SommerWinter
Menü

Pressemitteilung: In der Region Hall-Wattens zeigt sich der Winter von seiner sanften Seite

Wenn sich die Natur langsam zur Ruhe begibt, breitet sich über den zauberhaften Dörfern der Region Hall-Wattens und über der mittelalterlichen Stadt eine ganz besonderer Glanz aus: In Hall lässt der Adventmarkt die Gassen und Plätze erstrahlen, und in den Dörfern erleben naturbegeisterte Gäste die sanfte Seite des Winters in allen Facetten.Hall in Tirol erstrahlt im Sternenlicht
Sterne und weihnachtliche Symbole begrüßen die Besucher der Haller Altstadt, wenn der Haller Adventmarkt am 23. November seine Tore öffnet. Ein besonderer Glanz liegt über der malerischen Altstadt, wenn auf den Häuserfassaden die ersten projizierten Adventkalenderzahlen eingefärbt erscheinen. Je näher das Fest rückt, umso leuchtender werden die Fassaden des Oberen Stadtplatzes. Auf dem Adventmarkt genießen Besucher aus nah und fern vorweihnachtliche Stunden ohne Hektik und Gedränge: An den Verkaufsständen findet man selbst gemachte Geschenke für seine Lieben genauso wie kulinarische Köstlichkeiten der Haller Gastronomie. Und da einzelne Stände von mehreren Betreibern abwechselnd geführt werden, sollte man den wunderschönen Markt auf jeden Fall öfters besuchen… Mit einem besonderen Musikprogramm, das ausschließlich von heimischen Chören und Bläsern bzw. Traditionsgruppen aus befreundeten Städten gestaltet wird, kehrt täglich um 18.00 Uhr der Abend ein, und natürlich gibt es auch für die kleinsten Besucher viel zu entdecken: Der Streichelzoo, die Geschichtenerzähler oder ein Ritt auf den gutmütigen Ponys sorgen für strahlende Kinderaugen. Ein besonderer Höhepunkt ist der Besuch des Nikolaus mit seinem Gefolge, der am 6. Dezember in Hall zu Gast ist.Die winterliche Natur mit allen Sinnen erleben
Ob mit den Skiern im familienfreundlichen Skigebiet am Glungezer, mit dem „Klumper“ (ja, so nennen die Tulfer ihren ganz besonderen Schlitten….) oder dem Swarovski-Optik-Fernglas im Alpenpark Karwendel: In der Region Hall-Wattens ist die winterliche Natur immer ganz nah. Imposante Winterlandschaften und traditionelle Gastlichkeit machen einen Winterurlaub in der Region zur echten Auszeit vom Alltag.Nature Watch im Alpenpark Karwendel
War das die Spur von einem Schneehasen? Oder hat sich eine Gämse auf die Suche nach Futter gemacht? Ausgestattet mit einem Swarovski Optik - Fernglas, und Schneeschuhen, bestens begleitet von einem ausgebildeten Nature Watch-Guide lassen sich all diese Fragen beantworten: In der winterlich-verschneiten Landschaft des Alpenparks Karwendel begibt man sich auf Spurensuche und lernt die Bewohner dieses einzigartigen Lebensraums in der kalten Jahreszeit kennen. Vom kleinen Naturabenteurer über ambitionierte Winterwanderer bis hin zum erfahrenen Naturbeobachter kommt jeder auf seine Kosten, individuell gestaltete Routen machen verschiedene Themenbereiche erleb- und sichtbar.Schlittenfahren kennt jeder. Aber klumpern?
Ein Klumper ist ein Fortbewegungsmittel der ganz speziellen Art: Unter einem Brett ist ein alter Ski angebracht und darüber quer eine Sitzfläche aus Holz montiert. Das Klumpern gibt es in dieser Form nur im charmanten Ort Tulfes und hat sich dort zu einer wahren winterlichen Leidenschaft entwickelt. Die Tulferer sind begeisterte „Klumperer“ und freuen sich über jeden, der diese besondere Sportart einmal ausprobieren möchte. Kinder, Eltern und sogar Großeltern klumpern die Abfahrt hinunter, Wagemutige können einen kleinen Renn-Slalom bewältigen. Bei der anschließenden Einkehr wird in der gemütlichen Hütte bei aromatischem Glühwein und dampfendem Tee mit den „Klumper-Profis“ über Fahrstil und Kurventechnik geplaudert.Familienfreundlicher Skispaß
Skifahrer und Schneesportfans sind im Panoramaskigebiet am Glungezer goldrichtig. Naturschneepisten und gemütliche Skiliftanlagen laden zum genussvollen Bergwinter am „Hausberg der Tiroler“ ein. Skifahren wird hier für alle Besucher, egal ob Groß oder Klein, Anfänger oder Könner, zum einmaligen Naturerlebnis. Ausdauernde Skifahrer wagen sich auf eine der längsten Skiabfahrten in Tirol mit über 15 km Länge. Beim anschließenden Après - Ski im Tal oder in einer der Hütten im Skigebiet kann man den erlebnisreichen Skitag in fröhlicher Runde Revue passieren lassen. Für die ersten „Gehversuche“ ist das sonnige Kinderland mit einfachen Übungshängen perfekt geeignet: Mit den erfahrenen Skilehrern werden hier die kleinsten Pistenflöhe schnell zu echten „Pistenflitzern“.Winterzauber auf 2600 m Meereshöhe
Wer noch höher hinaus will, ist im Igludorf am Glungezer genau richtig: Auf atemberaubenden 2.600 Metern bieten zehn Iglus Übernachtungskomfort der ganz besonderen Art. Einmalige Ausblicke auf 500 Gipfel und Übergänge im gleißenden Licht der Wintersonne lassen genau jenen Winterzauber wahr werden, den sich echte Naturfreunde wünschen.Neben der gemütlichen Übernachtung im Schnee–Iglu wandert man im Fackelschein auf die imposante Sonnenspitze und schwingt auf teilweise unverspurten Naturschneepisten 1700 Höhenmeter hinab ins Tal. Der Zugang zum Igludorf erfolgt mit Tourenskiern oder mit Schneeschuhen, das Gepäck wird hinauftransportiert. Natürlich steht über die gesamte Zeit ein erfahrener Tiroler Ski- und Bergführer zur Seite, der mit seinem Fach- und Geländewissen jede Tour zu etwas Besonderem macht.Alle Facetten des Winters in der Region erlebt man bei der Kristall-Skiwoche: Skigenuss im Naturschnee-Skigebiet Glungezer, Klumperspaß und „kristalline“ Höhepunkte stehen auf dem Programm: 7 Übernachtungen mit Frühstück in einer Pension, 6-Tages-Skipass, 1 x Klumperspaß, geführte Kristallschneewanderung und einen Eintritt in die Swarovski-Kristallwelten gibt es schon ab Euro 310,- pro Person.Buchungen und zahlreiche weitere zauberhafte Winterangebote unter
www.hall-wattens.at

Pressemitteilung im pdf - Format
Pressemitteilung im Word - Format