masterclasses sind bei freiem Eintritt öffentlich zugänglich.

Lust auf Klassik wecken
Während des Kammermusikfestivals „Musik im Riesen“, leitet der deutsche Pianist Lars Vogt am Mittwoch, den 27. Mai 2015, eine Masterclass an der Musikschule Wattens. „Wenn ich ein Stück eines Komponisten spiele und dann tief bewegt von der Musik bin, fühle ich mich diesem so nah. Was er geschrieben hat, erreicht mein Herz so sehr, dass ich mich mit ihm fast freundschaftlich verbunden fühle. Diese Erfahrung will ich auch den Kindern und Jugendlichen mitgeben: Sie sollen diese Dimension mitbekommen, das Staunen darüber, was wir da vor uns haben“, erläutert Lars Vogt, der weltweit als Solist und Kammermusiker tätig ist.

Stefan Isser, Geschäftsführer der Swarovski Kristallwelten, blickt der dritten Auflage von „Impuls“ sowie dem zwölften Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ mit Vorfreude entgegen: „Uns ist es Jahr für Jahr ein Anliegen, große klassische Musiker nach Tirol zu holen, die einerseits das Publikum bei ‚Musik im Riesen‘ begeistern und andererseits im Rahmen der Masterclasses gezielt Talente fördern. ‚Impuls‘ bringt musikalische Generationen zusammen, soll die Neugier wecken und Lust auf Klassik machen.“

„Impuls“ – öffentliche Masterclasses 2015

  • Sa., 21. März 2015, 10 bis 13 Uhr: Viktoria Mullova (Violine), Matthew Barley (Violoncello) und Studenten des Tiroler Landeskonservatoriums;
    Tiroler Landeskonservatorium, Paul-Hofhaimer-Gasse 6, 6020 Innsbruck
  • Mi., 27. Mai 2015, 15.30 bis 18.30 Uhr: Lars Vogt (Klavier) und Musikschüler der Musikschule Wattens;
    Musikschule Wattens, Volderer Weg 22 a, 6112 Wattens

Über „Musik im Riesen“ 2015:

Das Klavier als Soloinstrument und Kammermusik für Streicher stehen im Zentrum der zwölften Ausgabe von „Musik im Riesen“. Von 26. bis 31. Mai 2015 gastieren beim Kammermusikfestival in den Swarovski Kristallwelten die virtuosen Pianisten Igor Levit, Richard Goode, Lars Vogt, Brad Mehldau und Marc-André Hamelin. Den Streicherschwerpunkt bestreiten das Belcea Quartet und das Artemis Quartett sowie die Cellistin Sol Gabetta mit der von ihr gegründeten Cappella Gabetta.

Infos und Tickets Musik im Riesen

Alle Kulturveranstaltungen in der Region Hall-Wattens

Schlagerfestival Mils mit Gastgeber Semino Rossi

Vom 10.-11. Juli 2015 findet erstmalig das Schlagerfestival Mils statt und am 12. Juli begrüßen die Milser im Festzelt das Bezirksmusikfest der Region. Es ist ein Heimspiel für Semino Rossi in seiner Gemeinde Mils, und ein prominentes Gastspiel von Schlagerstars wie Marc Pircher, Rosanna Rocci, Nik P., dem Nockalm Quintett, Gilbert, Francine Jordi sowie den Paldauern. Zwei Nächte lang sorgen diese Schlagerstars zusammen mit einem tollen Vorprogramm für ausgelassene Stimmung in Mils bei Hall in Tirol.

Ein echter Milser

„Musik verbindet. Ich möchte etwas von den positiven Gefühlen, die ich auf meinen Konzerten von meinen Fans erfahre, meiner Heimat zurückgeben.“ beschreibt Semino Rossi seine Motivation für das Schlagerfestival Mils.

Dieses Musikereignis entstand durch die gute und herzliche Beziehung zwischen  Semino Rossi und seiner Heimatgemeinde Mils. Er ist das „Zugpferd“ der Veranstaltung und auch das Hauptprogramm kuratiert.

Auch Schlagersänger Gilbert ist dabei: „Semino Rossi ist ein Freund und Kollege, der mit seinem Können und seinem Herzen spricht. Daher habe ich mich über die Einladung gefreut und komme gerne zum Schlagerfestival Mils“.

