Tag des Denkmals in der Region Hall-Wattens

Denkmal hat seine Geschichte. Diese unsichtbare Komponente bietet den
Besuchern am heurigen Tag des Denkmals am 30. September 2012 an 15 Standorten
in ganz Tirol besondere Einblicke in unser kulturelles Erbe.

Unter diesem Gesichtspunkt werden sowohl öffentlich zugängliche als auch
normalerweise der Öffentlichkeit verschlossene Objekte präsentiert. Im Mittelpunkt stehen eine landesfürstliche Stadtburg und Münzstätte mit ihrer wechselvollen Geschichte bis zur heutigen Klosternutzung, bäuerliche Objekte als Angelpunkt der Dorfgeschichte und des Dorfbildes, Entdeckungen in Altstadthäusern und Restaurierungen als Teil der jeweiligen Objektgeschichte, interessante Aspekte zur Bahngeschichte Westösterreichs, archäologische Einblicke bis hin zu Orts- bzw. Stadtrundgängen, die unter vielfältigen Blickwinkeln von der Vergangenheit in die Gegenwart führen. Doch nicht nur Objekte können ihre Geschichten erzählen, an einigen Orten wissen auch Bewohner ihre eigenen Geschichten im und mit dem Denkmal zu berichten.

Bei freiem Eintritt erwartet die BesucherInnen an mehreren Orten ein generationsübergreifendes Angebot mit tollen Aktivitäten und abwechslungsreichem Rahmenprogramm.

Wie jedes Jahr bietet auch heuer Hall in Tirol sensationelle Einblicke in Objekte mit
reicher Geschichte: Das Kloster der Töchter des Herzen Jesu im Haller Damenstift
öffnet zum 100-Jahr-Jubiläum ausnahmsweise die Klostertüre für Besucher, die Haller Stadtarchäologie erklärt in der Arbesgasse die Erkenntnisse für Haus- und Stadtgeschichte aus Latrinenfunden und Baubefund. Den ehemaligen Festsaal im Dachboden des Nordosttraktes des ehemaligen Jesuitengymnasiums, heute Volksschule am Stiftsplatz, mit seinen Freskenresten kennt wohl kaum ein Haller.

Das von der Renaissance geprägte Schloss Aschach in Volders, ansonsten im Gegensatz zu Friedberg kaum beachtet, öffnet ausnahmsweise nach umfassender Gesamtrestaurierung seine Pforten für Besucher.

Weitere Informationen unter http://www.tagdesdenkmals.at/tirol/ oder http://www.hall-wattens.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*