Krippenschauen in Tirol

Ein gemütlicher Brauch der besinnlichen Zeit. Seit Jahrhunderten begibt man sich nun schon in Tirol zur Weihnachtszeit auf Krippenschau. Bewundert werden dabei Hauskrippen jeglicher Art.

Egal, ob es sich um eine heimatliche oder orientalische Krippe handelt, bei einer Einkehr in den Stuben der Krippenbesitzer gibt es so manches Schmuckstück zu entdecken. Die wertvollen Krippen werden behutsam von Generation zu Generation weitergegeben und befinden sich meist schon viele Jahre in Familienbesitz.

Von Weihnachten bis Maria Lichtmess (2. Februar) öffnen manche Krippenbesitzer der Region ihre Pforten und gewähren einen Blick auf deren Krippen. Neben wissenswerten Informationen zu den jeweiligen Krippen werden auch Neujahrswünsche ausgetauscht. Manches Mal gibt es Weihnachtskekse oder einen Schnaps.

Die Krippen der Region Hall-Wattens

Der Krippengedanke war besonders in den Bergwerksgegenden Tirols und im Salzkammergut weit verbreitet. In vielen Dörfern wird die Tradition vom „Krippeleschauen“ nach wie vor gelebt. Aktive Krippenvereine sorgen dafür, dass die Handwerkskunst als auch die Tradition und der Geist von den nachkommenden Generationen weitergetragen wird.

Das Krippendorf Thaur

Aufgrund einer Vielzahl an aufgestellten Krippen und dem damit verbundenen Brauchtum wurden im Laufe der Jahre einige Tiroler Orte mit dem Titel „Krippendorf“ geadelt. So auch das traditionsreiche Dorf Thaur. Im Krippendorf Thaur findet man die älteste in Tirol erhaltene Hauskrippe. Die Krippe vom Maxenbauer geht auf die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts zurück. Ebenfalls gilt es zu erwähnen, dass Johann Giner Senior als auch sein gleichnamiger Sohn mit ihren selbstgeschnitzten Ginerfiguren zu den wohl bekanntesten Schnitzern in Tirol gehören.

Krippe in Thaur

In Tulfes findet man die älterste Krippe in einer Tiroler Kirche.

Die Figuren der Kirchenkrippe wurden im Jahre 1608 für die Spitalskirche in Innsbruck angefertigt und später von der Gemeinde Tulfes erworben. Die Krippe ist in der Pfarrkirche zum heiligen Thomas in Tulfes zu bestaunen.

Die Krippe in der Marienbasilika Absam besteht aus original Ginerfiguren. Die Weihnachtskrippe mit Figuren von Johann Giner d. Ä. aus Thaur stammt aus dem Jahr 1796 und zählt zu den schönsten Krippen Tirols.

Der Krippenverein Absam feiert heuer sein 90-jähriges Jubiläum. Es gibt eine Krippenausstellung (Öffnungszeit: 03., 08., 09. und 10. Dezember von 10.00 – 18.00 Uhr sowie am 06. und 07. Dezember 2017 jeweils 18.00 – 21.00 Uhr) im Gemeindemuseum Absam. Am 08. Dezember findet im KIWI Absam um 20:00 Uhr die Festveranstaltung „90 Jahre Krippenverein“ statt.

Eine der wohl bekanntesten Krippen in Hall in Tirol ist die in der Jesuitenkirche.

Bereits 1609 erfolgte die Aufstellung einer Weihnachtskrippe in der Jesuitenkirche Hall in Tirol. Diese kann in der Weihnachtszeit nahezu im Originalzustand besichtigt werden. Es handelt sich um ca. 80 cm große Krippenfiguren. Abgesehen vom Hl. Josef bestehen alle Köpfe der Krippenfiguren aus Wachs. Die Josef Figur besitzt einen nachgebauten Kopf aus Holz.

In den Dörfern Wattens, Baumkirchen und Fritzens können wunderschöne Dorfkrippen besichtigt weden. 