Ein Mils – ein Festival

In Mils entsteht ein hochkarätiges, großes und dennoch sehr familiäres Festival, das es auf diese Weise noch nie gegeben hat und nur durch die ungewöhnlich gute Zusammenarbeit aller Milser Vereine möglich wird. Dass die Veranstaltung von der Dorfgemeinschaft getragen wird, sieht man auch an der Idee der Milser Musikkapelle, das Festivalwochenende am Sonntag mit dem Bezirksmusikfest der Region abzurunden. Bei freiem Eintritt erleben die Besucher fünfzehn Musikkapellen mit hochwertiger Musik und einem Marsch zum Festzelt.

Revivals und Newcomer in Mils

Am Freitag tritt mit der aufstrebenden Gina aus Thaur eine Künstlerin auf, bei der man spürt, dass ihr „Herz Schlager pumpt“. Besonders stolz ist das Komitee aber auf die besondere Mischung im Vorprogramm am Samstag: die Milser Buam, die in den 70er Jahren im deutschsprachigen Raum gefeierter Mittelpunkt bei vielen volkstümlichen Veranstaltungen waren, geben sich mit den Ledernen, jungen Milser Musikanten im Teenager-Alter, ein Stelldichein.

—————————————————————————————————————————–

Das Programm für das Schlagerfestival in Mils:

Freitag, 10.7.2015 >>Einlass ab 18 Uhr mit Vorprogramm und Konzertbeginn um 20 Uhr

  • Marc Pircher
  • Rosanna Rocci
  • Nik P.
  • Nockalm Quintett
  • Gilbert
  • Gina (Vorgruppe ab 18.30 Uhr)

Samstag, 11.7.2015 >>Einlass ab 18 Uhr mit Vorprogramm und Konzertbeginn um 20 Uhr

  • Semino Rossi
  • Francine Jordi
  • Die Paldauer
  • Milser Buam (Vorgruppe ab 18.30 Uhr)
  • Die Ledernen (Vorgruppe ab 18.30 Uhr)

Sonntag, 12.7.2015

  • Bezirksmusikfest ab Vormittag (Eintritt frei)

—————————————————————————————————————————–

Alle Infos, Tickets online kaufen, Unterkünfte buchen sowie die Semino Rossi Kristallreise gibts hier

 

Osterfestival Tirol 2015 – Passion und Auferstehung der Ostkirchen

Am Freitag, den 27. März 2015 findet im Salzager in Hall in Tirol im Zuge des Osterfestival Tirols eine besondere Veranstaltung statt:

Passion und Auferstehung der Ostkirchen

Fr 27.03.2015 | Hall, Salzlager – 20.15 Uhr

Sœur Marie Keyrouz
Ensemble Vocal de la Paix
Adham Chalhoub, Jihad Boukaram, Joe Abinader, Pierre Abdeljalil, Fadi Makhlouf, Abdo Haydamous, Walid Bou Jaeoudé150327_MarieKeyrouz_1_Foto_Kuenstler

Seit Jahren bemüht sich die aus dem Libanon stammende und in Paris lebende Soeur Marie Keyrouz um interreligiöses Verständnis und Offenheit der Kulturen im Umgang miteinander. 1984 gründete sie ihr Ensemble Vocal de la Paix, Sänger und Musiker aus den verschiedenen Regionen Libanons, als gelebten Beitrag zum Frieden in ihrem Land. Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme (von der UNESCO bereits zur „Stimme des Jahres“ gekührt) gelangt sie in die Herzen des Publikums und eröffnet ihm die archaische Kraft der Musik des Nahen Ostens: von traditionellen Gesängen der Maroniten über byzantinisch-melkitische bis hin zu Liedern in arabischer Sprache und Musikform. Die ihr eigene Charakteristik erscheint dem westlichen Hörer im Allgemeinen fremdartig, mystisch.

150327_MarieKeyrouz_Foto_Kuenstler

Basis der Tradition ist die Improvisation. Mit ihr soll das Unaussprechliche zum Ausdruck gebracht werden. Musik, die aus dem Glauben entsteht und für den Nächsten bestimmt ist. Sie gibt Aufschluss über den Sänger, sein Bekenntnis, basiert auf Emotion und der Möglichkeit des stimmlichen Ausdrucks.

Mit ihren Konzerten finanziert Soeur Marie Keyrouz mehrere Waisenhäuser im Libanon.

