Die Zirbe – Königin der Alpen

 

Der Zirbenweg in Tirol

Der Zirbenweg in Tirol

Im Reich der Zirbe beim Kugelwald am Glungezer und auf der Höhenwanderung Zirbenweg

Der Kugelwald am Glungezer, die größte Holzkugelbahn der Welt und der atemberaubende Zirbenweg bilden in der Tiroler Region Hall-Wattens ein beliebtes Duett:

„Schau, Mama, wie schnell meine Kugel rollt!“, Alexandra läuft aufgeregt der Schanzenbahn im Kugelwald am Glungezer entlang. Die Zirbenholzkugel saust die Bahn, die mit Klangelementen versehen ist, entlang und macht dabei lustige Geräusche. Am Ende der Bahn wartet Max und nimmt sein Spielgerät freudestrahlend in Empfang. Die Mutter lächelt. Ihr hat es eigentlich recht gut gefallen in den bequemen, handgefertigten Zirbenliegen, die sich im Ruhebereich des Kugelwalds befinden und einen herrlichen Panoramablick auf das Karwendel bieten. Aber bei der Begeisterung, die ihr Sohn an den Tag legt, will sie die Kugelbahn auch einmal selbst ausprobieren.

Zirbenweg Tirol Österreich

Zirbenweg Tirol Österreich

 

Kugelwald am Glungezer

Kugelwald am Glungezer

Ruhebereich Kugelwald mit Blick auf Nordkette im Karwendel

Ruhebereich Kugelwald mit Blick auf Nordkette im Karwendel

Der Kugelwald am Glungezer ist eine komplett aus Holz gefertigte und ohne Fremdenergie betriebene Bergerlebniswelt auf 1560 m Seehöhe. Inmitten eines naturbelassenen Waldstücks laufen überdimensionale Kugelbahnen mit 500 m Gesamtlänge durch den Hochwald; Spiel- und Sportstationen sowie ein Ruhebereich mit Zirben – Relaxliegen und einem Panoramafernglas ergänzen das Angebot. Außerdem gibt es einen Selberbaubereich, in dem Kinder eigene Bahnen aus vorgefertigtem Zirbenholz – Elementen zusammenbauen können, sowie ein Waldklassenzimmer für pädagogische Gruppeneinheiten.

Nur eine Station mit der nostalgischen Glungezerbahn davon entfernt wartet ein besonderer Höhenweg: Berühmt, beliebt, viel begangen und trotzdem jedes Mal ein erhebendes Erlebnis! Der Zirbenweg oberhalb von Innsbruck verläuft von der Tulfeinalm zur Bergstation des Patscherkofel –oder umgekehrt je nach Vorliebe. Mit dem Bus kommt man von Tulfes zur Talstation der Patscherkofelbahn in Igls und wird von der Gondel bequem auf 1.964 m gebracht. Oberhalb des „Schutzhauses Patscherkofel“ beginnt nicht nur der Weg Richtung Osten sondern auch der „Naturlehrpfad Patscherkofel“ des Alpenvereins.

Vom Patscherkofel zur Bergstation der Glungezerbahn auf einem breiten Steig führt der Zirbenweg stets auf etwa 2000 Meter Seehöhe ohne große Höhenunterschiede vorbei an gemütlichen und einladenden Berghütten. Während der gesamten Wanderung blickt man hinunter auf den Talboden des Inntales und geniesst die atemberaubende Kulisse der gegenüberliegenden Karwendelkette.

Die allgegenwärtige Zirbe wird nicht umsonst Königin der Alpen genannt. Schon längst weiß man, dass Zirbenholz über ganz besondere Eigenschaften verfügt: Vielleicht sind es die im Holz gespeicherten aromatischen Öle und Balsame, die in Zirbenholzbetten zu deutlich besserem Schlaf verhelfen und dem Herz so 3.500 Schläge pro Tag ersparen. Gegen Bakterien und Pilze ist es resistent wie kaum ein zweites Holz, und auch der gefürchtete Holzwurm macht um das besonders in alpinen Lagen gedeihende Gewächs einen weiten Bogen. Wanderer und Naturliebhaber fühlen sich dagegen magisch von den Bäumen angezogen.

Angebote für eine Reise in das Reich der Zirbe gibt es beim Tourismusverband Region Hall-Wattens: Die Natur-Genießerreise mit 2 Übernachtungen und Extras ab 64 Euro und die Kristallwanderwoche mit 7 Übernachtungen, Bergbahnfahrten, geführte Wanderungen und Eintritte ab 202 Euro bieten ausgezeichnete Urlaubsarrangements.

Zu den Sommerangeboten in der Region Hall-Wattens: Angebote Bergsommer Tirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*