Neben der Krippenausstellung in Absam sind uns noch folgende Termine bekannt:

Krippenausstellung (Neue Mittelschule) Volders:
Samstag 09. Dezember 2017 von 9:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag 10. Dezember 2017 von 9:00 bis 17:00 Uhr
Am Samstag um 18:30 Krippenhoangart mit „Schwaizer Zwoagsang“

Krippenausstellung (Neue Mittelschule) Wattens:
Freitag 08.Dezember 2017 von 9:00 bis 19:00 Uhr
Samstag 09.Dezember 2017 von 13:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag 10.Dezember 2017 von 9:00 bis 19:00 Uhr

Krippenführungen in der Region Hall-Wattens

Alle Jahre wieder bietet der Tourismusverband auch Krippenführungen in kleinen Gruppen für seine Gäste an. Begleitet von einem erfahrenen Krippenkenner lernen wir sowohl orientalische als auch Tiroler Krippen kennen und erfahren von der Faszination und Tradition des Tiroler Krippenbaus.

Dauer: ca. 2,5 Stunden
Preis: kostenlos (nur für InhaberInnen der Gäste-Schatzkarte der Region Hall-Wattens)
Anmeldung: TVB Hall-Wattens (office@hall-wattens.at oder +43/5223/455440)
Start: 13.30 Uhr
Treffpunkt: Pfarrkirche Thaur

Termine:
30.12.2017
05.01.2018

Interessantes zum Thema „Krippe“:

Tipp: Seid ihr auf der Suche nach Krippenfiguren? Am Haller Adventmarkt findet ihr bestimmt passende Figuren für eure Krippe!

Krippenvereine der Region Hall-Wattens:

 

 

Auf Wiedersehen und bis zum nächsten Sommer …

… heißt es am kommenden Samstag, den 17.09.2016 für die Kühe der Region! Feiern Sie mit den Bauern der Region Hall-Wattens die Rückkehr ihrer Tiere von der Alm. Zum Dank für die unfallfreie Zeit am Berg werden die Tiere mit Glocken und Blumen geschmückt. Musikalisch und kulinarisch umrahmt begehen wir gemeinsam mit euch die gesunde Heimkehr der Tiere:

  • Am Ornt Hof (Klein-Volderberg-Str. 24, 6111 Volders) findet das Hoamfohrerfest ab 12:00 Uhr statt.
  • Am Friedrichshof (Semmelweisstraße 33, 6067 Absam) feiern wir den Almabtrieb ab 11:00 Uhr.

Almabtrieb in der Region Hall-Wattens

Tierisch was los – am Mittwoch, den 26.10.2016 dreht sich beim Milser Pferdeherbst alles um das Pferd.

Ein Fest für die ganze Familie und ein Muss für alle Pferdefans!

Neben dem Swarovski Gedächtnistunier am Schindlhof (Internationales Dressurtunier), den Tiroler Meisterschaften im Westernreiten am Kohlerhof und dem in den letzten Jahren veranstalteten Martiniritt in Gnadenwald wird es in der Region Hall-Wattens im Herbst 2016 eine weitere Veranstaltung geben, bei der sich alles rund ums Pferd dreht.

Informationen zur diesjährigen Veranstaltung finden Sie unter: www.hall-wattens.at/pferdeherbst
Pferdeherbst - Festumzug - Mils in Tirol

Die Veranstaltung „Pferdeherbst Mils“ findet am Mittwoch, den 26.Oktober 2016 statt und lädt Pferdebegeisterte aus Nah und Fern zu einem geselligen Zusammentreffen in Mils ein.

Programm „Pferdeherbst Mils“:

11:00 Uhr Panoramaritt über die Felder Mils mit feierlichem Aufmarsch durch das Dorf
12:00 Uhr Tiersegnung am Pferdehof Tiefenthaler
12:30 Uhr Bieranstich und Frühschoppen mit der Musikgruppe „Volderer Buam“ im Festzelt
Ab ca. 14:00 Uhr Schauvorführungen diverser Reitgruppen am Reitplatz

Erlebt historische Wägen wie zum Beispiel den Salzwagen, traditionelle Kutschen und einen bunten Mix aus vorgeführten Pferderassen und Reitern.

