Mi 05.04.2017 Innsbruck, Leokino – 19:30 Uhr Ross Lipman – Notfilm (2015) Regie: Ross Lipman | Musik: Mihály Víg

Ross Lipman – Notfilm

Ross Lipman – Notfilm

Mi 05.04.2017
Innsbruck, Leokino – 19:30 Uhr
Ross Lipman – Notfilm (2015)
Regie: Ross Lipman | Musik: Mihály Víg

Vom Genie Becketts zu jenem von Dziga Vertov; vom Mann mit der Kamera (1929) und Keatons The Cameraman (1928) zu jenem heißen Drehtag in New York, 36 Jahre später, als Keaton und Vertovs Bruder, der Kameramann Boris Kaufman, unter der Anleitung von Beckett und Regisseur Alan Schneider den Film Film (1965) drehten. All dies verknüpft Ross Lipman in seinem mächtigen Filmessay mit Fragen nach dem menschlichen Bewusstsein in der Medien-Moderne, mit sensationellen Beckett-Dokumenten und mit einer Reflexion über das Kino – von seiner Geburt bis zu den massiven Verwandlungen, die es heute erfährt.

Samuel Beckett – Film (1965)
Regie: Alan Schneider | Drehbuch: Samuel Beckett | Kamera: Boris Kaufman | Schnitt: Sydney Meyers
Filmpatenschaft: Peter Hörmanseder

Der Beobachter wünscht sich nichts sehnlicher als zuzuschauen, während der Beobachtete verzweifelt versucht, sich zu verbergen. Am Ende gewinnt einer der beiden. (Samuel Beckett)
1965 unternahm der zukünftige Nobelpreisträger Samuel Beckett gemeinsam mit dem alternden Stummfilmstar Buster Keaton, dem Oscar-prämierten Kameramann (1955 für Die Faust im Nacken) Boris Kaufman sowie Regisseur Alan Schneider seinen einzigen Ausflug in filmisches Terrain. Das Resultat dieser Zusammenarbeit – der Kurzfilm Film – wurde eines der ungewöhnlichsten Kinostücke aller Zeiten.

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Filmmuseum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*