Spannende Spurensuche auf der Ruine Thaur

Die Schlossruine Thaur hat eine beeindruckende und wechselvolle Geschichte: Kaiser und Könige residierten auf der eindrucksvollen Burg oberhalb des Inntales mit dem fantastischen Ausblick auf Hall in Tirol und Innsbruck sowie die fruchtbaren Felder rund um die Dörfer Absam und Thaur. In aufwendiger Detailarbeit wurde nun nach zwölf Jahren für Jedermann eine spannende Spurensuche auf der einstmals größten Burganlage im Tiroler Inntal möglich.

Ruine Schedler

Die heutige Burgruine wurde ab 2003 restauriert und wissenschaftlich untersucht. Digitale Codes in der Anlage begleiten die Spurensuche zur Geschichte der Schlossruine Thaur. Bereits im Jahre 1165 wurden die Grafen von Andechs mit den Grafschaftsrechten belehnt und waren im Besitz von Anteilen an der Saline Hall in Tirol.

QR-Codes auf der Stele führen zu den Hintergrundinfos

QR-Codes auf der Stele führen zu den Hintergrundinfos

An insgesamt 15 Punkten, angefangen von der Rundbastion über den Palas bis hin zum Zwinger, führen QR-Codes auf den Stelen zu aufschlussreichen Hintergrundinformationen.

Moderne Ritterwelt in der Infostele der Ruine Thaur

Moderne Ritterwelt in der Infostele der Ruine Thaur

Im Eingangsbereich gibt es bei der Infostele neben einem kleinen Blick in die moderne Playmobil-Ritterwelt aber auch für Freunde der analogen Information gut versteckt einen hilfreichen und übersichtlichen Infofolder, der einem bei der Spurensuche auf der Ruine Thaur nützlich zur Seite steht. Spurensuche auf der Ruine Thaur – ein auf jeden Fall zu empfehlender Ausflugstipp für Geschichts- und Kulturinteressierte jeden Alters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*