Pferdeherbst in der Ferienregion Hall-Wattens

Die Formation von Reitern und Kutschen kommt vom Panoramaritt über die Oswald Milser Straße zurück ins Dorf und hin zum Pferdehof Tiefenthaler, bei dem der Festumzug endet. Im Oberdorf beim „Schiachl-Brunnen“ werden die Brauchtumsgruppen, Pferdegespanne und Freizeitreiter von Moderator Dr. Rainer Dierkes vorgestellt. Voraussichtlich werden ca. 130 Tiere erwartet.

Pferdehof Tiefenthaler in Mils - Pferdeherbst Mils 2016

Die Organisation der Veranstaltung „Pferdeherbst Mils“ wird vom Team um Ossi Tiefenthaler und Lois Kaltenböck sowie dem Reitverein URV Volgger Mils getragen.

Egal, ob hoch zu Ross, auf einem Gespann sitzend oder in den Zuschauerreihen – wir freuen uns auf euer Kommen und eine tolle Veranstaltung!

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren – es wird trainiert, geputzt, gestriegelt und geschmückt. Am Mittwoch, den 26. Oktober soll nichts dem Zufall überlassen werden!

Kiachlfest in Hall inTirol

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber alleine beim Wort „Kiachl“ seufze ich sehnsüchtig auf. Zu köstlich sind sie, diese goldgelben rund geformten Köstlichkeiten, süß oder pikant genossen. Wer sich selbst am Kiachl- Backen versuchen will, dem lege ich unser erprobtes Rezept für Kiachl ans Herz.

Wer lieber nur Kiachl isst, für den ist der 10. Oktober 2015 ein Termin, den er sich im Kalender fett anstreichen sollte: Dann nämlich findet In Hall ein Fest rund um den Kiachl statt. Gleichzeitig wird das 25 Jahre – Jubiläum des Haller Bauernmarkts gefeiert.Tiroler Kiachl in Hall in Tirol

Haller Kiachlfest & 25 Jahre Haller Bauernmarkt am Samstag, den 10. Oktober 2015

Kulinarisch wird einiges geboten: An den Kiachlständen verführen verschiedene Sorten von pikanten (mit Kraut, Letscho, Pilzsoße) und süßen Kiachln (mit Staubzucker, mit Honig und Mohn, mit Preiselbeeren) und natürlich jede Menge dazu passende Getränke.

Die Bindertanzgesellschaft erweitertes dieses Kiachlfest um die verführerische Speise des süßen „Apfelkiachl“, dessen Äpfel vom Standl „gegenüber“ kommen.

Für Fischliebhaber gibt’s die geräucherte Forelle aus der Zucht von Vereinsmitgliedern zum Genießen vor Ort oder zum Mitnehmen.

Vor nunmehr 25 Jahren erinnerte man sich an die Bedeutung von Hall als  Marktplatz und rief den Haller Bauernmarkt ins Leben. Dass inzwischen ein allgemeiner Trend zu Regionalität und

Originalität als Antwort auf die Globalisierung und ihre Folgen entstanden ist, wertet den Markt zusätzlich auf.

Neben dem traditionellen Bauernmarkt werden saisonale landwirtschaftliche Erzeugnisse und Schmankerln aus der Region präsentiert, außerdem gibt es Aktionen für Einlagerungsprodukte, Glücksradl und für die musikalische Gestaltung sorgt Lokalmatador Franz Posch und seine Innbrüggler.

Kinder haben die Möglichkeit zusammen mit dem Zwerglparadies NiMa’s ihr gestalterisches Potential auszuleben und das alles mit den Produkten, die der Herbst zu bieten hat.

Wieder mit dabei ist die Haller Bindertanzgesellschaft, deren Jugendgruppe ihr Können unter dem Motto „Alte Tänze für junge Leute“ zeigen wird. An einem Infostand wird die Haller Bindertanzgesellschaft vorgestellt und es wird versucht, das Interesse für Brauch und Volkstanz in unserer traditionsreichen Stadt zu wecken.

Infos:

Haller Kiachlfest & 25 Jahre Haller Bauernmarkt

Oberer Stadtplatz Hall in Tirol

Kiachlfest (10 bis 17 Uhr)

Bauernmarkt (9 bis 13 Uhr)

Kinderprogramm NiMa´s (10 bis 13 Uhr)

Flohmarkt von und für Kinder (14 bis 17 Uhr)

Franz Posch & seine Innbrüggler (10 bis 13 Uhr)

Heuboden Trio (13 bis 17 Uhr)

 

Almabtrieb in Tirol – wer hat den schönsten Almschmuck?

Tirol-Kenner wissen es: Jedes Jahr im September, wenn die Tage kürzer und die Temperaturen niedriger werden, kommt das Weidevieh, das den Sommer auf der Alm verbracht hat, wieder zurück ins Tal. Als Ausdruck der Dankbarkeit, dass alle Tiere wohlauf wieder in den heimatlichen Stall zurückgekehrt sind, werden sie vor dem Abtrieb kunstvoll geschmückt. Den Schmuck herzustellen bedarf es viel Zeit, Kreaitivität und Geschick. Höchste Zeit also, diese Arbeit zu honorieren!PK Bio-Bergbauernfest 2015 3 300dpi

Prämierung des schönsten Almschmucks

BIO vom BERG prämiert den schönsten Almschmuck Tirols: Bauern aus ganz Tirol stellen in der Volksschule am Stiftsplatz in Hall ihre kunstvoll gefertigten Aufstecker von den Almabtrieben aus. Eine Jury belohnt am Freitag, 11. September, die schönsten drei mit einer handgegossenen Glocke, gesponsert von der Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol. Die Ausstellung des Almschmucks ist dann während des Bio-Bergbauernfestes am Samstag, den 12. September 2015, ganztägig zugänglich.

Das Bio-Bergbauernfest ist nicht nur Ausstellungsort des schönsten Almschmucks, sondern auch Treffpunkt für alle Freunde von Bio-Produkten und einfach guten Essens. Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf „Milch & Käse“.

Das traditionelle Bio-Bergbauernfest ist eines der schönsten Biofeste Westösterreichs und der Treffpunkt für die ganze Familie. Am Stiftsplatz, am Oberen Stadtplatz und in den Gassen dazwischen präsentieren Tirols Biobauern ihre nachhaltige und zukunftsfähige Arbeitsweise, vor allem aber ihre g’schmackigen Produkte.

Einkaufsmeile & Schmankerlpfad

Rund 40 Stände bilden eine Einkaufsmeile der Bio-Vielfalt. Neben schmackhaften Speisen wie Gegrilltem vom Hochlandrind, Germkiachl, Brodakrapfen oder Gemüsegröstl findet sich an den Marktständen eine Vielzahl an Tiroler Bio-Produkten: Tiroler Kuh-, Schaf- und Ziegenkäse, regionales Gemüse, Brot, Eier, Speck und Würste, Brot, verschiedenste Kräuter, Gewürze, Sirupe, Marmeladen, Honig, Säfte und Wein. Alles selbstverständlich in kontrollierter BIO AUSTRIA-Qualität und serviert auf kompostierbarem Geschirr.

Open Air Schaukäserei

Passend zum diesjährigen Motto können die BesucherInnen den Käsern in einer Open Air Schaukäserei bei der Arbeit über die Schulter schauen und erfahren dabei viel Wissenswertes über das „weiße Gold“ der Bio-Bergbauern, die Milchverarbeitung zu Butter, Käse, Joghurt und vieles mehr. Viele milchverarbeitende Bio-Betriebe bieten entlang eines Weges der Sinne Köstlichkeiten zum Gustieren an.