Tickets für diese Veranstaltung des Osterfestival 2015

Alle Informationen zum Osterfestival Tirol 2015

Alle Kulturhöhepunkte in der Region Hall-Wattens

Barockes Weihnachtskonzert aus Italien

Heute habe ich einen weihnachtlichen Kulturtipp für euch – das italienische Ensemble „Accordone“ spielt Marini, Grandi und Monteverdi.

Datum: Samstag, 20.12.2014, um 20.15 Uhr im Kurhaus in Hall141220_Accordone_3

Das italienische Ensemble Accordone ist für die Interpretation und Erforschung italienischer Barockmusik in Zusammenhang mit süditalienischer Volksmusik weltbekannt. In Weihnachtskonzert widmen sie sich den fröhlichen Gesängen um Krippe, Ochs und Esel mit Kompositionen von italienischen Komponisten wie Claudio Monteverdi, Biagio Marini oder Alfonso M. de’ Liguori – dessen Melodie Quanno nascette ninno in Händels Messiah wieder zu finden ist – wie auch volksmusikalischen Weisen in eigenen Arrangements.

Heuer vor 30 Jahren gründeten der Tenor Marco Beasley, der Cembalist Guido Morini und der Lautenist Stefano Rocco das mittlerweile weltberühmte Ensemble, das vielen Musikern als Lehrmeister und Vorbild galt. Unglaublich ist neben der Einzigartigkeit des musikalischen Umgangs mit Volks- und Barockmusik auch die Lebendigkeit, Empfindsamkeit und Bühnenpräsenz der Musiker: Jede Aufführung ist ein musikdramatisches Ereignis mit dem Flair und dem Geist der Volksmusik Süditaliens. 141220_Accordone_5

Dem Abend muss auch etwas wehmütig entgegengesehen werden. Es ist eine der wenigen Möglichkeiten, für das heimische Publikum wahrscheinlich die letzte Gelegenheit, Accordone gemeinsam mit Marco Beasley zu hören. Er wird nach 30 Jahren seine eigenen Wege als Sänger gehen. Am letzten Adventwochenende werden er und Accordone uns mit fröhlichen Gesängen der Hirten auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Kartenpreise und Verkaufsstellen sind hier aufgelistet.

Veranstaltungsreihe musik+ lädt zu außergewöhnlichen Erlebnissen

Die Veranstaltungsreihe musik+ beginnt ihr elftes Jahr und setzt den Fokus auf die Verbindung unterschiedlicher Kunstformen. Der diesjährige Leitgedanke Gustav Mahlers „Das Beste steht nicht in den Noten“ stellt vor allem die Bedeutung des Interpreten in den Mittelpunkt. Die ersten Termine:

Di 14. & Mi 15.10.2014, 20.15 Uhr – Hall, Barocker Stadtsaal

Tears of Joy and Sadness

DOWLAND, MORLEY, DANYEL

Hopkinson Smith – Laute, Mariana Flores – Sopran

Tränen der Freude und des Leides
141014_HopkinsonSmith_MarianaFloresDie Saison beginnt mit dem Meister der Laute, Hopkinson Smith, und der jungen Sopranistin Mariana Flores, die sich im Sturm in die Herzen des Publikums gesungen hat. Die beiden einzigartigen Musiker führen die Besucher am 14. und 15.10.2014 im Barocken Stadtsaal Hall (Beginn 20:15 Uhr) mit Liedern der englischen Renaissance-Komponisten John Dowland, Thomas Morley und John Danyel in eine Welt tiefer Gefühle voller Emotionen und Melancholie, aber auch Witz und Lebensfreude. Stimme und Instrument bilden in diesem Konzert eine seltene, beglückende Einheit.

 

Do 23.10.2014, 20.15 Uhr – Hall, Barocker Stadtsaal

Tradition und Moderne

Japanische Honkyoku-Musik

Tadashi Tajima – Shakuhachi

Meditative Klänge aus Japan
141023_TadashiTajima_3_creditJapanisches Kulturinstitut KölnAm 23.10.2014 wird Tadashi Tajima, einer der herausragendsten und vielseitigsten Shakuhachi-Meister Japans, zen-buddhistische Meditationsmusik und zeitgenössische Kompositionen spielen. Das Konzert beginnt um 20:15 Uhr im Barocken Stadtsaal in Hall. Shakuhachi bezeichnet die traditionelle japanische Bambusflöte, die ursprünglich in der Meditation als Hilfsmittel zur Erlangung der Erleuchtung eingesetzt wurde. Man mag es kaum glauben, welche Töne Tadashi Tajima einem Bambusrohr entlocken kann. Ein großer Abend in intimem Rahmen.

