SommerWinter
Menü

Wandern - Hundskopf

Gnadenwald - Hinterhornalm - HundskopfLuftige Aussicht am Hundskopf - mit ein wenig Phantasie und dem richtigen Standpunkt wird die Namensgebung des Hundskopfs verständlich. Nicht zu unterschätzen ist, obwohl häufig bestiegen, der seilversicherte Gipfelaufbau, der als Variante auch über den Klettersteig an der Nordflanke erklommen werden kann.

Wegbeschreibung:Vom Parkplatz bei St. Martin (890 m) folgt man zu Beginn der asphaltierten Mautstrasse, verlässt diese jedoch nach kurzem und folgt dem beschilderten Pfad in Richtung Hinterhornalm (1.522 m). Bei der Hinterhornalm - nördlich des beliebten Startplatzes der Drachenflieger - führt der Pfad weiter bergwärts. Über ein ausgedehntes Latschenfeld führt der Weg auch über eine kleine Schotterreiße, die allmählich in blockartiges Felsgelände übergeht. Nach nur wenigen Höhenmetern erreicht man einen kleinen Sattel, mit wunderschönem Ausblick ins Karwendel und auf die weitere Route.

Der markierte Pfad teilt sich wenig später, wobei man sich auf dem normalen Weg links hält.
Nach einer weiteren Durchquerung von Latschen geht es über seilversicherte Felsblöcke hinauf. Die schwierigste Passage ist dabei ein schmaler Grat, der Trittsicherheit verlangt, bevor man den Gipfel des Hundskopfs (2.243 m) erreicht.

Zurück ins Tal geht es über den selben Weg.

TOURDATEN:
Ausgangspunkt:
St. Martin/Gnadenwald
Gehzeit: ca. 5 Stunden
Höhenmeter: ca. 1.350 m
Kondition: gut
Voraussetzung: Nur für erfahrene Wanderer

Gastronomie:
Hinterhornalm
Tel.: +43 (0)664/2112745
Geöffnet: Anfang Mai bis Ende Oktober

Wirtshaus Speckbacher
Tel.: +43 (0)5223/52511

info@speckbacherhof.at

Weitere Informationen Website des Wirthaus Speckbacher: