Flashmob am Glungezer

Am Samstag, den 08. Februar 2014 ist es soweit: Der erste Flashmob am Glungezer geht über die Bühne!

Das Projekt steht unter dem Motto: „Gemeinsam schöpfen und schaffen“.

Die Glungezer [´fegl], ein ehrenamtlicher Verein, vernetzen freiheitsliebende Snowboarder, Freeskier und Slackliner um miteinander einen ausgefallenen & kurzlebigen „backcountry jibpark“ zu bauen und nutzen – von allen für alle.

Im [Ta:lale], abseits der Piste, werden kreative Lines geshaped/gespannt und mit „banks, bonks, hips, spines, tree-jibs“ uvm. wird das vorgesehene Terrain geformt.

Die Eckpunkte des Flashmobs:
• Selbstorganisation, Eigenverantwortung
• kein Budget – kein Profit
• 200 gratis Lift-Tickets
• gratis Suppe, Tee & Kuchen
• ein Projekt von allen für alle
• ein Berg voller schöpfender Menschen

Programm

Am Samstag, den 08. Feber 2014 wird geschöpft, geschaufelt und Slacklines gespannt was das Zeug hält.

Gratis Suppe, Tee und Kuchen – „bis nix mehr då isch“.
Treffpunkt 09:30 Uhr bei der Tulfein-Kapelle am Hügel (Stütze 3 Schartenkogellift)
Slackliner benötigen ebenfalls Schi bzw. Snowboard für den Aufstieg.

Sonntag, 9. Feber 2014 – jib, chill & balance
Jiben & slacklinen wird mit Film & Foto perfekt harmonieren, wenn wir feine Tricks in und über den Schnee stellen. Das Motto lautet, die Zeit zu vergessen und dabei Freude am Sport sowie Sein zu erleben.

Filmemacher, Fotografen, Reporter etc., welche ihre Arbeit schaffend verrichten und aus innerer Motivation bei diesem Flashmob schöpferisch mitwirken wollen, sind herzlich willkommen.

Eine friedliche Vernetzung, gegenseitiger Austausch und Hilfeleistung sowie gemeinsam schaffendes Arbeiten, sind Voraussetzungen für eine nachhaltige Zukunft über Generationen. Eigenverantwortung, Selbstorganisation, Symbiose und Harmonie ergeben sich schließlich aus den Gesetzen der Natur – dies gilt es wieder zu erlernen.

Fernab vom üblichen Massentourismus, bietet das Naturschneeskigebiet Glungezer mit seinem verspielten Gelände und seiner familiäre Atmosphäre, optimale Voraussetzungen für diese Vernetzung

Der Verein Lebenskultur sorgt für positive sound Vibrations und zusätzliche Verköstigung.
Tageskarten gibt es für die ersten 200 Teilnehmer, welche eine Schaufel oder Slackline an der Kasse vorweisen, gratis.


Hier gehts zu den Glungezer [´fegl]

Hier gehts zu einem ausführlichen Artikel in der Tiroler Tageszeitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*