 

Do 06.11.2014, 20.15 Uhr – Hall, Kurhaus

Einige Träume von Fausten

BEETHOVEN, LISZT, SCHUMANN | MARLOWE, LENAU, HESSE

Merlin Ensemble Wien: Martin Walch, Till Körber | Martin Schwab

Im Bann des Dr. Faust
Martin SchwabAnfang November entführen das Merlin Ensemble Wien und der Burgschauspieler Martin Schwab in die Welt des Doktor Johann Faust, der unzählige Künstler in seinen Bann gezogen hat. Am 6.11.2014 um 20:15 Uhr nähern sich die Künstler der tragischen Gestalt im Kurhaus Hall mit Texten aus vier Jahrhunderten von Christopher Marlowe über Nikolaus Lenau bis zu Hermann Hesse. Beethoven, Liszt und Schumann bilden das musikalische Spannungsfeld. Sowohl die Intensität der Musik als auch die Kraft des Erzählers machen den Abend zu einem besonderen Erlebnis: Martin Schwab scheint sich selbst u.a. in Faust und Mephisto zu verwandeln.

Alle Infos unter www.musikplus.at

 

 

Schlechtwettertipps für den Tirol-Urlaub

Das Wetter ist zur Zeit ja nicht gerade ideal für Outdoor – Aktivitäten – doch das ist noch lange kein Grund für Langeweile im Urlaub! Hier die besten Ideen für ein abwechslungsreiches Programm*:

*sämtliche Tipps machen natürlich auch bei Schönwetter Spaß 😉

 

14636-Münze-101.Das Museum Münze Hall kann man entweder mit einem Audio – Guide oder einem Führer besichtigen. Spannende Einblicke in die Welt der Münzen und Ausblicke auf die Stadt garantiert! http://www.hall-wattens.at/de/haller-muenze-burg-hasegg.html 

Wilder Mann am Brunnen

f

2. Mit der kostenlosen Gästekarte, der „Schatzkarte“, gibt es jeden Tag ein umfangreiches Programm. So werden zum Beispiel regelmäßig spannende Stadtführungen ermäßigt oder sogar kostenlos angeboten: http://www.hall-wattens.at/de/sommerprogramm.html

s

f3. Die Swarovski Kristallwelten haben täglich von 09 bis 18:30 Uhr geöffnet In der funkelnden Glitzerwelt lässt sich spielend ein ganzer Nachmittag verbringen – es gibt viele tolle Workshops für Kinder! http://www.hall-wattens.at/de/kristallwelten.html

f

kulinarik-nudeln4. Wenns draußen regnet, sitzt es sich gleich noch einmal besser in den zahlreichen Tiroler Gasthäusern! Einfach mal durchprobieren: http://www.hall-wattens.at/de/infoessen-trinken.html 

f

TirolwerbungPhil Somer5. Noch ein kulinarischer Tipp: Haben Sie schon einmal original Tiroler Apfelstrudel gebacken oder einen Betrieb der „Tiroler Schnapsroute“ besucht? Unbedingt ansehen: Schnapsroute http://www.hall-wattens.at/de/tiroler-schnapsroute.html
Apfelstrudel – Backen: http://www.hall-wattens.at/de/sommerprogramm.html

s

Inge und Markus präsentieren die Produkte im TVB - Büro Copyright: Stadtmarketing Hall in TIrol

6. Ob Kleider, Schuhe, Schmuck, Delikatessen oder Skulpturen: In der Haller Altstadt gibt es viel zu sehen (und auch zu kaufen) in den liebevoll gestalteten Auslagen der Geschäfte. Einen kostenlosen Shoppingführer gibts im TVB-Büro in Hall!

s

s

s

7. Ob AustellunClarimusi_73_52c931d27a4e5gseröffnung, Livemusik oder Volkstheaterstück: Besuchen Sie eine der zahlreichen Veranstaltungen in der Region – viele davon sind sogar kostenlos: http://www.hall-wattens.at/de/veranstaltungskalender-1.html

 

KLANGstadt Hall in Tirol: ziech’n, zupf’n, quetsch’n, fied’ln

Samstag, 26. Juli 2014, Haller Altstadt

18 bis 22 Uhr

Am 26. Juli 2014 wird die Altstadt von Hall in Tirol wieder zur KLANGstadt. Alljährlich treffen sich Musiker, die fest verwurzelt in der alpenländischen Tradition sind, mit Grenzgängern der Volksmusik und Ensembles, deren Musik Blüten in die verschiedensten musikalischen Richtungen treibt.

