SommerWinter
Menü

Osterfestival 2016

Osterfestival Tirol - LIEBE

Das Osterfestival Tirol 2016 lädt unter dem Motto „Liebe.“ zum 28. Mal drei Wochen lang in Hall und Innsbruck zu internationalem Austausch: mit Alter und Neuer Musik, Tanz und Performance sowie Film und Gesprächen. Liebe ist in unserer Zeit eine der wichtigsten menschlichen Gefühlsausdrücke, in ihren unterschiedlichsten Formen: vor allem das Verständnis und Mitgefühl für den Menschen, Andere kennen- und verstehen lernen.

Sacre Printemps

Das Osterfestival Tirol ist seit mehr als 25 Jahren fester Bestandteil der österreichischen Kulturszene und das einzige Mehrspartenfestival des Landes. Es setzt seine Schwerpunkte sowohl im internationalen künstlerischen Austausch als auch im Bezug zur heimischen österlichen Tradition.

160324_QuatuorDiotima(c)VerenaChen

Österreichische Erstaufführungen

Sowohl musikalische, als auch choreographische Erstaufführungen können 2016 erlebt werden. Unter anderem „Sacré Printemps“, ein Tanzstück des aus Tunesien stammenden Choreographenpaars Aïcha M’Barek und Hafiz Dhaou zum arabischen Frühling, das neueste Werk des belgischen Künstlers Wim Vandekeybus mit Live-Musik, so wie das vertanzte Liebesgedicht „Verklärte Nacht“ (Dehmel/Schönberg) der Starchoreographin Anne Teresa De Keersmaeker.

Veranstaltungsübersicht

11.03.2016 20:15 Uhr Hall i.T. | Salzlager
Eröffnung ...die mit Tränen säen
Company of Music
Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten. Das Osterfestival Tirol eröffnet im Zeichen der Liebe, des Leids, der Zerstörung und steter Hoffnung. Im Mittelpunkt stehen die Werke des Barockkomponisten Johann Hermann. Mehr

12.03.2016 16:00 Uhr Innsbruck
Tanz/performance: (Ohne Titel) (2000)
Tino Sehgal
Drei große Performer, eine Solo-Choreographie: (Ohne Titel) (2000) des renommierten Künstlers Tino Sehgal lässt die Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts Revue passieren. Mehr

13.03.2016 20:15 Uhr Hall i.T. | Salzlager
Tanz: Zeit-Bild (2015)
Etienne Guilloteau
In und aus der Musik von u.a. Carter, Feldman, Furrer, Mozart und Ligeti lässt der französische Choreograph Etienne Guilloteau Bilder voll von Liebe zur Musik, zur Bewegung und zum Menschen selbst erstehen. Mehr

16.03.2016 20:15 Uhr Hall i.T. | Salzlager
Morton FELDMAN - For Christian Wolff
Carla Rees | John Tilbury
Dieses Zweistundenwerk ist eine der letzten Kompositionen Morton Feldmans. Er war 16 Jahre alt – Orpheus in Tennisschuhen. Christian Wolff war ein enger Freund Feldmans und in den 50er Jahren Teil des Kreises um John Cage. Mehr

18.03.2016 20:15 Uhr
Tanz: Fotoroman (Roman Photo, 2009)
Boris Charmatz
Boris Charmatz zeichnet sich für die Hommage à Merce Cunningham, einem Denkmal der zeitgenössischen Tanzgeschichte, verantwortlich. Er setzt sie in Form eines bewegten Fotoromans mit Tiroler tanzbegeisterten Laien. Mehr

19.03.2016 20:15 Uhr Innsbruck | Congress (Dogana)
Tanz: Verklärte Nacht (2014)
Anne Teresa De Keersmaeker
Verklärte Nacht ist ein unglaublich poetisches Tanzstück, basierend auf Arnold Schönbergs spätromantisch-orchestraler Kammermusik für Streicher und dem gleichnamigen Gedicht von Richard Dehmel.

20.03.2016 19:30 Uhr Innsbruck | Congress (Saal Tirol)
J.S. Bach - Johannes Passion
Frieder Bernius
Die zwei großen Passionen Bachs gehören seit Generationen zum musikalischen Welterbe. Die Johannes-Passion wurde am Karfreitag 1724 in der Leipziger Nikolaikirche uraufgeführt. Bach hatte 1723 das Amt des Thomaskantors.

21.03.2016 20:15 Uhr Hall i.T. | Salzlager
J.S. Bach - Die Kunst der Fuge
Marinette Extermann | Johann Sonnleitner
1742 in einer ersten Reinschrift überliefert, bis ans Lebensende überarbeitet und vertieft, sind die vierzehn (Bachs Zahl! B = 2 + A = 1 + C = 3 + H = 8) Fugen und vier Canons eines der bis heute wirksamsten Beispiele. Mehr

23.03.2016 20:15 Uhr Innsbruck | Congress (Dogana)
Tanz: Sacré Printemps! (2015)
Cie Chatha
Das neue Stück des aus Tunesien stammenden Choreographenpaars Aïcha M’Barek und Hafiz Dhaou Sacré Printemps! ist inspiriert von ihren Betrachtungen der sich ständig ändernden Gesellschaft in Europa und vor allem in den arabischen Ländern. Mehr

24.03.2016 20:15 Uhr Hall i.T. | Salzlager
Schönberg, Fuentes, Bartók
Quatuor Diotima
Starke Gefühle und dramatische Wucht stehen im Zentrum dieses Abends mit Schönbergs 1. Streichquartett (1904/5) – das sich mit seinem dramatischen Gehalt mit neuer Liebe, Innigkeit, aufsteigender Sehnsucht vermischt. Mehr

25.03.2016 15:00 Uhr Hall in Tirol | herz-Jesu-Basilika (ehem. Stiftskirche)
Große Karfreitags-Liturgie
Cantori Gregoriani Milano
im gregorianischen Choral. Mehr

25.03.2016 18:30 Uhr Innsbruck | Congress (Saal Tirol)
J.S. Bach - Matthäus Passion
Wiltener Sängerknaben | Academia Jacobus Stainer
Vor mehr als einem Vierteljahrhundert hat Othmar Costa zum ersten Mal mit Tiroler Musikern J.S. Bachs mächtige Passion im Rahmen des Osterfestival Tirol auf Originalinstrumenten vertont.

26.03.2016 07:00 Uhr Hall i.T. | Pfarrkirche
Trauermette
Cantori Gregoriani Milano
Lamentationes Jeremiae Prophetae mehr >

26.03.2016 20:15 Uhr Hall i.T. | Salzlager
...musikalische Dialoge - Karakorum
La Camera delle Lacrime
Dieser Abend ist der friedlichen Verständigung der verschiedenen Kulturen und Religionen gewidmet, ausgehend von einer historischen Begebenheit in der Hauptstadt des Mongolischen Reiches im 13. Jahrhundert. Mehr

27.03.2016 20:15 Uhr Innsbruck | Congress (Dogana)
Tanz: Speak low if you speak love
Wim Vandekeybus
Für den weltberühmten Choreographen Wim Vandekeybus gehört die Liebe zu den unfassbarsten und unberechenbarsten unserer inneren Geisteszustände: Sie versetzt Berge und schafft unermessliche Höhen und Tiefen.