SommerWinter
Menü

Skitour - Der Geier

Tourenski3

Der Geier – beliebtes Ziel in der Wattener Lizum - Wattenberg

Keine Spur von Einsamkeit

Die Tour von der Lizumerhütte auf den Geier gehört zu den meist begangensten in der Wattener Lizum. Kein Wunder, präsentiert sich der 2.858 Meter hohe Berg was Schitechnik und Aussicht betrifft doch als ein wahrer Leckerbissen.

Den Namen entsprechend ziert anstatt eines Gipfelkreuzes eine kleine Geier-Skulptur aus Metall den höchsten Punkt

Wegbeschreibung
Oberhalb der Waldgrenze gelegen, bietet sich bereits vom Ausgangspunkt der Tour, der Lizumerhütte auf 2.019 Meter, ein weiter Blick aus dem Tal und in Richtung Süden auf die meist vorgespurte Route in den Talboden hinein. Gemütlich zu Beginn, steigert sich das Gelände in südwestlicher Richtung bis auf rund 2.650 Meter. Von dort folgt ein steilerer Osthang zum markanten Gipfelplateau, das eine traumhafte Aussicht, vor allem in Richtung Tuxer Hauptkamm bietet.
Vom Geier gibt es verschiedene Möglichkeiten abzufahren. Der Klassiker führt entlang der Aufstiegsspur über traumhafte Hänge bis zur Lizumerhütte. Ins Tal gilt es der markierten Skiabfahrt zu folgen, die entlang der rechten Talseite zumeist über einen schmalen Hohlweg führt. Im Frühjahr kann es passieren, dass der unterste Teil der Abfahrt schon schneefrei ist, daher lieber beim Hüttenwirt nach den Bedingungen fragen. Von Walchen aus verlängert sich diese Tour auf 1.450 Höhenmeter und um rund zwei Stunden Aufstiegszeit.

TOURDATEN:
Ausgangspunkt: Lizumerhütte (Hüttentaxi) - Wattenberg
Aufstieg: ca. 2,5 Stunden
Höhenmeter: ca. 850 m
Landschaft: alpin und aussichtsreich
Kondition: gut
Fahrtechnik: durchschnittlich