Netnakisum Matthias SchrieflDieses Jahr wird unter anderem Zungenbrecherisches geboten: Netnakisum und Spafudla kommen nicht etwa aus der Urzeit, sondern aus den Tiefen der Steiermark. Den Spafudlan (Streichinstrumente, Gitarren, Marimba und Perkussion) wurde die Volksmusik quasi in die Wiege gelegt. Der heimischen „Familienmusik Froihofer“ entwachsen, kreuzten im Laufe der Jahre andere Genres und Einflüsse die Wege der vier Musiker: Barockmusik, neue Musik und Jazz kann man heute aus ihren „ausgewählten musikalischen Wildwüchsen akustischer Art“ heraushören. Die bezaubernden 3 Damen von Netnakisum gehören zu den Ensembles mit dem besten Ruf innerhalb der österreichischen Szene der „Neuen Volksmusik“. Sie haben sich für ihr neues Programm einen Gegenpol geangelt, der es schafft, ihre Musik noch zu „verschärfen“: Matthias Schriefl. Der bayerische Jazztrompeter und Komponist spielt nicht nur sämtliche Blasinstrumente und ist preisgekrönt, er kann auch singen. Das Ergebnis der Zusammenarbeit von Schriefl und Netnakisum: „Bei Groove-Nummern: eine schwarze Soulband, bei Rock-Nummern: vier junge Rolling Stones und bei Jodlern: vier Bergblumen“, dabei sind es immer drei Streicherinnen und ein Trompeter – aber was für welche…

Natürlich wird auch wieder Traditionelles geboten: Vor zwei Jahren war mit den Cantori de Vermeil ein trentinischer Männerchor bei KLANGstadt, der es verstand, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Dieses Jahr wollen wir Tiroler Männer hören! Der Mieminger Männerchor besteht seit mehr als 50 Jahren. Zwischen 1962 Clarimusi_73_52c931d27a4e5und heute haben sie nicht nur unzählige kirchliche Feiern umrahmt und bei vielen „Almsingen“ mitgewirkt, sondern auch den Brauch des Brautnachtsingens in der Mieminger Gegend wieder eingeführt. Es gibt wohl kaum einen Lebensbereich, für den die Mieminger Sänger nicht das passende Lied parat haben, denn im Laufe der Zeit wuchs ihr Repertoire auf fast 300 Lieder an. Sie haben CDs aufgenommen und für den Bundespräsidenten Heinz Fischer gesungen. Die Clarimusi ist so ziemlich das Beste, was Tirol in Sachen „neue Volksmusik” zu bieten hat. Der unverwechselbare Stil der Fünf (Klarinetten, Kontrabass, Akkordeon, Perkussion, Gesang) ist bestimmt durch viel Humor und Bodenständigkeit, gleichzeitig spielen sie technisch auf höchsten Niveau und ihre Kompositionen haben allesamt Ohrwurmqualitäten.

Faltenradio_PressefotoZOO5Was täten wir nur ohne sie. Zuerst beim „Woodstock der Blasmusik“ und dann bei uns in Hall: Die Inntaler spielen „ohne Schnörkel und ohne Show“, also ganz nach unserem Geschmack. Mit Klarinette, Posaune, zwei Flügelhörnern, Tuba, Harfe, Harmonika und Schlagzeug ist ihnen schon rein optisch der große Auftritt sicher, aber auch akustisch überzeugt die Gruppe mit schneidiger und humorvoller Spielweise. Wiener Philharmoniker und Volksmusik? Hier scheint Skepsis angebracht, aber die Formation Faltenradio spielt sämtliche Kritiker in kollektive Verzückung: „Musikantentum im allerbesten und allerersten Sinne“ oder: „Flirt mit der Musikgeschichte, der anregender nicht sein hätte können“ – Derartige Lobeshymnen in den Zeitungen sind doch fast nur mit Bestechung zu bekommen, oder? … KLANGstadt will sich selbst von der außergewöhnlichen Musik der vier Multiinstrumentalisten überzeugen.