Kinderprogramm, viel Musik & Gewinnspiel

Das Rahmenprogramm startet pünktlich um 10.00 Uhr mit Speis und Trank in BIO AUSTRIA-Qualität. Das musikalische Programm bestreiten die Fidelen Milser, die Familie Runggatscher und das Duo „Ross und Mo“. Den ganzen Tag über kümmert sich „Schmatzi – Essen mit allen Sinnen genießen“ – eine Organisation der Landwirtschaftskammer Tirol – mit einem betreutem Rahmenprogramm um die kleinsten Besucher.

Bei einem Gewinnspiel gibt es heuer wieder schöne Preise zu gewinnen. Als Hauptpreis winkt ein verlängertes Familien-Wochenende am Bio-Bauernhof. Dazu einfach die Frage auf der am Fest aufliegenden Gewinnkarte richtig beantworten und um 16.00 Uhr bei der Ziehung mit dabei sein. Außerdem wird der schönste Stand von kompetenten JurorInnen prämiert.

Weitere Informationen:

www.biovomberg.at

www.bio-austria.at

Alle Veranstaltungen im Überblick gibts hier

 

Faschingsdienstag in Mils

Der Fasching startet in den Endspurt und der letzte Höhepunkt des Bunten Treibens steht in Mils bevor: Dort geht am Dienstag, den 04. März 2014 ab 10:30 das große Feiern los mit Livemusik, bevor es mit dem traditionellen Umzug und dem legendären „Patschenball“ weitergeht!

Faschingsdienstag Mils

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Faschingsveranstaltungen in der Region unter www.hall-wattens.at/events

Matschgerer schaug’n in Baumkirchen

Am Samstag, den 18. Jänner 2014 findet im Gemeindesaal in Baumkirchen nahe Hall das „Matschgerer schaug’n“ statt.

 

Weitere Informationen unter www.hexen-baumkirchen.at

Weitere Veranstaltungen in der Region unter www.hall-wattens.at/events

Startschuss für Mullerlaufen 2013 ist gefallen

Die Thaurer Fasnacht, die nach dem 15. Jänner beginnt und bereits am „Unsinnigen Donnerstag“ endet, findet zwar alljährlich statt, jedoch wird das Mullerlaufen nur in einem mehrjährigen Rhythmus von der Schützenkompanie Thaur veranstaltet.

Am Sonntag, den 9. Dezember 2012 überreichte die bekannte Thaurer Künstlerin Patrizia Karg, die bereits dreimal das Plakat für das Mullerlaufen gestaltete, das Bild mit dem Motiv für das Mullerlaufen 2013 an den Schützenhauptmann Josef Posch.

Zeitgleich wurde auch das Plakat für das kommende Mullerlaufen präsentiert, das am 3. Februar 2013 stattfinden wird.

Auf diesem Plakat sind zwei Zaggeler abgebildet, typische Fasnachtsfiguren der weit über die Grenzen hinaus bekannten Thaurer Fasnacht.

Traditionelles auf moderne Art interpretiert

Bereits zum vierten Mal hat Frau Karg das Plakat gestaltet; nach den „Hexen“, den „Zottlern“, und den „Spiegeltuxern“ steht diesmal eine weitere Hauptfigur der Thaurer Fasnacht, der „Zaggeler“, im Mittelpunkt.

Die akademische Bildhauerin und Malerin hat diese prächtige und auffallende Figur hat effektvoll und farbenfroh in Szene gesetzt. So reiht sich das Bild gelungen in die Serie, die im Original das „Alte Gericht“ zieren wird.

Eine Original – Monotypie des Plakates in Mischtechnik wurde in limitierter Auflage veröffentlicht.

Patricia Karg

Die bekannte, in Thaur ansässige Künstlerin hat die Fachschule für Holz- und Steinbildhauerei in Innsbruck besucht, in München an der Akademie der Bildenden Künste unter Prof. Hans Ladner diplomiert und ist seit 1987 als freischaffende Künstlerin tätig.

Mehr zur Künstlerin und ihren Werken unter www.karg-patricia.com

Mehr zu Tiroler Fasnachtsbräuchen: http://www.hall-wattens.at/de/fasnachtsbraeuche.html