Hall in Tirol als Kandidat für UNESCO – Weltkulturerbestätte

Tolle Neuigkeiten gibt es aus Hall in Tirol: Heute, am 31. Jänner 2014, wurden von der Republik Österreich gemeinsam mit einer Delegation aus Hall beim UNESCO – Sitz in Paris die offiziellen Bewerbungsunterlagen als UNESCO – Weltkulturerbestätte eingereicht. Hall wurde für seine einzigartige Münzprägestatte (heutiges Museum Münze Hall) für die UNESCO – Auszeichnung nominiert; auch das bestens erhaltene Altstadtensemble zählt mit zur Einreichung.

Nun wird in einem eineinhalbjährigen Prozess untersucht, ob Hall in Tirol alle UNESCO – Vorgaben erfüllt bzw. zeitgerecht nachjustiert werden, bevor dann im Juni 2015 in Paris entschieden wird, ob Hall und seiner Münzprägestätte die Auszeichnung zum UNESCO – Weltkulturerbe verliehen wird.

.

Insgesamt gibt es in Österreich bis dato neun UNESCO – Weltkulturerbestätten:

  • Das historische Zentrum der Stadt Salzburg (1996)
  • Schloss und Gärten von Schönbrunn (1996)
  • Die Kulturlandschaft Hallstatt-Dachstein / Salzkammergut (1997)
  • Die Semmeringeisenbahn (1998)
  • Stadt Graz – Historisches Zentrum und Schloss Eggenberg (1999 u. 2010)
  • Die Kulturlandschaft Wachau (2000)
  • Das historische Zentrum von Wien (2001)
  • Die Kulturlandschaft Fertö-Neusiedler See, gemeinsam mit Ungarn (2001)
  • Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen, gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien, Slowenien und der Schweiz (2011)

Hall in Tirol wäre somit die zehnte UNESCO Welterbestätte – und übrigens im Falle der Auszeichung die einzige weltweit, die das Thema Münzprägung zum Inhalt hat.

Über die UNESCO:

Die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) erhebt herausragende Kultur- und Naturstätten zum Welterbe. Diese seien aufgrund ihrer Einzigartigkeit nicht als Eigentum eines einzigen Staates anzusehen, sondern als ideeller Besitz der gesamten Menschheit.

Mehr Informationen zur UNESCO: http://www.unesco.at/kultur/welterbe/

Mehr Informationen zu Kultur in der Region Hall-Wattens unter www.hall-wattens.at/kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*