Auch heuer wird zwischen 18 und 22 Uhr in den Gastgärten von Haller Wirtshäusern musiziert (Geisterburg, Rathauscafé, Schwarzer Adler), die zu den akustischen Genüssen noch Gaumenfreuden kredenzen – diesmal aber zusätzlich auch im Haller Stromboli. Bei schlechtem Wetter wird in die Gaststuben übersiedelt. Alle Ensembles spielen Volks(x)musik, wie sie am besten klingt: rein akustisch und auf Augenhöhe mit dem Publikum – und machen so Hall wieder zur KLANGstadt!

Uhrzeit Stromboli Geisterburg Schwarzer Adler Rathauscafé
18:00 Clarimusi Spafudla Inntaler Mieminger Sänger
19:00 Inntaler Mieminger Sänger Faltenradio Netnakisum feat. M. Schriefl
20:00 Spafudla Faltenradio Netnakisum feat. M. Schriefl Clarimusi
21:00 Faltenradio Netnakisum feat. M. Schriefl Clarimusi

Spafudla

 

Cafe Stromboli

Krippgasse 11 – Hall in Tirol

18:00   Clarimusi

19:00   Inntaler

20:00   Spafudla

21:00   Faltenradio

 

Restaurant Geisterburg

Stadtgraben 18 – Hall in Tirol

18:00   Spafudla

19:00   Mieminger Sänger

20:00   Faltenradio

21:00   Netnakisum feat. M. Schriefl

 

Schwarzer Adler

Eugenstraße 3 – Hall in Tirol

18:00   Inntaler

19:00   Faltenradio

20:00   Netnakisum feat. M. Schriefl

21:00   Clarimusi

 

Rathauscafé

Oberer Stadtplatz 1 – Hall in Tirol

18:00   Mieminger Sänger

19:00   Netnakisum feat. M. Schriefl

20:00   Clarimusi

21:00   Spafudla

 

Alle Veranstaltungen in der Region hier

 

Der Sommer kann kommen: Wiesenrock geht ins siebte Jahr

Sa 16.08.2014, 15:00-02:30

Veranstaltungsort: Hauptschulhof, Kirchplatz 14, 6112 Wattens

Tickets: VVK € 23, AK € 29

Am 16. August 2014 wird der Wattener Hauptschulhof wieder Zentrum der Tiroler Pop- und Rockkultur. Das Kunst-, Kultur- und Musikfestival Wiesenrock, veranstaltet vom Kulturverein Grammophon in Zusammenarbeit mit dem Weekender Club, geht an diesem Tag in seine siebte Runde. Erstmals wird das Projekt ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig ausgerichtet und ist damit eines der ersten „Green Events Tirol“.

wiesenrock_kunterbunt_┬®_miriam_raneburgerDas Line Up kann sich sehen lassen: Die bezaubernde „Fiva“ mit Band, die hochgelobten österreichischen Helden „Bilderbuch“, die 11-köpfige Folkrock-Combo „East Cameron Folkcore“ aus den USA und das sympathische Wiener Quintett „Giantree“ sind bereits bestätigt; mit zwei weiteren Bands wird der illustre Reigen bald vervollständigt.

Kooperationen mit anderen Kulturinitiativen und Künstlern machen die Festivalwiese von Jahr zu Jahr bunter und tragen dem Anspruch eines niederschwelligen Kunst- und Kulturfestivals Rechnung. 2014 etwa arbeiten Grammopon und Weekender mit dem Recycling-Künstler David Moises, mit dem Haller Verein „kunstTRANSport“ u.a. zusammen.

east_cameron_folkcore_┬®_tyson_hederDarüber hinaus wird Wiesenrock durch verschiedene Recycling- und Upcycling-Interventionen zu einem charmanten Nachhaltigkeitserlebnis. Auf Hochtouren und mit viel kreativem Engagement arbeiten die Veranstalter daran, Wiesenrock zu einem grünen Festival zu machen. In enger Kooperation mit dem Klimabündnis Tirol, dem Umwelt Verein Tirol und der Agentur “Knallgrün” wurden für die heurige Auflage rund 90 Nachhaltigkeitsmaßnahmen in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales entwickelt, die das Festival zu einer der ersten nachhaltig ausgerichteten Kulturveranstaltung Tirols machen.

