Die Wiltener Sängerknaben in Absam

Die Wiltener Sängerknaben gehören zu den ältesten und bekanntesten Knabenchören
Europas, sie zählen zu den besten ihrer Art und werden auf der ganzen Welt zu Konzerten eingeladen. Wo immer die Sängerknaben auch auftreten, die „jungen Stimmen“ überzeugen mit ihrer eigenen musikalischen Klangfarbe und sorgen für ein besonderes Hörerlebnis.sk

Am Freitag, den 29. Mai 2015 sind die Sängerknaben mit ihrem Leiter Johannes Stecher nach einer längeren Pause wieder zu Gast in Absam. Bei der „Langen Nacht der Kirchen“ in der Marienbasilika präsentieren sie Werke von William Byrd, Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Anton Bruckner und Arvo Pärt sowie eine Auswahl der schönsten alpenländischen Volkslieder.

Das Programm der „Langen Nacht“ in der Basilika:
19.00 Uhr: „Von den Talenten“. Gottesdienst gestaltet von der Pfarrjugend
20.00 Uhr: „Junge Stimmen“. Benefizkonzert der Wiltener Sängerknaben
21.30 Uhr: „Besondere Menschen“. Die Archegemeinschaft stellt sich vor
22.00 Uhr: „Ave-Maria“. Abendlob, Agape und Gespräch

Die Angebote der „Langen Nacht“ sind wie immer für alle offen. Der Erlös der Veranstaltung kommt heuer dem Verein Arche-Tirol zugute, der behinderten Menschen Heimat gibt und in Steinach das Bischof-Stecher-Archehaus errichtet.
(Bildnachweis: Sängerknabe/Martin Gamper)

Mehr kulturelle Highlights gibts hier

2012 ist das Jahr der Wallfahrt

Blick auf die Absamer Wallfahrtsbasilika

Die Wallfahrt nach Absam gehört zu den bedeutensten Wallfahrten in Tirol

Pilgern heißt vor allem, in sich zu gehen!
Wer eine Auszeit sucht, zu sich finden und neue Gedanken in seinen Kopf bringen will, dem bietet sich ein besonderer Weg, der in der Absamer Basilika in Tirol beginnt: Hier können sich Suchende ihr ganz persönliches Bild – besonders der Heiligen Muttergottes – machen.
Auf einem Seitenaltar ist ein Bildnis der heiligen Maria ausgestellt, das am 17. Jänner 1797
auf wundersame Weise im Fenster eines Bauernhauses erschienen war. Schließlich fand das Gnadenbild auf Drängen der Bevölkerung seinen Platz in der Absamer Pfarrkirche. „Maria Absam“ – die wichtigste Marienwallfahrt Tirols – ist für viele eine Stätte des Trostes und der Hoffnung.
Am völlig neu und beeindruckend gestalteten Marienvorplatz vor der Basilika findet sich der einzigartige Bilderzyklus „Der Engel des Herrn“. Auch die westseitige Kapelle wurde neu gestaltet und erhielt einen besonderen Glasaltar und Glasfiguren, die eine thematische Verbindung mit der Bilderreihe im Freien darstellen.

Auf den Spuren des Hl. Jakobus nach Santiago de Compostela
Auf den Spuren jahrhundertealter Tradition wandert der Pilger entlang des
„Jakobsweges“ durch die Region Hall-Wattens und kann auch hier innere Ruhe und
Ausgeglichenheit finden. Wer die Alternative such, dem kann der Besinnungsweg von Absam nach Gnadenwald kann helfen, Abstand vom Alltag zu nehmen. Etwa eine Stunde führt der Weg von Absam nach Gnadenwald über neun Stationen der „Seligpreisungen“ Jesu Christi. Schlusspunkt des Weges ist das meditative Steinlabyrinth beim Kloster St. Martin.

Ausführliche Informationen zum Wallfahrten und Pilgern: http://www.hall-wattens.at/de/wallfahrt-marienbasilika-absam.html
Die Wallfahrt zur Marienbasilika Absam: http://www.hall-wattens.at/de/wallfahrt-marienbasilika-absam.html
Kirchen und Klöster von Absam bis Wattens: http://www.hall-wattens.at/de/kirchen-und-kloester.html