Alle Details zum Festival auf www.wiesenrock.at.

HALL im ALL – 25 Jahre Kulturlabor Stromboli

Open Air Festival in der Krippgasse

Fr 18.07.14 · ab 17.00 Uhr

Well Brüder aus’m Biermoos, Rainer von Vielen, Netnakisum

Sa 19.07.14 · ab 13.00 Uhr

Kreisky, Willi Land, ANALphabeten, Tribute-to-JazzZwio-Trio,

Urknallsymphonie (U.A. Ohrwalder, Wazac)

Kinder Special: RatzFatz mit Bänd

140718_Netnakisum_(c)Julia Wesely Das Haller Kulturlabor Stromboli steht anlässlich seines 25-jährigen Bestehens unter einem galaktischen Stern. „Hall im All“ lautet das Jahresmotto der im Sommer 1989 mit dem kulturellen Stadtfest „Raus aus der Konserve“ gegründeten Kulturinitiative. Im Sinne des Ursprungs im öffentlichen Raum findet als Höhepunkt des Jubiläumsjahres ein Open-Air-Fest am 18. und 19. Juli in der Krippgasse direkt vor dem Stromboli statt. Dort treffen interstellare Gäste aus dem Stromboli-Universum aufeinander. Am 18. Juli geben sich die Well Brüder aus’m Biermoos, die bis 2012 als Biermösl Blosn bekannt waren und noch immer ganz Bayern und den Rest der Welt aufs Korn nehmen, das ebenfalls in der Volksmusik wurzelnde peppige Streicherinnen-Trio Netnakisum und die Bastard-Pop-Band Rainer von Vielen ein Stelldichein. Es versteht sich von selbst, dass diese drei Formationen zu den Stromboli-Lieblingsbands gehören. Sie werden dem Jubiläumspublikum auch die ein oder andere gemeinsame musikalische Überraschung bereiten.

Auch am 19. Juli geht’s mit Publikumslieblingen weiter, wenn sich Tirols bekannteste Kinderliedermacher RatzFatz mit „Bänd“, die Kultband Kreisky, der bekannte österreichische Jazzsänger Willi Landl, das Tribute-to-JazzZwio-Trio (Rofner/Legner/Springer) und die ANALphabeten, die Sieger des Newcomer Bandcontests 2012, auf die Bühne beamen.

Zum Abschluss des Open Airs wird eine Urknallsymphonie des Tiroler Trompeters und Komponisten Martin Ohrwalder und des DJs und Produzenten Martin Wazac uraufgeführt.

An beiden Tagen findet außerdem ab 23.00 Uhr im Kulturlabor Stromboli ein Festival-Club mit den galaktischen Dj-Kollektiven „Bingo Bongo“ und „Schall und Rauch“ und der berüchtigten Haller Drum’n’Bass-Band „beat.sem-pres“ statt.

Der NachHall vom Urknall – 22. bis 25. Juli 2014

140719_kreisky_02_IngoPertramer_(c)KlausMitteIm Kulturlabor Stromboli hallt der Urknall dann noch eine Woche nach. Am 22. Juli findet ab 21.00 Uhr ein Spacy Ruby Tuesday mit the Waz exp. (DJ, Electronics), Yoshi Hampl (Percussion) und Alex Mayer (Didgeridoo) statt. Am 24. Juli wird um 20.30 Uhr ein weiteres Konzerthighlight geboten, bei dem der u.a. auch im Stromboli groß gewordene Manu Delago sowie Florian Kmet auftreten werden. Und am 25. Juli macht sich Reni Hofmüller beim „Satelliten-Fischen“ gemeinsam mit dem Publikum auf die Suche nach den Klängen aus dem Orbit.

OUTTA SPACE – der NachHall vom Urknall im Kulturlabor Stromboli

Di 22.7. · 21.00 Uhr Spacy Ruby mit the Waz exp., Yoshi Hampl und Alex Mayer

Do 24.7. · 20.30 Uhr Manu Delago: Handmade / Florian Kmet

Fr 25.7 · 18.00 Uhr Satelliten fischen

Bei ganz schlechtem Wetter findet das Open Air Programm im Stromboli und im Kurhaus statt.

Tickets bei Ö-Ticket, alle weiteren Informationen hier